Die zweite Folge der Zitronenbaum-Songs ist da!

Bon Harris überrascht mit Depeche-Mode-Cover

Fotocredit: Marinella Len

Eine balladistsiche Version eines frühen Depeche Mode-Tracks? So etwas kann auch nur Bon Harris einfallen. Nach dem ganz nah der Originalversion klingenden Röyksopp-Cover mit Susanne Sundfør aus dem Jahre 2013 meldet sich jetzt der Drummer und Soundtüftler von Nitzer Ebb mit seiner eigenen Version von „Ice Machine“.

Wie wir euch schon berichtet haben, verbringt Bon in der Corona-Pandemie viel Zeit in seinem Garten in Los Angeles, sammelt dort neue Ideen für Musik und bastelt an Coverversionen von seinen Lieblingssongs. Bei seinem ersten Zitronenbaum-Konzert hat er unter anderem „Compulsion“ von Joe Crow gecovert. Den Song kennen wir vor allem aus Martin Gores „Counterfeit“ EP.

Fotocredit: Marinella Len


Jetzt hat Bon zu einem – vor allem dank seiner Live-Aufführung aus dem Jahre 1984 – legendären Depeche-Mode-Song gegriffen und machte aus „Ice Machine“ eine interessante Cover-Version (ab Minute 10:58). Außerdem interpretiert er Songs von Cupcakes, David Bowie und T.Rex/Marc Bolan – allesamt aufgenommen unter den Zitronenbäumen, wie das der Titel seiner Konzertserie verspricht.

songs:from the lemon tree_Episode 02

Viel Spaß damit, Fortsetzung folgt!

Letzte Aktualisierung: 4.10.2020 (c)

51
Kommentare

  1. mazano
    21.10.2020 - 23:18 Uhr
    20

    ohh man

    schlimm, schlimmer, total verblödung!

    • Jaja
      22.10.2020 - 7:04 Uhr
      20.1

      Ein schlimmes Problem in diesem Land. Man jubelt einer Grippe nach, die nicht mehr Schaden verursacht als eben diese Grippe, weil sie eine ist. Natürlich profitieren einige davon, man bekommt Geld vom Staat, muss nur noch begrenzt arbeiten, viele Kleinunternehmer, Ich-AGler, die für die Wirtschaft sowieso unwichtig sind, kriegen das restliche Geld, was noch da ist, begreifen aber nicht, dass die Quelle irgendwann aufgebraucht ist bzw. sie alles zurückzahlen müssen. Mittlerweile macht sich bei einigen Leuten in diesem Land eine Art Faulheit und Selbstoptimierung breit. Man merkt das auch bei Kleinunternehmern (ICH-AG), die auf FB den ganzen Tag großkotzig eine Grippe hypen, andere die das „alles gegen die Wand fahren“ beschimpfen u. als dumm bezeichnen usw.

  2. Raimund Grützner
    19.10.2020 - 11:48 Uhr
    19

    Bon Harris Klasse

    Ich hab privat Bon Harris aufgelegt auf Party.Diese Depeche Mode Cover Version habe ich zwischen Marianne Rosenberg „Lieder der Nacht“ und Guns Roses „Paradise City “ gespielt.Das war der Knaller.Am späteten Abend hab ich The Cure „World in my Eyses “ gespielt.Allerdings danach gleich nochmal Bon Harris.Klasse.Von Depeche Mode selbst habe ich verstaubte Tracks rausgeholt wie Just cant get enough / Get Balance right und But not Tonight….Als Dj kann ich gut èinschätzen wo Bon Harris reinpasst.Zu Disco privat waren 15 Personen.Es war ein bisschen wie in den 80zigern oder 90zigern

    • Pk
      20.10.2020 - 9:56 Uhr
      19.1

      Interessant

      Wen interessiert das? Also mich nicht

      • Raimund Grützner
        20.10.2020 - 22:15 Uhr

        Natürlich interessiert das

        Doch es ist interessant.Stell dir vor du bist selbst ein Dj und machst solch eine tolle Mischung wie ich mit Depeche Mode Coverversionen oder Original Depeche Mode.Das ist doch interessant und vor allem wie die Partygäste darauf tanzen.Bei 15 ist das gar nicht einfach.Aber durch meine Erfahrung kann ich es beeinflussen.Wie findest du das? Gruss Raimund

    • Your own personal Jesus
      21.10.2020 - 6:59 Uhr
      19.2

      Interessiert uns nicht

      Dann leg auf deinen Partys weiter auf anstatt hier Posts zu schreiben die niemand interessieren

    • Carlos B.
      21.10.2020 - 9:39 Uhr
      19.3

      Wahnsinn, ein Dorf-Dj der in irgendeiner Hinterhof Spelunke 15 Leute musikalisch malträtiert, auf diese Nachricht hat die Welt gewartet………………………. nicht!

    • lumiere
      21.10.2020 - 10:54 Uhr
      19.4

      Danke für den Bericht von der DJ-Front, ich kann mir das gut vorstellen, dass man mit diese Version von Icemachine eine besondere Atmosphäre auf Parties hinbekommen kann!

      Lass Dich nicht von den Ablehnern runterziehen – man hofft halt immer dass die Leute, die solche Hasskommentare schreiben anderswo das Licht sehen und nicht überall von diesen furchtbar kritischen Stimmen im Kopf angetrieben werden.

      Ich sehe da immer ergraute auf ihrem 80ies Teenagetrip Hangengebliebene die mit ihrer Lebenssituation unzufrieden sind…

      • Carlos B.
        21.10.2020 - 11:10 Uhr

        @lumiere, hängen geblieben bist du genauso, nur das sich dein Zeitfenster etwas verschoben hat, die Dj-Kultur ist sowas von 90ziger bis Anfangs der 2000ner mit der Technowelle, Trance usw. wer will oder hört das heute noch?

    • lumiere
      21.10.2020 - 14:41 Uhr
      19.5

      Carlos B. let’s hang together :D

      • Raimund Grützner
        22.10.2020 - 1:01 Uhr

        Doch interessant

        Danke Lumiere! Du hast Recht ich lass mich nicht von den 80er stehengebliebenen Lederjackenkutten beeinflussen.Im Gegenteil ich erfahre auch viel Positives und ehrlich die Depeche Mode Coverversion von Bon Harris hat mich insperiert noch mehr Cover einzubauen.Verstehe nicht was der Carlos will.Er sollte sich mehr damit beschäftigen.Als Hinweis ich bin kein Dorf Dj sondern ein Stadt Dj.Das ist ein Unterschied, denn ich spiele auch Citysongs von Depeche Mode.Aber niemals auf einem Hinterhof sondern im öffentlichen Raum.Und wer sagt das interessiert uns nicht den hat es ja doch interessiert weil er interessiert darauf reagiert hat.Da sind die 15 gleicher Meinung wie ich.Das wäre ein Grund mal wieder In your Room zu spielen.Dieser Song ist nämlich nicht auf der Violator oben.Das macht ihn so besonders wie Bon Harris.Ebend doch interessant.

    • Your own personal Jesus
      22.10.2020 - 14:17 Uhr
      19.6

      @ Raimund

      Ich bin nicht in den 80ern stehen geblieben sondern schon in den 70ern ;)….ich geh mich dann mal mit meiner 8 jährigen nachbarstochter unterhalten da kommt mehr sinnvolles raus als bei dir trotzdem noch ein schönen Tag :)

  3. Leselampe
    15.10.2020 - 1:33 Uhr
    18

    Schwarz Rot Pop macht an

    Wann hatten wir schon ma so viele gute Mukker auf einmal?

    • Leselampe
      15.10.2020 - 1:34 Uhr
      18.1

      Sorry

      War @ Mutloewe

  4. Mutlöwe
    14.10.2020 - 7:56 Uhr
    17

    Heisa!

    Hier mal noch was gutes:

    Max Giesinger (30) und LOTTE (24) machen jetzt gemeinsame Sache. Die beiden Musiker haben den Hit „Auf das, was da noch kommt“ herausgebracht. Allein der Song ist schon eine echte Premiere – aber mit ihrem Musikvideo setzten sie noch einen drauf.

    • schlechte zeiten
      14.10.2020 - 23:46 Uhr
      17.1

      Voll interessant, die wurde ja scheints mal von Chryssanthi Kavazi interviewt krass!

    • Ilona
      12.10.2020 - 19:50 Uhr
      16.1

      Sacred Cover

      Nix zu meckern.

  5. P
    11.10.2020 - 9:40 Uhr
    15

    Alter

    Wie sieht der denn aus.? Ist da Fasching?
    Um Gottes Willen

    • Gina Wild
      11.10.2020 - 13:54 Uhr
      15.1

      Alt im Kopf

      Lass mal den lieben Herrgott aus dem Spiel, denn der liebt jedes seiner Kindl und jemanden nur nach seinem Aussehen zu beurteilen zeugt nicht wirklich von geistiger Reife

    • Jean
      11.10.2020 - 14:18 Uhr
      15.2

      Szenefasching

      Das hat die gemeine Landbevölkerung über Martin Gore auch stets gedacht ;-) lieber P.

      Ist „Fasching“ nicht Teil unser aller Leben, und dieser Szene seit Jahrzehnten im Besonderen? Daher überrascht mich deine Überraschung, liebe/r P, im Jahr 2020.

    • ralf
      11.10.2020 - 15:20 Uhr
      15.3

      Ich würde sagen endlich mal jemand der die Sternchen-Gedächtnispause in „Musiker*innen“ höchst geschickt auszumalen weiß! :D

  6. Raimund Grützner
    10.10.2020 - 21:15 Uhr
    14

    Guter Mann

    Beste Coverversion die ich seit langem gehört habe.Kann das sehr gut einschätzen weil ich ein Dj bin.Es wäre gut wenn Depeche Mode mit bekannten Stars zusanmen tun und sich von denen produzieren lassen.Pet shop boys könnten Depeche Mode auf die Beine helfen damit sie wieder moderner klingen.Vince Clarke könnte auch Pep reinbringen.Oder ebend Bon Harris.Bin gespannt wie meine sehr guten Vorschläge ankommen und die Band darauf eingeht.

    • Somebody
      11.10.2020 - 11:40 Uhr
      14.1

      Hä?

      Du bist wohl nicht ganz dicht…

      • Raimund Grützner
        11.10.2020 - 12:39 Uhr

        Doch bin ich

        Keine Sorge bin mehr als dicht.Äussere dich lieber zu dieser grossartigen Coverversion.Sie ist sehr gut.Aufgrund meiner jahrelangen Dj Erfahrung kann ich das einschätzen.Liebe Grüsse!:)

    • Carlos B.
      11.10.2020 - 13:18 Uhr
      14.2

      Wen das toll ist oder sein soll will ich gar nicht Wissen welche Musik sonst so in dem Club läuft wo du auflegst. Motto schlimmer geht immer.^^

    • Jean
      11.10.2020 - 14:24 Uhr
      14.3

      Offtopic

      Hallo, Raimund. Ich dachte, Depeche Mode ließen sich schon seit mindestens 20 Jahren auch von anderen inspirieren und produzieren? Welches Album haben sie denn zuletzt „selbst“ produziert?

    • testcase
      11.10.2020 - 16:09 Uhr
      14.4

      Bei coverversionen von „gut“ und „schlecht“ zu sprechen ist immer schwierig.
      Im Grund sind die Cover am „schlechtesten“, die einfach nur den Song nachspielen ohne kreativ was dazuzuerfinden.
      Das kann man Bon Harris nun wirklich nicht vorwerfen :D
      Ob man seiner Interpretation nun was abgewinnen kann steht auf einem anderen Blatt.

  7. FPMIP
    9.10.2020 - 14:03 Uhr
    13

    Nö!

    Gerne offen für unterschiedliche künstlerische Darbietungen und Cover….
    Diese Version gefällt mir allerdings gar nicht, irgendwie zu ‚dünn‘ und keine Stelle an der irgendeine wirklich interessante Variation kommt…

    • adam0
      11.10.2020 - 21:35 Uhr
      13.1

      verstehe was du meinst, ist anfangs sehr minimal – aber „the air we breathe“ kommt finde ich ziemlich cool in dieser Version… passt halt auch so weil wir uns danach ja gerade sehnen, gemeinsam virenfreie Luft zu atmen.
      Die Zeile „resurrect as a feeling on my window of a past reunion“ passt halt auch super zum allgegenwärtige Telekonferenz-Gefühl.

  8. X ABOLOL
    9.10.2020 - 9:16 Uhr
    12

    Wann kommt eigentlich EXCITER 6 raus?

    Wann geht es eigentlich in der Exciter-Reihe weiter? Nach Edition „V“ (Spirit) sollte doch langsam mal was neues (altes) kommen? Manchmal weiß ich nicht, welcher Song aus welcher Edition ist, da die Alben so nahtlos ineinander greifen. Selbst alle Songs der verschiedenen Alben durcheinander gespielt geben ein Gesamtkunstwerk. Das ist irgendwie doch ganz neu: Kein einzelner Song ist mehr an ein konkretes Album gebunden. Auch sind die Lieder vom Namen her kaum zu unterscheiden. So könnten bei erscheinen von Exciter 6 Tracks enthalten sein wie:“ So Far, Looser, Lovesong, Tough, Under. Eben Bezeichnungen die den typischen DM-Song erkennen lassen ähnlich wie Shake the Disease, Blasphemous Rumours oder Construction Time Again. Es gibt das Gerücht, das der neue Projektname für E-VI „Windmill“ heißen soll. Wer hat ähnliche Infos? Freue mich auf das neue Album im altbewährten Post-Exciter-Sound.

    • Olli R
      8.10.2020 - 17:32 Uhr
      11.1

      ich lach mich schlapp, geiler Typ

    • ralf
      8.10.2020 - 22:46 Uhr
      11.2

      Hm .. auch Kunst, aber ganz anders. Bon ist viel sensibler, singt 1000 mal besser und die Musik ist total originell feingestrickt, nicht „schlecht nachgespielt“ wie in dem Video (natürlich auch ne Kunst für sich) :D
      Was der Sänger in diesem Video macht, trifft auf gewisse Art eher die Schau, die Dave grad manchmal abzieht :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Die Speicherung Deiner Daten folgt den geltenden Datenschutzbestimmungen. In unseren Datenschutzhinweisen erfährst Du, welche Daten von Dir beim Verfassen eines Kommentars gespeichert und verarbeitet werden. Deine Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.