Home / Depeche Mode News / Depeche Mode gewinnen ECHO – Fans dennoch sauer
Stinklanweilige Verleihung in Berlin

Depeche Mode gewinnen ECHO – Fans dennoch sauer

Depeche Mode (Archivfoto: Uwe Grund)Am Donnerstagabend wurden in Berlin der Deutsche Musikpreis ECHO 2014 verliehen. Depeche Mode waren in den Kategorien „Beste Gruppe Rock/Pop International“ und „Album des Jahres“ nominiert. Während Helene Fischer für das beste Album ausgezeichnet wurde, gewannen Depeche Mode den Preis als beste Gruppe. Doch die Fernsehzuschauer erfuhren davon nichts. Nur auf der ECHO-Seite ist der Preis aufgeführt. Die Fans sind stinksauer.

Wer den Preis für das Album des Jahres gewinnen würde, stand schon lange vorher fest. Dafür musste man kein Prophet sein, sondern nur die Regularien kennen. Sieger in dieser Kategorie ist, wer den größten Umsatz mit seinem Album in einem Jahr erzielen kann. Depeche Mode standen in der Jahresendabrechnung „nur“ auf dem siebten Platz. Ganz vorne rangierte Helene Fischer, die sich als Moderatorin des Abends den Preis auch gleich selbst hätte überreichen könnte.

Das tat sie freilich nicht, sondern ließ sich die Trophäe von Hüftschwungwunder Shakira aushändigen. Dass Helene Fischer trotz aller Vorhersehbarkeit des Preises die überraschte Gewinnern gab, hätte eigentlich einen eigenen Preis verdient, den als überflüssigste Zuschauerverarsche.

Bei der Wahl zur besten Gruppe konnte sich unsere Jungs gegen Bastille, Bon Jovi, One Republic und Sunrise Avenue durchsetzen. Kurioserweise wurde der Preis in der Fernsehübertragung aber nicht genannt. Lediglich auf der ECHO-Website ist davon zu erfahren. Wie peinlich. Vermutlich hatten Depeche Mode keine Zeit, kurz nach der Tour nach Berlin zu reisen, weil sich die Band im Urlaub befindet. Aber es hätte natürlich genügend Möglichkeiten gegeben, der Band den Preis vorher zu überreichen und dann einen Einspieler zu senden. Das war aber wohl zu viel der vorausschauenden Planung.

Das alles ist kein Grund sich übermäßig zu ärgern. Der Echo ist ein Musikpreis ohne internationales Renommee. Sein Problem ist, dass er sich allein nach Verkaufszahlen richtet. Man könnte auch gleich die erfolgreichsten Musikvertriebe und Marketingabteilungen der großen Majors mit auszeichnen. Obwohl Deutschland den drittgrößten Musikmarkt bildet, ist es hierzulande leider immer noch nicht gelungen, einen Preis von Bedeutung zu installieren. Das ist einigermaßen armselig.

Zwei Lichtblicke gab es beim Echo dennoch: Da wäre zum einen der Preis für Peter Maffay, der für sein soziales Engagement ausgezeichnet wurde. Und natürlich die Ehrung von Dieter Meier und Boris Blank von Yello für ihr Lebenswerk. Die beiden großartigen Musiker gaben auf der Bühne gleich mal eine Kostprobe, wie spontan, kreativ und mitreißend Musik sein kann. Danke dafür!

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

484 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. nerv

    Mich nervt total, dass diese „Events“ immer nur von den gleichen „gestopften Persönlichkeiten“ besucht werden.
    Ich habe immer den Eindruck, in deren Gesichtern zu lesen, dass sie nur auf die Häppchen bei der Party danach warten und es eigentlich ziemlich wurscht ist was da vorne auf der Bühne passiert. Ständig latschen da irgendwelche silvy van der vaarts ( ach ne die heißt ja jetzt meis) und mirja du monts und abgelegte Freundinnen von weiß nicht wem über die rote Auslegware, welch dann immer Model, Schmuckdesignerin oder DJane sind. NEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEERV..
    Natürlich ist da ja alles für umsonst für die „Promis“, aber wer kauft denn eigentlich die Platten etc. und bringt die Geldmaschine zum laufen?RICHTIG das Fußvolk, also Wir.
    Komischerweise bin ich aber nirgendwo bei einem Event eingeladen , ich muss mir immer hübsch meine Eintrittskarte selber kaufen..

    Ich freu mich aber auf jeden Fall dass DM als beste Band gewonnen haben. Denn das waren sie schon immer, sind es immer noch und werden es jedenfalls für mich auch immer bleiben.
    Und wenn ich meinen wohlverdienten Urlaub nach 10 Monaten Tournee wg. so einer BlaVeranstaltung unterbrochen hätte ,Mensch das würde mich ärgern. Also alles richtig gemacht und im Urlaub geblieben.

    • Da geb ich dir voll recht aber diese mirja du monts ist eine von uns. sie verehrt unsere jungs genauso wie wir es tun.

  2. Ein kleine Genugtuung gibt es dann doch noch. Der HelenECHO hatte mit 4,21 Mio. Zuschauern ne ziemlich beschissene Quote,sogar die Bergretter im ZDF hatten zeitgleich 5,43 Mio.Wenn man jetzt noch die 1 Mio. völlig frustrierten und kotzenden DM-Fans aus der Quote rausrechnet,kann man wohl endgültig von einem absolut verdienten Quotencrash sprechen.;-)

    • Genau! Bei vergleichbaren Sendungen wie z.B. Goldene Kamera lag die Quote meines Wissens sogar noch weit unterhalb der 4 Mio.-Marke. Bedenkt man, dass diese Selbstbeweihräucherung von Promis und solchen, die es gerne wären, eher die Leser von Zeitschriften des Kalibers „Goldenes Blatt“ anspricht, kann man die Abwesenheit von Depeche Mode beim „Echo“ eigentlich nur begrüßen.

    • Recht

      Da haste Recht…Delta…wir Fans hätten da vorher dran denken müssen,dann wärens gleich keine 4,21 Million Zuschauer geworden…also fürs nächste Mal…..

    • @Delta….das juckt doch die ARD nicht,Hauptsache die Quote stimmt,ich bin der Meinung,das Deutschland in den letzten 10 Jahren ein extremes Statistik Land geworden ist (siehe z.B. die gefakten Arbeitslosenzahlen),alles wird nur noch verschönt,aber mit der eigentlichen Realität,hat das überhaupt nichts mehr zu tun.

    • Also ne Quote von 4,21 Mio. für den „GROSSEN ECHO“ kann sich auch die ARD nicht mehr schön reden. Das ist völlig übel,aber für diese peinliche Es-gibt-nur-eine-Helene-Show komplett verdient.

    • Echt unangenehm,aber ich muss mich leider korrigieren. Die Quote für den ECHO lag wohl 2012 (vor Helene) nur bei 2,6 Mio. Auf gut deutsch,die Helene-Hippe ist auch noch das absolute ARD-Quoten-Luder. Diese grausame Wahrheit werde ich hoffentlich nach ein paar Litern Kölsch verdrängen können.:-)))

  3. Nicht so svhlecht

    Hallo an alle.
    Ich fand die Sendung gar nicht so verkehrt. Das war fast wie damals beim Blauen Bock. Gute Unterhaltung für wenig Geld.
    Dss die Singe -Jungens von der Band Depesche Mode nicht da waren hat ja sebst in der Bild-Zeitung niemand gesagt.
    Ich drnke einfach man sollte toleranter sein oder es sein lassen.
    Ich bin auch auf Montage und das seit fast 15 Jahren . Fahre ich fast 450 km zur Arbeit, weil es hier nichts gibt. Und da ist Urlaub ganz wichtig!
    Also lasst die Leute von der Gruppe ruhig im Urlaub.
    Helene Fischers idt such gsr nicht schlecht. Sieht gut aus und tanzt srhr gut.

    • kann die ca 400 kommentare hier nicht nachvollziehen

      blablalblal

    • @matze…es ging doch nicht darum das die Band nicht anwesend war,jeder von uns gönnt ihnen ihren wohlverdienten Urlaub,die eigentliche Sauerei war,das ein Fernsehsender (ARD),gewisse Fans von verschiedenen Künstlern,BEWUSST auf was warten liess,was auch hätte kommen sollen und am Ende komplett verarscht wurden,weil es in einer gehypten 3 Stunden Show nicht kam.

  4. Sehr guter Beitrag ! Genau so ist es, wenn die Band keine Zeit hat, wird sie einfach übergangen !

  5. sch... auf den ECHO

    ..wer zieht sich so n’dämliche sendung überhaupt rein? als DM das letzte mal live auftraten – und dies war vorher bekannt – sass auch ich 2h vorm TV und hab mir diesen scheiss rein gezogen bis dann eeeeendlich unsere jungs kamen..
    doch jetzt war bekannt dass die band nicht anwesend ist. .?? Ich hab echt besseres zu tun als mir ne helene fischer rein zuziehen…
    die band hat solche ‚awards‘ nicht nötig!! was zählt sind wir geilen people u fans welche die jungs an konzerten feiert im in und ausland und parties veranstaltet!!!

    • Danke Alexandra

      Dem ist nichts hinzuzufügen…..
      Wrong……
      Grüsse vom Dautzsch (Halle/Saale)
      Enjoy the Silence!

    • Genau!
      Ich vermute mal, dass unseren Jungs solche fragwürdigen Auszeichnungen eh egal sind.
      Allerdings finde ich Helene Fischer gar nicht schlecht – wenn sie nur mal mit dem Gejaule aufhören würde! :-)

    • stimmt

      Habt ihr mal was von einer Helene Fischer Party gehört. Ich noch nicht laut lach. Hättendie damals niucht die Grenzen aufgemacht würde die noch immer in Sibieren russische Volkslieder von sich geben.

      Scheiss Mauerfall. (Eh das war ein Scherz)

  6. aus md

    … wollte auch mal meinen senf dazugeben… ich war gestern abend …. von der echosendung soooooooo enttäuscht… und vergrault… :-(((
    dass unsere jungs.. noch nicht mal eingeblendet wurden… obwohl sie für den echo nominiert waren…. das war für mich die schlechteste echosendung seit jahren…
    … ich konnte die echosendung erst gegen 21.30 uhr ansehen… aber ich habe wohl vorher nichts verpasst…
    jedenfalls… bleibt für mich… mode die beste band der welt für mich…
    mode forever… and ever… <3 <3

    @ stefan aus brandenburg

    ich wollte dir ganz lieb grüssen… und werde dir noch gleich zurückmailen…

    • Nominierung bestes Album

      Es stimmt nicht ganz. Als es um das beste Album ging, wurden DM eingeblendet mit den anderen Nominierten. Ich habe langsam das Gefühl, dass sie es entweder aus Zeitgründen rausgenommen haben oder tatsächlich vergessen haben (was sie nicht zugeben würden).

  7. Trifft alles zu 100%

    Hey Plaggi, Du triffst den Nagel auf den Kopf! Der Echo ist delayed!

    Andy

  8. Ich sag wie es ist. Ich fand das einfach nur peinlich, was die da alle für eine Show abgezogen haben…naja…

  9. Echo

    Ich hab mich 3 Stunden live durch das Tingeltangel gequält. Als endlich Schluss war, dachte ich, Mensch biste etwa zwischendurch eingepennt? Beste Band International fehlte doch noch..Bin raus zum Auto und da kamen schon die SMS..mehrere fragten, ob das beim TV nicht übertragen wurde…Man ist also bei einer Preisverleihung live dabei und erfährt per SMS , daß die Lieblingsband nen Echo bekommen hat. Kopfschüttel.

    Aber Gratulation an DM!

    • Muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen:

      Selbst das anwesende Publikum bei einer Awards-Show hat keine Ahnung, wer alles einen Preis bekommen hat und wer nicht!

      Respekt dafür, dass du dir die Echo-Verleihung live angetan hast – kannst du rückwirkend noch eine Forderung nach Schmerzensgeld einreichen?

  10. Ich finde das sowieso immer lustig, wie man hier in Deutschland fast schon zwanghaft glaubt, die großen Preisverleihungen à la „Oscar“ oder „MTV-Awards“ kopieren zu müssen. Diese ganzen „Bambi“- „Goldene Kamera“- und eben auch „Echo“-Geschichten wirken auf mich wie der verzweifelte Versuch, einen auf „dicke Hose“ zu machen …nach dem Motto: „Was die Amis können, können wir auch“. Mag ja sein, dass es Menschen, die sich gerne im Rampenlicht sehen und sich auf solchen Veranstaltungen profilieren wollen, halt auch geben muss. Aber weder Dave, Martin noch Fletch würde ich in diese Kategorie einordnen. Mir ist es lieber, sie machen ihren wohlverdienten Urlaub, um dann mit frischer Kraft das nächste Album in Angriff zu nehmen ;-)

    • Eigentlich hast Du recht, wieso hat mich das Ganze so genervt?
      Danke für Deinen Kommentar.

Kommentare sind geschlossen.