Home / Depeche Mode News / Depeche Mode gewinnen ECHO – Fans dennoch sauer
Stinklanweilige Verleihung in Berlin

Depeche Mode gewinnen ECHO – Fans dennoch sauer

Depeche Mode (Archivfoto: Uwe Grund)Am Donnerstagabend wurden in Berlin der Deutsche Musikpreis ECHO 2014 verliehen. Depeche Mode waren in den Kategorien „Beste Gruppe Rock/Pop International“ und „Album des Jahres“ nominiert. Während Helene Fischer für das beste Album ausgezeichnet wurde, gewannen Depeche Mode den Preis als beste Gruppe. Doch die Fernsehzuschauer erfuhren davon nichts. Nur auf der ECHO-Seite ist der Preis aufgeführt. Die Fans sind stinksauer.

Wer den Preis für das Album des Jahres gewinnen würde, stand schon lange vorher fest. Dafür musste man kein Prophet sein, sondern nur die Regularien kennen. Sieger in dieser Kategorie ist, wer den größten Umsatz mit seinem Album in einem Jahr erzielen kann. Depeche Mode standen in der Jahresendabrechnung „nur“ auf dem siebten Platz. Ganz vorne rangierte Helene Fischer, die sich als Moderatorin des Abends den Preis auch gleich selbst hätte überreichen könnte.

Das tat sie freilich nicht, sondern ließ sich die Trophäe von Hüftschwungwunder Shakira aushändigen. Dass Helene Fischer trotz aller Vorhersehbarkeit des Preises die überraschte Gewinnern gab, hätte eigentlich einen eigenen Preis verdient, den als überflüssigste Zuschauerverarsche.

Bei der Wahl zur besten Gruppe konnte sich unsere Jungs gegen Bastille, Bon Jovi, One Republic und Sunrise Avenue durchsetzen. Kurioserweise wurde der Preis in der Fernsehübertragung aber nicht genannt. Lediglich auf der ECHO-Website ist davon zu erfahren. Wie peinlich. Vermutlich hatten Depeche Mode keine Zeit, kurz nach der Tour nach Berlin zu reisen, weil sich die Band im Urlaub befindet. Aber es hätte natürlich genügend Möglichkeiten gegeben, der Band den Preis vorher zu überreichen und dann einen Einspieler zu senden. Das war aber wohl zu viel der vorausschauenden Planung.

Das alles ist kein Grund sich übermäßig zu ärgern. Der Echo ist ein Musikpreis ohne internationales Renommee. Sein Problem ist, dass er sich allein nach Verkaufszahlen richtet. Man könnte auch gleich die erfolgreichsten Musikvertriebe und Marketingabteilungen der großen Majors mit auszeichnen. Obwohl Deutschland den drittgrößten Musikmarkt bildet, ist es hierzulande leider immer noch nicht gelungen, einen Preis von Bedeutung zu installieren. Das ist einigermaßen armselig.

Zwei Lichtblicke gab es beim Echo dennoch: Da wäre zum einen der Preis für Peter Maffay, der für sein soziales Engagement ausgezeichnet wurde. Und natürlich die Ehrung von Dieter Meier und Boris Blank von Yello für ihr Lebenswerk. Die beiden großartigen Musiker gaben auf der Bühne gleich mal eine Kostprobe, wie spontan, kreativ und mitreißend Musik sein kann. Danke dafür!

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

484 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
    • …der ECHO ist nicht nur politisch,sondern auch extrem Trashig.

  1. Was ein Glück...

    …dass ich kein‘ Fernseher hab :-)

  2. Echo 2014

    Glückwunsch an die Männer von Depeche Mode.
    Habe die Sendung grösstenteils verpennt und trotzdem nichts Wichtiges verpasst.

    See you

  3. selbst schuld, wer so einen Scheiß guckt! Depeche Mode ist die beste Band des Universums!!!! Das weiß ich auch ohne diesen scheiß Preis!!

  4. Also laut ARD Zuschauertelefon hat die Redaktion bei DM angefragt,ob sie entweder in die Show kommen wollen oder einen Einspielfilm drehen wollen. Da beides nicht geklappt habe,habe sich die Redaktion dazu entschieden,diese Kategorie nicht zu zeigen. Na ja,wie auch immer,sich drei Stunden diesen Scheiss reinzuziehen,wird mir bestimmt nicht nochmal paasieren.

    • …soso,wenn das überhaupt stimmt,so etwas kann man glauben oder auch nicht und selbst wenn es stimmen sollte,wäre eine kurze Erwähnung der nominierten Künstler und des Gewinners,für die Veranstalter,bestimmt kein Problem gewesen,ich bleib dabei,das war eine grosse TV Verarschung,umschmückt in einer Helene Fischer Show,die auch noch von der ARD bewusst in Kauf genommen wurde.

  5. Ich habe mich auch geärgert, dass der Preis nicht in der Sendung bekannt gegeben worden ist….. da hat man sich wirklich drei Stunden gequält für nichts….

    Das einzige Highlight waren YELLO – die Showeinlage war klasse! Die beiden haben wirklich Stil!!!!

  6. Wiedergutmachung

    Ich stimme dir zu! Mein Wecker klingelt 4.45 Uhr und ich habe mich über diese „Schlagershow“ so aufgeregt, das ich erst gegen 1.00 Uhr zum Schlafen kam. Da hält man den Quark ( kleine Highlights ausgeschlossen) bis zum Ende durch, weil man es ja doch wissen möchte und dann kamen auch mir Zweifel, ob ich Aussetzer habe, also auch zurück gespult und nichts.
    Aber wenigstens möchte ich schon wissen, warum! Das sollten die uns schon irgendwie erklären!

  7. Hoffentlich hat ECHO nicht das, was letztes Jahr ADAC getan hat und die Zahlen bisschen gedreht??? Hmmm.

  8. Immerhin ein Preis...

    Als ich gestern diese langweilige und wie von vielen bereits ausführlich beschriebene Sendung sah, fragte ich mich am Schluss, ob ich zwischendurch eingeschlafen war, da mir der besagte Echo noch fehlte… Jetzt weiß ich es, vielen Dank. Immerhin hat „unsere“ Band den Echo bekommen. Und um ehrlich zu sein: Die Jungs hätten da nicht hingepasst. Stellt Euch mal vor, die hätten neben dieser „Bohlen-Schlager-Tussi“ (den Namen habe ich schon wieder vergessen) sitzen müssen… die hätten sich wahrscheinlich nur totgelacht..
    Und diese affektierte Helene – die Überraschung stand ihr ja förmlich ins Gesicht geschrieben…. Voll glaubwürdig!!!
    Nee, nee, die Sendung muss man sich nicht mehr geben.

Kommentare sind geschlossen.