Home > Articles by: Thomas Bästlein

Ladytron – Witching Hour

Mit diesem Album ist es so eine seltsame Geschichte. Eigentlich ist es bereits eineinhalb Jahre alt, und eigentlich mag man doch denken, gerade in Deutschland gäbe es dank der zahlreichen Anhänger des Elektronischen für diese Musik eine große Zielgruppe. Trotzdem erscheint das dritte Album der britischen Electroclasher mit bulgarischem Einschlag hier erst jetzt. Verstehe das, wer will, wir wenden uns lieber der Musik selbst zu.

Decades – Secrecy

Decades - Secrecy Mit Secrecy legt das deutsche Synthiepop-Trio Decades, bestehend aus Sänger Stefan Leukert, Tastenmann Thomas Bleskin und Drummer Bert Paulikat sein zweites Album vor (Debüt-EP 2004, Debüt-Album 2005). Darauf ist zu hören, dass sich die Band, die schon Apoptygma Berzerk und Colony 5 supportete, weiterentwickelt hat. Der Liebhaber klassischen melodiösen Synthiepops (und weiter hinten nicht nur dieser) kann hier sicherlich fündig werden.

Obsc(y)re – Neue EP und Benefizkonzert

Obsc(y)re - Aus der Traum Am 30.04. veröffentlichen Obsc(y)re ihre neue EP „Aus der Traum„, die komplett neues Material beinhalten wird. Eine erstmalige Live-Präsentation der neuen Songs wird es dann am Samstag, dem 05. Mai, im sächsischen Ehrenfriedersdorf geben.

Maximo Park – Our Earthly Pleasures

Maximo Park - Our Earthly Pleasures Zugegeben, dies ist eine untypische Band für die Electro-News. Aber wir strecken unsere Fühler immer weiter aus, und wenn einem etwas so Schönes wie das zweite Album von Maximo Park ins Haus flattert, sagt man nicht Nein. Niemals.

Melt! Festival 2007 – Die ersten Namen

Melt! - Erste Namen Lange haben sie uns dieses Jahr warten lassen, die Macher des vielleicht schönsten aller deutschen Festivals. Das Melt! feiert vom 13.-15.07. Jubiläum. Zum zehnten Mal trifft man sich im atemberaubenden Ambiente von Ferropolis, der Stadt aus Eisen. Dort wird zwischen atmosphärisch beleuchteten Riesenbaggern und -kränen wieder einmal der Electro-Nerd dem Indie-Head begegnen, und beide werden sich bestens vertragen und jegliche Schubladen vergessen.

Yendri – Malfunction

Yendri - Malfunction Yendri ist das Dark Electro Projekt der Hamburgerin Nina, welche bereits mit ihrem sechsten Album aufwartet.

Kosheen – Damage

Kosheen - Damage Knapp drei Jahre hat es gedauert. Endlich meldet sich das Trio, bestehend aus den Bristoler Elektronik-Tüftlern Darren Decoder und Markee Substance und der stimmgewaltigen Waliserin Sian Evans, zurück. Doch das Warten hat sich gelohnt.

2raumwohnung – 36 Grad

Es ist mal wieder Zeit für einen Besuch in der 2raumwohnung. Auf dem Weg dorthin erinnern wir uns gern, wie wir das gemütliche Appartement, bewohnt von Inga und Tommy, damals kennen lernten. Modern war es eingerichtet. Flippig und originell. So was gab es zu jener Zeit nur selten. Und es war immer schwer was los in der Bude. Ein Sexy Girl in jeder Ecke, an der Decke glänzten 2 von Millionen von Sternen, überall seltene Pflanzen, wir dachten fast, Wir trafen uns in einem Garten. Spätabends wurde immer viel getanzt, Ich und Elaine erlebten eine tolle Zeit.

Union Of Knives – "Violence & Birdsong"

Union Of Knives - Violence & Birdsong Dass aus Schottland, insbesondere aus Glasgow, jede Menge hervorragender Musik kommt, ist ja nichts Neues. Ausgerechnet ein von vorne bis hinten überwältigendes Electro-Album (freilich nicht ohne Gitarren) hätte man von dort aber nicht unbedingt erwartet.

8-Bit Operators – The Music of Kraftwerk

8-Bit Operators - The Music of Kraftwerk Wer erinnert sich nicht noch an die charmanten Frühzeiten der Spielkonsolen? Atari, C64, Amiga? Wem die frühen Sounds dieser Geräte (ich sage nur: Mario Bros., Giana Sisters, Space Invaders…) ein wohliges Kribbeln bescheren, und wer sich zusätzlich noch für die Computerpioniere Kraftwerk interessiert, für den dürfte dieses Werk eine wahre Freude sein.