APOPTYGMA BERZERK – Neue Veröffentlichungen stehen bevor!

Cover - CambodiaSeit ihrer Gründung haben die Norweger Apoptygma Berzerk ihre vielseitigen musikalischen, nicht gerade offensichtlichen Referenzen immer wieder in ausdrucksstarken, höchst individuellen Coverversionen offenbart. Zuletzt zeugte der House-Of-Love-Klassiker „Shine On“ vom aktuellen Album „You And Me Against The World“ davon, wie Stephan Groth & Co. respektvoll aber doch eigenwillig mit großen Hymnen der verschiedensten Genres umgehen. Nun folgt mit dem 80er Hit Cambodia (VÖ: 17.11.) von Kim Wilde der nächste große Streich und leitet damit den Countdown zum „Sonic Diary“ (VÖ: 01.12.) ein. Ein Album, auf dem alle Cover-Versionen versammelt sind, die Apoptygma Berzerk in ihrer langen Karriere immer mal wieder – oft nur auf Single-B-Seiten oder EPs – eingespielt haben, von „A Strange Day“ von The Cure über „All Tomorrow’s Parties“ von Velvet Underground (mit den Original Vocals von Nico) und „Electricity“ von OMD bis zu „Ohm Sweet Ohm“ von Kraftwerk sowie „Coma White“ von Schock-Rocker Marilyn Manson.

Dazu enthält das Album drei neue, bislang unveröffentlichte Coverversionen: „Bend And Break“ von Keane, „The Damned Don’t Cry“ von Visage und „Bizarre Love Triangle“ von New Order.

Die limitierte Edition des Albums kommt mit einer 8-Track Bonus-EP, auf der fantastische neue Remixe einiger APOP Titel sind, u.a. gibt’s hier ein Club-Brett des alten APOP Klassikers „Mourn“ im Remix von MESH sowie eine ganz spezielle neue Version von „Deep Red“(by BLACKMAIL) und weiteren Highlights, u.a. von Northern Lite, Sono, Ladytron. Apoptygma blasen zum Angriff!

www.apoptygmaberzerk.de.

Letzte Aktualisierung: 19.10.2006 (c)

1
Kommentar

  1. 24.10.2006 - 16:02 Uhr
    1

    Hm, interessant… Live haben Sie auch Enjoy the Silence gespielt….
    Ich komme mit den gitarrenlastigen Sachen nicht klar, aber die alten Sachen sind wunderbar.