Home / Depeche Mode News / Anton Corbijn veröffentlicht umfangreichen Bildband zu Depeche Mode
DM AC

Anton Corbijn veröffentlicht umfangreichen Bildband zu Depeche Mode

Seit Donnerstag ist Anton Corbijns langes erwartetes Buch über Depeche Mode erhältlich. Der opulente Bildband mit teilweise unveröffentlichten Fotos von Depeche Mode aus den Jahren 1981 bis 2018 lässt jedes Fanherz schneller schlagen.

Über Anton Corbijn müssen wir euch nicht mehr viel erzählen. Bereits 1981 traf der heutige Starfotograf und Regisseur auf die junge Band aus Basildon. Zu poppig, so das damalige Urteil des Niederländers. Zurück blieben aus der ersten Begegnung einige Fotos von Depeche Mode in der Ur-Besetzung mit Vince Clarke, die ihr selbstverständlich im 512 Seiten starken Buch wiederfindet.

Fünf Jahre später traf Corbijn wieder auf Depeche Mode. Längst war die Band erwachsen und die Musik tiefgründiger geworden. Antons Musikvideo zur Single „A Question Of Time“ bildete den Startschuss für eine Jahrzehnte währende Kooperation. Symbiose wäre der treffendere Ausdruck, denn Corbijn verpasste Depeche Mode der Band eine unverkennbare visuelle Identität, schoss unzählige Fotos, gestaltete Album-Cover und entwarf auch die Bühnen für die Live-Shows.

Diese einzigartige Zusammenarbeit wird im neuen Bildband sichtbar. In der Einleitung zu „DM AC“ erinnert sich Corbijn an seine vielschichtige Rolle bei Depeche Mode: „Vieles hing von mir ab. Ich wollte der Richtige für sie sein, für sie mitdenken und aus mir das Allerbeste herausholen.“ Das hat Anton zweifelsohne geschafft.

Depeche Mode by Anton Corbijn

Die Collectors Edition umasst über 500 Fotos aus Corbijns umfangreichem Archiv, darunter sowohl offizielle als auch private Bandporträts, aufgenommen in Madrid, Hamburg, der Wüste Kaliforniens, Prag oder Marrakesch. Dazu wird euch eine Vielzahl von spontanen Bildern und Live-Aufnahmen von allen Touren seit 1988 geboten. Außerdem enthält der Band Skizzen und Entwürfe für Bühnenbilder und Albumcover, Corbijns handschriftliche Bildbeschreibungen, sowie ein ausführliches Interview mit dem niederländischen Meisterfotograf.

Die Collector’s Edition (Nr. 201–1.986) ist jeweils signiert von Anton Corbijn, Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher. Bereits ausverkauft sind zwei Art Editions von je 100 Exemplaren mit alternativen, von Anton Corbijn signierten Fotoprints.

Der Preis von 750 Euro für die Collector’s Edition ist als Wertanlage in Niedrigzins-Zeiten zu verstehen. Bestellen könnt ihr das Werk über den Taschen-Verlag.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

125 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Immer dieses Gejammere

    Servus. Also, es war von Anfang an klar, das gemeckert wird, wenn es um den Preis geht. Der Taschenverlag bringt Kunst auf den Markt. Und zwar zu Preisen, die nunmal sehr hoch sind, teilweise bis zu 50000,-€. Das DM Buch finde ich preislich ok, wie oft hat man noch die Chance Autogramme von den Jungs zu bekommen? Ausserdem wird Taschen auch noch eine Standardedition rausbringen, halt ohne Autogramme. Und da gehe ich (habe einige Bücher von Taschen) von einem Preis von 100,-€ – 200,-€ aus. Also, macht es den Leuten nicht madig. Gruss

    • Sind die Autogramme wirklich original von Hand unterschrieben in jedem einzelnen Buch?

      In dem Video oben ab ca. 0:16 als Anton das Buch durchblättert sieht das eher nur wie ein Aufdruck der Autogramme aus.

      Ich habe noch echte Autogramm Karten der Band aus dem Jahre 1981-1983 da wurde noch wirklich mit blauem oder schwarzen Kugelschreiber oder Stift unterschrieben, bei späteren Autogramm Karten nach 83 wurden dann die Unterschriften auch nur noch aufgedruckt, vermutlich waren ab da die Anfragen nach Autogrammen einfach zu groß die Band konnte das nicht mehr bewältigen.

      • Sind wohl Originalunterschriften

        Zumindest zeigen das Fotos auf der Seite des Verlages, wie alle jeweils signieren.

      • Autogramme sind echt

        In der aktuellen Musikexpress gibt es ein Interview mit AC zum Buch. Hier wird von ihm bestätigt, dass alle Unterschriften selbst von den Künstlern geschrieben wurden. Auf der Seite vom Taschen Verlag gibt es hierzu auch Fotos.

  2. Schade

    Ich finde den Preis völlig überzogen. 200€ hätten vielleicht auch gereicht. Und ich denke nicht das Mr. Corbijn Geldprobleme hat. Da gibt es genug andere Künstler die ernsthaft in Geldnöten sind. Das Buch als Wertanlage zu sehen ist sicherlich nicht verkehrt. Aber zu diesen Preis? Schade aber man kann nicht alles haben. Und ich denke nicht das ein DM Fan sagt „in 10 Jahren verkaufe ich es wieder“. Bei mir wäre es Nachlass.:) Glückwunsch an diejenigen die es sich leisten können. (Das ist ernsthaft gemeint!!!)

    • Alex

      Genauso sehe ich es auch, 250 Euro wären mehr als genug. Verkaufen tut es eh kein Fan und ich gehe nicht mal von einer Wertsteigerung aus das es viel teuer ist. Ist ja noch zu haben und bei 1986 Explaren weltweit scheint es sich wohl nicht so zu verkaufen. Ac hat wohl mit Sicherheit keine finanziellen Probleme.

      • Sold Out

        Jetzt sind alle Exemplare ausverkauft (5.11.). Ist wohl doch Nachfrage. Als Investment keine schlechte Idee. Da ja Deiner Meinung (auch meiner) kein Fan verkaufen wird, steigt die Nachfrage noch. Ich denke nicht, dass die Jung‘s die Kohle nötig haben. Ist ja mehr ein Artprojekt, dass ist halt teuer und der Taschenverlag möchte sich ja auch etwas die Taschen voll machen.

  3. Leute ganz ehrlich…..die meisten Fotos kennen wir alle. Vielleicht sind in diesem Bildband 20 % Fotos die wir noch nicht kennen.

    750,- € nee lass mal. Nicht mal 199,-€.

    Wertanlage ? ja klar.

  4. Irgendwie machbar für jeden.

    Ich bin Fan seit über 15 Jahren ca., quasi einer der ersten Stunde. Für mich stellt sich nicht die Frage ob… sondern diesen Monat noch oder der nächste. Liest mal genau was da drin ist. In einen paar Jahren paar tausend Euro Wert. Natürlich nichts für Mp3ler.

    • ?

      Zu PTA Zeiten dazu gestoßen. Eher Fan der letzten Stunde.
      MP3 ist schon seit 10 Jahren out, du meinst nichts für streamer. Und was hat ein Bildband mit mp3 zu tun?!
      Es ist zu teuer für eine Wertsteigerung.
      Für Fans und Sammler sicher interessant aber da gibt’s besser Releases wie die 12″ vinyl Boxen.

    • Fan der allerallerersten Stunde

      Zitat: Ich bin Fan seit über 15 Jahren ca., quasi einer der ersten Stunde.

      Blöd nur das es Depeche Mode seit über 40 Jahren gibt, bin seit 1981 dabei, was bin dann ich?

      Fan der allerallerersten Stunde! :-D

  5. Crazy!

    Ok, dank Corona konnte ich ja gut sparen. Und da sind bestimmt tolle Fotos dabei. Aber herrje… 750 Schleifen? Wow!

  6. Das ist Kunst

    Qualität hat seinen Preis.Das ist Kunst.Gerade in Coronazeiten sollten wir alle Anton unterstützen.Jetzt wo jeder mehr Geld hat weil keine Veranstaltungen Konzwrte und so stattfinden sollte jeder dieses Bildband bestellen.Man soll ja wenn möglich auch zu Hause bleiben und da ist es doch bequem zu bestellen online.Find ich gut und der Preis ist angemessen.Danke Anton! Ohne dich wäre Depeche Mode nicht Depeche Mode.Für dich spiele ich auf meinem Radiokanal „A questions of time‘

    • Kein Gehirn

      Und du scheinst durch Corona kein Gehirn mehr zu haben. Wie kann man nur so viel Grütze schreiben. Liegt wohl am Namen.

      • Nein

        Es liegt nicht daran und hat nichts mit meinem Beitrag zu tun.

    • Zitat: Jetzt wo jeder mehr Geld hat…

      Ja klar und die Millionen die gerade durch Corona bedingt in Kurzarbeit sind oder gar Arbeitslos geworden sind oder die, die in gewissen Gewerbe arbeiten die nicht wissen wie es da noch weiter geht wie Gastwirtwirtschaft, Hotelbetrieb, Messebau, Schausteller usw. die haben sicher auch mal locker 750 € über um die für ein Buch rauszukloppen.

      PS: Ich bin mir sicher das du Schwätzer genauso wenig das Buch für denn Preis kaufen wirst, angemessen wären vielleicht 80-120 € aber nicht der Preis!

      • Guter Preis

        Erstmal finde ich es komisch das du wie ein Pet shop boys Album heisst.Das zeigt mir nicht gerade die Nähe zu Depeche Mode.Das Buch von Anton b.z.w.Bildband ist preislich völlig in Ordnung.Es ist gut durchkalkuliert und auf jeden Fall seinen Preis wert.Ich bitte dich dies zu berücksichtigen.Und es kann sich jeder leisten auch wer Kurzarbeit hat, weil er gibt ja kein Geld für Konzertkarten Disco Clubs Veranszaltungen aus und man verbraucht weniger Benzin und 3% Mehrwertsteuer kriegt man auch noch oben drauf.Nicht immer auf hohen Niveau jammern.

    • Mein Nick @Elysium hat nix mit den Pet Shop Boys bzw. deren gleichnamiges Album zu tun, mir gefällt einfach der Name, die Musik der Band finde ich eher mittelmäßig, zu Chart-Mainstream poppig.

      Ich weiß ja nicht in welchen Sphären du schwebst aber 750 € für ein Buch finde ich völlig überzogen, egal ob Gutverdiener oder Normalverdiener, selbst wen ich 4000-6000 € Netto im Monat hätte würde ich niemals ein Buch egal welcher Art für diesen Preis kaufen. 80-120 €, meinetwegen auch 150-200 € wären noch ok gewesen.

  7. was für ein Vogel

    …Ein Bildband für 750 Raketen…Spinner der Corbijn…

  8. Wrong ?

    War das erste Video nicht zu A question of time? Und nicht Behind the wheel?

  9. Und da dachte ich immer, Bücher wären zum lesen bzw. Anschauen gedacht. Und nicht als Wertanlage…
    Aber bei 750 und erst recht 1500€ darf man es wahrscheinlich nicht mal öffnen!?
    Sehr schade!

Kommentare sind geschlossen.