Home / Depeche Mode News / Andy Fletcher nimmt Ice Bucket Challenge an – und nominiert Mart
Eiswasser für den guten Zweck

Andy Fletcher nimmt Ice Bucket Challenge an – und nominiert Mart

Jetzt ist die Ice Bucket Challenge auch bei Depeche Mode angekommen. Am Sonntag ließ sich Andrew Fletcher mit improvisierter Badekappe und Schwimmring eisiges Wasser über den Kopf schütten. Anschließend nominierte er Martin Gore.

Die Challenge hat Andy seiner Ehefrau Grainne zu verdanken, die zuvor ihren Mann herausgefordert hatte.

Mit der “Ice Bucket Challenge” soll auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht und Spendengelder eingesammelt werden. Seit einigen Wochen schütten sich deshalb prominente Personen einen Eimer Eiswasser über den Kopf und stellen Videos davon in Netz. Außerdem werden drei Personen benannt, die in den nächsten 24 Stunden das gleiche tun sollen. Auch Vince Clarke hat seine Herausforderung schon angenommen.

Nun warten wir ab, ob sich auch Martin Gore der Herausforderung stellt. Und dann wäre da noch Dave Gahan…

Natürlich könnt ihr auch jederzeit ohne Eiswasser Geld spenden, um die Erforschung der seltenen Krankheit – von 100.000 Menschen erkranken zwei – an der Berliner Charité zu unterstützen.

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=

34 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Herliiiiich
    …ich freu mich auf das, was uns da noch so alles erwartet!
    stay >^^

  2. Ich kann einfach Leute nicht verstehen,die selbst bei so einer wirklich gelungenen Aktion noch das kleinste Haar in der Suppe suchen. Dann mal schön morgen früh aufs duschen verzichten und schon haste ein paar mehr verschwendete 30 Liter Eimer wieder reingeholt.

    • Fühle mich angesprochen

      Musst du nun noch weiter drauf rumreiten? Du hast doch deine Meinung schon bei 8.3. kund getan. Und ja du hast da sicher auch recht. Man sollte solche Aktionen sicher gutheißen können so wie sie sind. Ich werde mich aber nicht entschuldigen weil ich mir da trotzdem mal Gedanken gemacht habe. Du musst auch zugeben das es sicherlich viele Deppen gibt die das „Eimern“ einfach nur geil finden ohne überhaupt über den Sinn der Challenge nachgedacht zu haben. Sich für andere einzusetzen ist immer gut und das wollt ich auch keinesfalls in Frage stellen. Gerade wenn es um so beschissene Krankheiten wie Krebs, HIV, ALS, Mukoviszidose, Parkinson oder dergleichen geht ist Unterstützung gefragt.

    • Mir wurde sogar schon die Freundschaft von jemanden gekündigt weil ich daran teilgenommen habe. Das artet teilweise schon in Mobbing Attacken aus. Ich würde es dennoch wieder tun :-)

  3. Charity : Water

    Ich finde die Aktion rund um ALS prinzipiell gut. Ungut allerdings ist das weltweit riesige Mengen an Wasser damit verschwendet werden. Das passt hier irgendwie nicht zusammen mit der Hublot Charity Water – Aktion mit Depeche Mode.

    • Manche „verschwenden“ Wasser für einen wirklich guten Zweck. Andere verschwenden Buchstaben für einen wirklich dämlichen Kommentar.

    • Was ist denn daran bitte dämlich? Die Herausforderung heisst Eiswürfel ODER spenden. Du erkennst was ich meine? Wenn ich sowieso spende muss ich nicht noch 20-30 Liter wegschütten.

    • Nur durch die Challenge,bei der eben massig Prominente mitmachen,gewinnt die Aktion soviel Aufmerksamkeit,dass die Öffentlichkeit ALS auch wirklich wahrnimmt. Dadurch wird natürlich auch viel mehr gespendet und ALS wird erst richtig Thema. Da ist die „Verschwendung“ wohl zu verkraften. Du erkennst,was ich meine?

    • Ja natürlich… ist schon etwas spektakulärer und verfehlt seinen Zweck natürlich nicht was letzten endes ja toll ist. Ich sage ja auch das es im Grunde eine gute Sache ist.

    • Klingt als sitzt er am Meer. Verschwendung von Meerwasser.

    • Jaja, jetz lasst uns mal nich kleinlich werden ja.

  4. Da freut sich die neue unter 35 BigBrother, DSDS und Facebook Fangemeinde aber gewaltig! Spenden kann man auch ohne so einen Käse!

    • Das ist richtig, aber bei der Ice Bucket Challenge ging/geht es auch darum, auf die seltene Krankheit ALS hinzuweisen und für deren weitere Erforschung Spendengelder zu sammeln. Das ist gelungen. Vor allem auch Dank der sozialen Netzwerke.

  5. Besonders cool: die Monty Python Kopfbedeckung *myBrainhurts*

  6. ...

    Voll das „Black Metal Shouter“ Talent :-o

  7. Einfach super lustig! :)

    DM FOREVER AND EVER AND EVER!!!

  8. Coool

    Coole Sache…wer will den Dave als Ice Ice Baby sehen?

Kommentare sind geschlossen.