Home / Depeche Mode News / Andreas Nilsson dreht Video zu „Martyr“

Andreas Nilsson dreht Video zu „Martyr“

Andreas Nilsson heißt der Regisseur des Videos zur neuen Single „Martyr“, das zur Zeit in Göteborg gedreht wird – allerdings ohne die Band, die in dem Video ähnlich wie im Clip zu „Enjoy The Silence 2004“ nicht erscheinen wird. Nilsson hat bislang vor allem durch seine Videos und Projektionen für die Band „The Knife“ auf sich aufmerksam gemacht hat. Das Video zu „Silent Shout“ hat Dave Gahan angeblich so gut gefallen haben, dass er den Video-Künstler für den neuen Depeche-Mode-Clip gewann.

Die schwedische Band „The Knife“ ist auch sonst ein echter Tipp für Freunde der elektronischen Musik. Anspieltipps sind „Pass This On“ und „Marble House„. Die 12“-Maxi zu „Marble House“ enthält übrigens Remixes von „Rex The Dog“ und „Booka Shade“, die Depeche-Mode-Fans keine Unbekannten sind.

Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

50 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. @ all
    bei amazon.de gibt´s die dvd+audio cd jetzt zum vorbestellen.
    27,99 euro,dachte eigentlich es wäre teurer !!

    lg euer devotee67

  2. High ! Ich höre schon lange DM ! Mir ist aufgefallen das ihr öfters Werbung für andere Synthiepop Bands macht ! Diese The Knife sind eine davon . Schaut doch mal bei Myspace.com nach ! Da gibt es wirklich gute Leute die Synthiepop machen ! Auch Fachzeitschriften wie Keyboards berichten über diese Leute ! Pattysplanet,Moogulator,Alice Rose oder Voltage Control z.B . Die sind Klassen besser als diese The Knife ! Ich will euch damit nicht kritisieren sondern anregen . Ich bin jetzt auf zwei Bands auf eurer News Seite hingewiesen worden .Minerve und The Knife ! Die sind beide scheußlich ! Aber solche schlechten Bands machen über depechemode.de auf sich aufmerksam ! Geschmäcker sind bekanntlich verschieden aber diese Bands haben es nicht verdient (qualitativ ) mit DM in einem Atemzug genannt zu werden !

  3. @agent 0/50/100/0 ;-)
    Danke! Ja, genau, ist schon ein bisschen her, dass ich’s geschaut habe… Echt witzige Idee und total überzogen.
    DM haben schon öfter gezeigt, dass sie Humor haben und sich nicht immer allzu ernst nehmen, warum sich nicht mal faul auf diese Weise darstellen (lassen)? Dazu noch ein paar nette Verfremdungen…
    Haupsache, es wird nicht zu hektisch-psychedelisch animiert, immerhin ist der Songs als upbeat bezeichnet, aber ich hab keine Lust auf Kopfschmerzen beim Anschauen…

  4. @ all

    ich brauche ganz dringend eure hilfe.

    suche von der 1990´er „“DM-UNE NUIT A LA MODE ,
    LIVE IN MILANO““ film-material, ganz gleich welcher
    art.
    kann mir wer helfen ???
    bitte unter: niemtschkem@aol.com

    lg euer devotee67

  5. Der Song und das Video von The Knife finde ich persönlich absolut schrecklich ! Depeche Mode in keinster Weise würdig !

  6. @Shoy: Siehe folgende Meldung

    Neues Video von Korn
    Im Video zur neuen Single „Twisted transistor“ lassen sich die Bandmitglieder von Korn durch Hip Hop-Artists spielen; und zwar übernehmen das Snoop Dog, Xzibit und Lil Jon. Witzige Idee.
    Das Video zeigt die Band bei einem Livegig, Backstage, beim Videodreh und am Ende bei einem Labelboss (gespielt von Jonathan Davis persönlich).

  7. Schade, dass wir die Lyrics von „Martyr“ nicht kennen. So können wir überhaupt nicht wild drauflos spekulieren, in welche Richtung das Video gehen könnte *g*… Okay, der Song war zuerst mit „M. For Love“ betitelt, also was fällt uns dazu ein? Kreuzigung? S/M? Der Glöckner von Notre Dame?

    Vielleicht werden hier wieder Live-Schnippsel reingeschnitten und bearbeitet… Oder andere Darsteller schlüpfen in die Rollen der Herren DM (wie in dem Korn-Video, Name fällt mir grad nicht ein)… Oder es wird das erste komplett animierte DM-Video… Oder Aufnahmen von in Kälte oder Hitze leidenden wartenden Fans spielen die Hauptrolle…
    Wie schön, wenn man gar nichts weiß und sich trotzdem ausgiebig darüber unterhalten kann ;-)…

  8. @ agent orange

    wooowww !! dann mach die farbe bitte noch greller.
    feine sachen die du da hast.
    war aber spassig von mir gemeint, ich sehe du hast es auch so verstanden.
    ich habe von einer bekannten eine handsignierte serviette von DM mit allen drei unterschriften bekommen. diese hat sie sich geben lassen, als sie am 12.8.06 den jungs in berlin das frühstück servierte, steht zwar gewidmet auf ihren namen ist aber sch….egal. auch ein echtes souvenier.

    oder etwa nicht ???

Kommentare sind geschlossen.