Home / Magazin / Interviews / André Steinigen: „Meine ersten Gehversuche hatte ich im Hip-Hop.“
Interview

André Steinigen: „Meine ersten Gehversuche hatte ich im Hip-Hop.“

Okay. Erinner dich mal zurück. So an früher. Als du noch jünger und knackiger warst als jetzt. Was wolltest du unbedingt werden als du 16 warst? Was war damals deine absolute Lieblingsband und was haben dir deine Eltern damals verboten?

Ich wollte Rockstar werden. Meine Lieblingsband war damals eindeutig Depeche Mode. Ich musste auch viel Witz damals über mich ergehen lassen. Aber auch The KLF waren damals schon ein tragender Pfeiler in meinem musikalischen Dasein. Später wurden es dann Bands wie Apoptygma Berzerk, Covenant, VNV Nation, And One und Icon Of Coil, wobei sich davon recht wenige in mein Jetzt gerettet haben. Heute sind es neben The KLF, bereits erwähntem Casper in erster Linie Künstler wie Angels And Airwaves, Green Day, Maxim, Deichkind oder auch Sono, die ich privat gern höre.
Was mir verboten wurde? Mhhh, ich hatte recht coole Eltern und genoss viele Freiheiten, auch wenn man das in den jeweiligen Momenten vermutlich anders empfunden hat. Aber ich glaube ich habe von meinen Eltern eine ganz gute Wertvorstellung mit auf den Weg bekommen. Ah genau! Fußball: Ich durfte keinem Fußballverein beitreten, weil mein Vater als Leichtathletiktrainer im Fußball keinen Sport sah. Bedauerlicherweise.(lacht)

Rückwirkend betrachtet: War jetzt früher alles besser oder eher doch nicht?

Alles ist immer so gut oder so schlecht was man selber draus macht. Ich schaue ungern zurück. Ich bin zwar auch nicht der Typ Mensch der immer positiv nach Vorn schauen kann. Aber grundlegend glaube ich schon, dass jeder selber seines Glückes Schmied ist. 

Nun hast du dich als DM-Fan geoutet, deshalb gibt es jetzt „Fachfragen“: Soll Alan Wilder jetzt wieder kommen oder nicht? Die Diskussion gibt es hier im Forum ja seit Jahren und sie flammt bei jedem neuen Album wieder auf. Ellenlange Threads. Du glaubst es kaum.

Ich glaube es Dir und ja, keine Ahnung. Ich verfolge das Tun von DM schon noch, nur eben weniger intensiv als noch vor vielen Jahren. Ich habe auch so meine gespaltene Meinung zu der Band. Sie wird immer ein Teil meines Lebens bleiben und sein. Aber ich wage nicht zu behaupten, allwissend zu sein. Sicherlich hat Alan Dinge, Gefühle  mit eingebracht, welche Depeche Mode zu dem gemacht haben, was sie für mich waren und sind. Ich glaube aber kaum, dass (s)eine Rückkehr die aktuellen Arbeitsweisen mit verschiedenen Produzenten etc. aufbrechen würde. Außerdem hat er damals nicht umsonst die Band verlassen. Das einzige was aufgekocht gut schmeckt ist Nudelauflauf. Den Rest kannst Du vergessen. 

Wer ist jetzt der coolste von den Dreien, die noch übrig sind und warum überhaupt?

Mittlerweile tendiere ich zu Fletch. Eben weil er anscheinend wirklich noch cool wirkt. 

Mit wem würdest du gerne mal musikalisch zusammen arbeiten und wie würde die Arbeitsteilung/ Arbeitsweise aussehen?

Da gibt es Einige. Vasi Vallis, Krischan Wesenberg, Frank M. Spinath, Daniel Myer und natürlich auch Casper. Wie die Arbeitsteilung aussähe? Keine Ahnung. Ich sehe die Wahrscheinlichkeit aber irgendwie nur bei Vasi, Krischan und Frank gegeben, da für so eine Zusammenarbeit auch gegenseitig große Symathie vorhanden sein muss. 

Was ist das beste daran Musiker zu sein und was ist echt zum kotzen?

Das Beste ist für mich persönlich, dass ich meine Gefühle vertonen kann in jeglicher Art und Weise … Je nachdem wonach mir gerade ist.
Zum Kotzen finde ich eher den Punkt, dass man als doch kleinerer Künstler kaum mehr gute Möglichkeiten bekommt, diese Gefühle öffentlich darzubieten ohne sich dabei zu verkaufen oder anderen in den Hintern zu kriechen. Aber das kann wiederum Jeder anders sehen.

Kurze Zwischenfrage: Ich mag ja Umarmungen. Krieg ich eine?
Nein. Ich hasse Gefühlskram. Natürlich bekommst Du Eine.

Die hole ich mir höchstpersönlich ab. Verlass dich drauf! Das berühmte letzte Wort gehört dir!
Toleranz!

VERSUS | FREAKS AND WAVES 2015 @ E-ONLY - 14.02.2015 (Trailer)

Wer jetzt neugierig geworden ist, sich André samt „Versus“ mal betrachten möchte und weiterführende Informationen haben möchte, kann sich diesen netten Clip anschauen oder hier weiter lesen:
https://www.facebook.com/Versus2
http://www.versus-music.de

Josie Leopold
Von Josie Leopold

Ich bin die kleine Schnatterschnute vom Dienst: bunt, glitzernd, voller verrückter Ideen. Wenn ich nicht gerade Interviews führe, Beiträge verfasse oder versuche Wordpress davon zu überzeugen doch bitte nett mit mir zu sein, versuche ich die Welt ein bisschen besser und bunter zu machen.

DQo8ZGl2IGNsYXNzPSJzcC1hZC0tY29udGVudGFkX19mb290ZXIiPg0KCTxpbnMgY2xhc3M9ImFkc2J5Z29vZ2xlIg0KCSAgICAgCXN0eWxlPSJkaXNwbGF5OmJsb2NrOyB0ZXh0LWFsaWduOmNlbnRlcjsiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1sYXlvdXQ9ImluLWFydGljbGUiDQoJICAgICAJZGF0YS1hZC1mb3JtYXQ9ImZsdWlkIg0KCSAgICAgCWRhdGEtYWQtY2xpZW50PSJjYS1wdWItODU2MTgxNDYxMjcwOTgxNCINCgkgICAgIAlkYXRhLWFkLXNsb3Q9IjM5Njc5MTI5MDAiPjwvaW5zPg0KCQk8c2NyaXB0Pg0KCSAgICAgCShhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQoJCTwvc2NyaXB0Pg0KPC9kaXY+DQo=