Alter Ego remixen „Suffer Well“

Die ersten Remixer für die im Februar erscheinende dritte Depeche -Mode-Single „Suffer Well“ stehen fest. In einem Interview mit dem Magazin „Raveline“ verrieten Jörn Elling Wuttke und Roman Flügel von Alter Ego, dass sie sich an einer Vocal- und einer Instrumental-Version des Gahan-Songs versuchen. Zuletzt hatten Alter Ego mit einem rockigen Remix der Daft-Punk-Single „Human After All“ von sich reden gemacht.

Letzte Aktualisierung: 15.12.2005 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

37
Kommentare

  1. chris der dj
    29.1.2006 - 23:01 Uhr
    37

    das ist eine coole seite alter

  2. mikeL
    24.1.2006 - 18:09 Uhr
    36

    HAHA…..ich hab die remixe gehört und kann nur sagen…..EINE BOMBE VOR DEM HERRN !!!

    Die Jungs haben bei dem Vocal Mix so dermaßen „gezaubert“…in meinen Augen echt seit langem der beste Remix ever. Absolut Clubtauglich mit einem Gänsehautfaktor, fettem Electrobeat und einer Prise aus den 80ern (mich hat ein Sound ein wenig an Human League „being Boiled“ erinnert). Ein Basssound dazu, der einem echt die Gänsehaut aufsetzt und dann Luftgitarren-Action-Rave-auf-die-Mütze-Sounds…..Auf jeden Fall rundum erneuert und einen draufgesetzt. Zieht euch warm an….in meinen Augen wirklich die Clubbombe 2006 (aber auch für „offene“ Depeche Freaks auf jeden Fall ein Stück was in die Beine und ins Herz geht) !!!!!!!!!

    ALTER EGO ROCKS !!!!!!! ;o)

  3. MasterDave
    26.12.2005 - 11:11 Uhr
    35

    @andre: ich denke auch nicht das dm 80er gebunden sein soll! Lies mal Kommentar nummer 27. Da sage ich,dass es die veränderung ist die uns vorwärts treibt. Der kommentar danach war ironisch gemeint;-) Allen noch schöne weihnachten und n guten rutsch.

  4. André
    20.12.2005 - 12:13 Uhr
    34

    @wiesel und @masterdave

    Denke nicht dass Dm 80er gebunden sein muss, ganz im Gegenteil, das sie sich musikalisch verändert haben ist in meinen Augen der Grund warum es sie noch gibt und warum sie immer besser werden. Oder hattest du vor 30 Jahre lang People Are People und Co zu hören??
    @masterdave: Aber das BumBum (remixe) nervt mich auch. Nix für ungut.

    André

  5. André
    20.12.2005 - 11:48 Uhr
    33

    Na da bin ich ja mal gespannt. Die meisten Remixe kann man ja in die Tonne hauen. Sage nur Precious. Man muss sich Mühe geben um überhaupt zu erkennen um welchen Titel es sich handelt und immer diese Dance-Rhythmen. Aus jedem Titel wird ein Disco-Track gemacht. geht mir tierisch auf den Geist.
    Höre wie „Violara“ DM seit der, na sagen wir mal 2. Stunde (1983) und im vergleich zu den Maxiversionen von damals (die Art des Mixens nicht die Titel) kann man die heutigen wenigen Mixe die gut sind an einer Hand abzählen. Ich denke dass diese „neue“ Art zu remixen in erster Linie den jüngeren Fans gefällt. Ist halt ne Generationsfrage glaube ich. Wünsche trotzden allen viel Spaß mit den Mixen

    Gruß
    André aus Erfurt

  6. Wiesel
    19.12.2005 - 20:38 Uhr
    32

    @MasterDave
    Ja genau!
    Endlich einen weiteren Gesinnungsgenossen gefunden!
    Das waren noch Zeiten! Es wird alles wie es mal war.
    Erst seit der Öffnung der Mauer haben wir den Werteverfall insbesondere in Hinblick auf die Remixe erlebt.
    Wer will dies überhaupt und wer ist unserer Meinung?

    Bleibt sauber!

    Klaus Rusler

  7. Violara
    19.12.2005 - 15:53 Uhr
    31

    P.S.: Ich muss mich berichtigen – manche Sachen bleiben leider auch gleich.
    Kann sich denn z.B. noch jemand erinnern wie umstritten DM am Anfang waren? Oder an den „“Skandal““ damals um die „Klangerzeugung“ von DM … ?
    Umstritten sein, sorgt also doch immer am meisten für Publicity. Also diskutiert doch ruhig weiter … *hihi*

    Ich warte einfach gespannt auf das Werk von Roman und Jörn und erlaube mir erst dann ein Urteil.

    Bye
    Vio