Alan Wilder : RECOIL-Updates und Hörprobe per Video

recoil.jpgAlan Wilder meldet sich heute überraschend mit einem kurzen Video zurück und gibt darin nähere Auskünfte zum neuen RECOIL-Album „subHuman“, welches Anfang Juni auf MUTE RECORDS erscheint und von vielen Fans bereits sehnsüchtig erwartet wird.

Freuen darf man sich ausserdem über eine exklusive Hörprobe von „Pray“, dem ersten Track des neuen Albums. Das komplette Video findet ihr auf der offiziellen Myspace-Seite von Alan Wilder sowie bei YouTube. Weitere Informationen zum Album folgen in Kürze !

Letzte Aktualisierung: 28.6.2020 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

64
Kommentare

  1. TinaWilder
    6.5.2007 - 11:35 Uhr
    20

    Also Shoy, ich bitte dich. Was soll denn das nun wieder? Hier geht es um Alan und nicht um eine häßliche Frau mit Brille oder was auch immer. Alan ist klasse und ich finde ihn nun einmal besser als DM. Mir sind die Werke von DM zu unfertig, da fehlt Alan 100%.

  2. Shoy
    6.5.2007 - 11:12 Uhr
    19

    Hängt euch doch nicht an Leuten auf, die entweder nicht wissen, was (auch) gut ist oder aus Langeweile nur Provo spielen wollen… Soll YoungMode NLMDA doch scheisse finden – das einzige Resultat davon ist, dass er/sie sich dadurch leider die Möglichkeit verbaut, sich wie wir mit Gänsehaut und Tränen in den Augen der berauschenden Wirkung des gemeinsam live zelebrierten Songs hinzugeben! Da sind wir doch weitaus glücklicher dran :-) und können solchen Leuten wie YoungMode oder TinaWilder ihre Meinung doch gelassen lassen *tätschel*, gelle?

    @Slick
    Zustimmendes Nicken.
    DM wurden doch erst durch Alans gekonntes Zutun und durch den Einfluss seiner dunklen Ader zu diesem einzigartigen und magischen Gemisch mit Suchtcharakter…

    Wie schön, dass er es sich seit Jahren wortwörtlich leisten kann, seine Musikerseele unabhängig auszuleben! Seine Alben bereichern die Musikwelt und die neue Hörprobe macht neugierig auf mehr…

  3. TinaWilder
    6.5.2007 - 10:56 Uhr
    18

    @Lars The Revelator, ich stimme dir zu, wenn du schreibst, dass Alans Sachen besser sind als DM-Songs wie its no good oder enjoy the silence. Es wird immer unterschiedliche Meinungen geben, doch ich bin mir sicher, dass Alans Musik einfach geiler ist und Mode dagegen nicht viel zu bieten haben. Enjoy the silence, personal jesus oder everything counts usw. sind zwar unter Mitwirkung von Alan eingespielt worden, doch hier wurde er von den anderen Mitglieder zu sehr beeinflusst. So kamen dann diese für mich unfertigen DM-Werke heraus.

    Alan ist absolute Spitze, was man von Mode leider nicht behaupten kann.

  4. Lars The Revelator
    6.5.2007 - 6:24 Uhr
    17

    @YoungMode
    Wer weiß, ich finde es geiler als jedes DM Album. Alan macht noch richtig gute Musik. Nicht so ein Blödsinn wie It’s No Good, John The Revelator, Suffer Well, Enjoy The Silence, People Are People oder Never Let Me Down Again.

    Geht´s noch???

  5. Allan
    6.5.2007 - 3:16 Uhr
    16

    geil!
    Welcome Alan!

  6. Slick
    6.5.2007 - 0:07 Uhr
    15

    Was ich an Alans Recoil-Projekt immer bewundert habe, ist, wie sehr er dabei auf Mainstream, Radiotauglichkeit und Chartpositionen gepfiffen hat. Ich habe beim Hören dieser doch recht dunklen Alben immer das Gefühl gehabt, daß hier ein Musiker nur das macht, wonach ihm ist. Wenn er diese dunkle Seite in sich hat, wenn dieser düstere Film, zu dem er einen beklemmenden Soundtrack nach dem nächsten schreibt (z.B. Breath Control, Black Box oder Incubus) eine Falte seiner Seele ist, die er bei DM nicht ausgelebt hat, so ist Recoil nicht nur düster, sondern sehr ehrlich. Wobei ich damit nicht sagen will, die Songs von Martin und Dave seien nicht ehrlich. Das sind sie unbedingt, sonst würden sie mich und den black swarm nicht seit Jahren so berühren. Aber Recoil und DM sind meiner Meinung nach nicht mehr vergleichbar. Hier lebt sich ein genialer Musiker aus, der auch jedesmal auf fruchtbare Zusammenarbeit mit zumindest textlich ähnlich gestrickten Leuten setzt. Auch das macht die seltenen Recoil-Alben so interessant. Es mag Geschmackssache sein – meinen trifft es. Ich bin sehr gespannt auf SubHuman.
    Noch kurz etwas: jeder hat seine eigene Meinung, und das ist auch gut so, aber No. 10 finde ich schon erstaunlich. Immerhin hätte es z.B. den hymnischen Konzerthammer NLMDA ohne Alan in dieser Form nicht gegeben. Gerade bei diesem Song zeigt sich sein großer musikalischer Einfluss zu dieser Zeit. Und wer einige Meilensteine aus dem Werk von DM als puren Blödsinn abtut, der kann eigentlich mit dieser Band nicht viel am Hut haben. Aber jeder hat seine Meinung – das ist meine dazu.
    Keep rocking

  7. testcase
    5.5.2007 - 20:48 Uhr
    14

    besonders sympatisch kommt herr wilder ja nicht rueber in seinem video… aber der track hoert sich echt klasse an – so aehnlich wie das, was auf den letzten 3 DM alben genau nicht drauf war :)
    „buy the record“ – ob da wohl jemand nicht ganz auf dem neusten stand ist, was musikvertriebswege angeht?

    :o)

    spannend!

  8. Inciter
    5.5.2007 - 19:56 Uhr
    13

    @ YoungMode

    Vollkommener Sinnfreier Quark.
    Ich meine Deinen Beitrag.

  9. Sylvana
    5.5.2007 - 18:44 Uhr
    12

    wer is diese @youngmode…ey?? die weis ja gar nich was geil ist!!!

  10. 5.5.2007 - 18:33 Uhr
    11

    @YoungMode

    Ich will ja nicht erwähnen, das Alan bei einigen Deiner aufgezählten Songs noch mitgewirkt hat!

    Erst denken, dann schreiben!