Home / Depeche Mode News / Alan Wilder: Neues Video zur Versteigerung online

Alan Wilder: Neues Video zur Versteigerung online

Alan Wilder AuktionAlan Wilder trennt sich von einem Großteil seiner Erinnerungsstücke an Depeche Mode und frühe Recoil-Tage. Keyboards, teilweise noch mit Original Soundbänken(!), T-Shirts, Bühnenoutfits, Drums, Platten und vieles mehr kommen am 2. und 3. September 2011 in Manchester unter den Hammer. Wer nicht vor Ort sein kann, erhält über das Auktionshaus Omega online die Möglichkeit, ein Sammlerstück zu ergattern.

Zu den Gründen schreibt Alan auf seiner Internetseite: „Ich wollte dieses Jahr mein The Thin Line-Studio deutlich verschlanken. Meine Anforderungen haben sich im Laufe der Zeit geändert. Im Vordergrund steht jetzt Laptops, Soft-Synths und Plugins. Obwohl ich an dem alten Zeug wirklich hänge, halte ich es für einen guten Schritt, mich von den Sachen zu trennen.“

Vor ein paar Tagen hat Alan als Werbung für die Auktion ein neues Video online gestellt, dass die Fanherzen bei Minute 1:31 besonders hoch schlagen lassen dürfte. Oder wie jemand bei YouTube schrieb: „Ich hätte gerne eine Stunde davon“.

'Alan Wilder - Collected' trailer

Sven Plaggemeier
Von Sven Plaggemeier

Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

73 Kommentare

Wir freuen uns über Deinen Kommentar. Bitte beachte unsere Nutzungsregeln.
  1. Fakt ist… Wilder, Gore, Gahan = DM ( + Fletcher fürs Quartett )… ohne Wilder = Gahan, Gore, Fletcher = DM Coverband ( + Mittrommler ). Alte Hits werden nur noch gecovert / nachgemacht. Richtig sich was einfallen lassen, dass einem beim ersten Hören die Luft weg bleibt… das iss Geschichte. Liegt zum einen daran, dass die Vollständigkeit der Band nicht mehr besteht und der Rest vom DM-Projekt keinen Hunger mehr hat.

  2. Könnte ihm stundenlang zuhören. Warum er die ganzen Sachen verkauft, wird er wohl nur selbst wissen. Alles andere sind reine Spekulationen.
    Ich mag die Geschichten zu den Sachen. Auf seiner Auktionsseite gab er ja kurze Infos zu den Devotionalien. Was mich viel mehr erstaunt, dass so ein Bandmitglied den ganzen Fankram überhaupt zu Hause hat?! Kann mir von Gore, Gahan oder Fletch kaum vorstellen, dass sie diese ganzen Sachen oder Ähnliches zu Hause haben. Jedenfalls schwer vorstellbar. Martin vielleicht noch ein paar Keyboards und Platten aber die anderen beiden? Die ganzen T-Shirts- und Sweatshirt Kollektionen der vergangenen Touren ist schon erstaunlich. Schon krass, was es alles in den 80`zigern auf Tour so gab. Selbst so ein Puma Shirt was sie damals 1986 beim legendären Fußballspiel getragen hatten ist dabei. Ob Alan nun selbst gespielt hat, ist mal dahin gestellt. Aber es lag in der 86’er Kollektion dabei. Der Rest ist natürlich auch nicht ohne. Seine ganzen Klamotten der Devotional Tour. Hölle. Die ganzen Awards, die seltenen Promos, Testpressungen bzw. Boxen, den japanischen Kram usw. Und die extrem seltene MFTM Vinyl mit dem Cover von Martyn Atkins das wieder zurückgezogen wurde. Die Sammler in Deutschland die das Teil haben kann man an einer Hand abzählen. Die geht nicht unter 1000,-Glocken weg. Hand drauf!

    Manchmal wünscht man sich von den anderen Dreien auch so eine lockere Art. Sie wirken oftmals sehr reserviert. Kann sich einer Gahan vorstellen wie er über seine alten Lederjacken und Styles plaudert? Ich hoffe der gute alte Alan erzielt damit den Erlös den er anstrebt und es tut ihm nachher nicht leid.

    Gruß.

  3. …..alan sagt doch aber auch dass er auch noch seine eigene weitere dm/recoil sammlung hat und einfach darueber hinaus einiges fuer die fans abgeben moechte….

    im uebrigen ich war bei eines seiner strange hour vorfuehrung und ich bin recoil-angesteckt worden
    bei seiner performance…einfach genial diese kombination von sound und bildern und die stimmen-
    live hat das absolut funktioniert !!!! Genial gemacht. Einfach grossartig… Wie soll ich das sagen…das war was besonderes…das hatte gekitzelt und.ich hab die welt um mich vergessen…..fuer mich genial gemacht..und seitdem kann ich seine arbeit schaetzen auch sehe ich jetzt was er damals bei dm geleistet hat und sehe alan in ganz anderen augen…

    na ja also mal sehen was noch fuer updates gestellt werden von den dm sachen
    …hm immer was los im moment grossartig

  4. also wow ja wenn ich die sammlung sehe da schlaegt mein herz als ob man es auf den drummer gelegt hat und alan in your room performt..(im uebrigen find ich genau den darkroom mix am besten besten besten)wow
    was fuer ein erwachen heute

    ich bin sprachlos und sehr geruehrt darueber was ich sehe, …und erinnert mich daran wie sehr ich die band liebe…und erinnert mich an alte zeiten

    ja ich glaube auch bei nlmd war ein kleiner fehler drin . suess

  5. boah ey. csi devotees sind wieder am rätseln… alan hat wohl keine kohle mehr… läuft halt nich so gut für ihn… nein, er muss verrückt geworden sein…

    wenn er auch noch seine fette hütte versteigern sollte teile ich gern eure sherlock holmes’esken thesen. solange aber freue ich mich darüber das ein nicht depeche mode mitglied seinen fans etwas derart besonderes bietet. da könnten sich die drei verbliebenen mal eine scheibe von abschneiden…

  6. Hi,

    warum sollte er sich nicht ‚trennen‘? Oder schreibt Ihr Eure Beitraege hier auf einer alten Schreibmaschine hinein? Tragt Ihr T-Shirts, welche Ihr in den 1980iger Jahren gekauft habt? Wenn ich mir die ‚Baeuche‘ so auf DM-Concerts ansehe, wohl weniger, oder?

    Manchmal beschleicht mich das Gefuehl, dass DM-Supporter schon alle ueber die 90ig hinaus sind und nur noch von ‚frueher‘ reden! Aber BITTE ohne Mobile, ja?!

    Ein Mini-Moog mag ‚Wert‘ besitzen, aber wozu nutzen, wenn es ‚Soft-Synth‘ gibt? Die Welt dreht sich nun einmal unablaessig weiter… nun ja vielleicht nicht in Koelle oder Stuttgart…

    Cheers

  7. @Oldschool

    Du schreibst:

    „Dass er überhaupt etwas verkauft, liegt an seiner ehemaligen Zugehörigkeit zu DM.“

    Ich behaupte mal:

    PTA und SOTU haben sich auch nur einigermaßen gut verkauft, wegen der „alten Zeiten wegen“ oder weil Depeche Mode draufsteht.

    In diesem Sinne ;-)

  8. Klar, Alan braucht Platz… wer es glaubt. Ich denke, er will sich noch etwas dazu verdienen, da seine Recoil-Sachen ja nun wirklich nicht laufen. Warum laufen sie nicht? Weil sie einfach schlecht sind. Dass er überhaupt etwas verkauft, liegt an seiner ehemaligen Zugehörigkeit zu DM.

    Etwas besonderes ist sicherlich auch dabei, doch sicherlich keine schönen alten Extended-Versionen oder Remixe, die wir nicht auch haben. Und mit irgendwelchen übergroßen Kasten-T-Shirts kann keiner mehr was anfangen, Ausnahme, man eröffnet ein DM-Museum.

  9. Also einen Minimoog verkauft man nicht, da geh ich ja mit, aber ich denke, dass wenn man den Kram 10 Jahre unangetastet rumzuliegen hat, dann ist es einem auch nicht mehr so wichtig und man will einfach nur noch Platz schaffen. Fuer ihn hat das vielleicht einen ganz anderen Stellenwert, als fuer einen Fan.

  10. finde das vorsichtig formuliert schei…, aus meienr sicher verhökert alan hier jeden anspruch jemals wieder zu dm zu kommen, all die dinge sind doch dm geschichte, sowas versteigert man höchsten für einen guten zweck und nicht weil „ich, alan“ privat geld brauche, natürlich braucht alan geld, seine recoil sachen kann man unter kommerzieller sicht vergessen, seine tour lief so lala, ich glaube nicht das die veranstalter nochmal die gagen zahlen und von „seiner dm zeit“ dürfte nicht mehr sooviel da sein,weil auch wenn das viele so nicht hören wollen, martin ist bei dm der verdiener, alan hat weder als komponist noch als produzent die dicke kohle gemacht, trotzdem war alan seine rolle bei dm natürlich wichtig, schade nur mein man seine legende so verramscht

Kommentare sind geschlossen.