Alan spricht über die spannendsten Auktionsstücke

Das unveröffentlichte Depeche Mode-Boxset DMBS 1Am 2. und 3. September 2011 versteigert Alan Wilder in Manchester zahlreiche Erinnerungsstücke aus seiner musikalischen Karriere, die meisten aus seiner Zeit mit Depeche Mode. In einem Interview mit dem Magazin The Electricity Club spricht Alan nun über Geschichten und Erinnerungen, die er mit einigen Auktionsstücken verbindet. Das ungewöhnlichste Exemplar ist für Alan dabei ein unveröffentlichtes Box-Set von Depeche Mode.

Das vierteilige Boxset sollte unter der Katalog-Nummer DMBS 1 erscheinen: „Das Boxset war als so etwas wie der Heilige Gral gedacht. Die vier White-Label-Pressungen sind sehr selten, das Boxset wurde nie veröffentlicht. Die Gründe dafür sind mir nicht bekannt. Die vier Test-Pressungen wurden mir 1988 zur Prüfung zugesandt.“ Auf seiner Internetseite hat Alan Einzelheiten zum Set aufgeführt.

Im weiteren Verlauf des Interviews erzählt Alan einige Geschichten, die er mit einzelnen Versteigerungsstücken wie beispielsweise seinem ersten Minimoog verbindet. Allerdings sind die meisten Anekdoten bereits auf Alan Aktionsseite veröffentlicht.

Spannend zu lesen sind auch Alans Erinnerungen an seine Studioarbeit. So erfahren wir zum Beispiel, dass die Depeche Mode-Lieder Halo und Get Right With Me gesampelte Drums vom Led Zeppelin-Song When the Levee Breaks enthalten.

Das vollständige Interview könnt Ihr bei The Electricity Club nachlesen.

(Foto: Alan Wilder / auction.recoil.co.uk)

Letzte Aktualisierung: 30.7.2011 (c)

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er als Redaktionsleiter eines Stadtportals. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

20
Kommentare

Anzeige
  1. di.ana
    30.7.2011 - 22:53 Uhr
    10

    mich würde nun aber wirklich mal interessieren, warum er das alles veranstaltet.

  2. 30.7.2011 - 17:08 Uhr
    7

    In den nächsten Tagen könnt Ihr ausserdem die Documentation ‚Alan Wilder – Collected‘ in vier Teilen auf YouTube sehen. Dort findet Ihr noch mehr Einblick in die Geschichte rund um Dm und Alan’s Anwesen in West Sussex.

    Oli

  3. J. Sharron
    30.7.2011 - 13:00 Uhr
    6

    Sehe gerade das ich die limitierte „People are People“ Vinyl habe. No. 18483… und hab dafür vor nen paar Jahren nur schlappe 10 Euro für gezahlt.

  4. Tom
    30.7.2011 - 12:56 Uhr
    5

    Die Masses-USA-Shirts werde ich mir ersteigern.

    Und wenn ich 500 Pfund/Kilo dafür zahlen muss.

  5. Oh Well
    30.7.2011 - 12:19 Uhr
    4

    @HANSA
    „I Feel You“? Das habe ich mir auch einmal gedacht, aber ich war mir nicht sicher. Ich glaube nicht, dass da etwas dabei ist.

  6. Tom
    30.7.2011 - 12:13 Uhr
    3

    es ist alles nur geklaut

  7. HANSA
    30.7.2011 - 12:03 Uhr
    2

    meine bei den Led Zeppelin Song auch ein bisschen von I Feel You zu hören!

  8. useless
    30.7.2011 - 11:26 Uhr
    1

    1.!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!