Nachdem das Debütalbum „Fire Walk With Me“ begeistert von allen Snythiepop-Fans aufgenommen wurde, legt Zynic nun nach. Mit „My Personal Kryptonite“ wird am 16. September 2011 einer der wohl herausstechendsten Titel des Albums als Single veröffentlicht. Die MCD wird 5 Versionen, u.a. von Rotersand und Mesh bearbeitet, enthalten. Zudem hat sich Mastermind H.P Siemandel den alten Neuropa Track „Regrets“ vorgenommen und einer Frischzellenkur unterzogen.

Trackliste
01. My Personal Kryptonite
02. My Personal Kryptonite (Extended)
03. My Personal Kryptonite (Olaf Wollschläger Remix)
04. My Personal Kryptonite (Mesh Remix)
05. My Personal Kryptonite (Rotersand Remix)
06. Regrets
07. Almost Silence (Lagerfeuer Mix)

„Zynic – My Personal Kryptonite“ vorbestellen bei:

bestellen bei amazon

bei poponaut bestellen

http://youtu.be/YlN1owRXauo

Damit nicht genug, erscheint ebenfalls am 16. September die erste Single „Dreams In Black And White“ als physisches Release, nachdem die Single bisher nur als digitaler Download erhältlich war.
Damit sich der Kauf auch lohnt, finden sich neben diversen Remixes ( u.a. von Iris, Assemblage 23 und Beborn Beton ) auch die beiden Bonustracks „Soul For Sale (Extended)“ und „Soul For Sale (Neuropa Remix)“. Die Single ist auf lediglich 500 Einheiten limitiert.

„Zynic – Dreams In Black And White (EP)“ vorbestellen bei:

bestellen bei amazon

bei poponaut bestellen

Weitere Infos findet ihr unter www.deadite.de

Zur Startseite

3
Kommentare

  1. burner
    3
    26.8.2011 - 1:00 Uhr

    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten!

  2. Constantine
    2
    23.8.2011 - 12:50 Uhr

    Das kommt mir auch so vor, Fatalist. Irgendwie ist der deutsche Akzent immer rauszuhören. Und die hier klingen irgendwie verdammt nach Syntec.

  3. Fatalist
    1
    21.8.2011 - 11:51 Uhr

    Ich frage mich gerade, ob die ganze Synthie-Pop Bands alle den gleichen Sänger haben?