14.000 Zuschauer

Depeche Mode live (Foto: Uwe Grund)Am Dienstagabend traten Depeche Mode zum zweiten Mal in Kanada auf. Im Bell Centre von Montreal sang Martin Gore vor 14.000 Fans in seinem Block erneut The Child Inside. Die ganze Setlist erfahrt ihr bei uns.

Setlist

01. Welcome To My World
02. Angel
03. Walking In My Shoes
04. Precious
05. Black Celebration
06. Policy Of Truth
07. Should Be Higher
08. Barrel Of A Gun
09. The Child Inside (Martin)
10. But Not Tonight (Martin)
11. Heaven
12. Soothe My Soul
13. Pain That I’m Used To
14. A Question Of Time
15. Enjoy The Silence
16. Personal Jesus
— Zugabe —
17. Home (Martin)
18. Halo
19. Just Can’t Get Enough
20. I Feel You
21. Never Let Me Down Again

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

43
Kommentare

  1. lie to me
    43
    10.9.2013 - 10:58 Uhr

    @ HerrSvenson

    mich würde noch deine Antwort interessieren:

    Welche elektronische Live-Alternative empfiehlst du uns denn?

    Schau dir die Wikipedia-Artikel zu Ultra und Christian Eigner, sowie Interviews von Martin und Dave ab 1995 an. Christian ist die „Drummachine“ die du zu hören glaubst.

  2. Frau Ga(ha)ndalf
    42
    9.9.2013 - 20:18 Uhr

    @ Comatose: NIEMALS! Nein! No! Never! Njed! :-)

  3. T.M.F.K.A.D.B.
    41
    9.9.2013 - 15:33 Uhr

    @Comatose41
    Nein, ich meine ja kein Medley aus den langweiligen Songs von Kaiser oder Fischer!
    Also, wäre mir jetzt neu, daß DREAMING OF ME und NEW LIFE von Kaiser oder Fischer geschrieben worden wären??
    Und wenn Du durch ein Just cant get enough-New Life-Dreaming of me-Medley (alles Vince Clarke-Songs) Kaiser/Fischer-Assoziationen bekommst, ist das nicht mein Problem ;)

    Eine 8-9 Min. Version von JUST CAN’T GET ENOUGH, die auch Teile von Dreaming of me und New Life enthielte – das meine ich. Und Medleys haben auch schon Madonna oder die Pet Shop Boys live gebracht.

1 3 4 5