Hinter den Kulissen

Dave Gahan im VW-Making-of von "People are People"Seit einigen Wochen ist im Fernsehen ein Werbespot zu sehen, mit dem Volkswagen zu den Klängen von „People Are People“ den neue Golf bewirbt. Während Depeche Mode-Songs immer wieder gerne für Werbung verwendet werden, spielt im aktuellen VW-Spot erstmals Sänger Dave Gahan selbst eine kleine Rolle. Er ist sein erster Auftritt in einem Fernsehspot überhaupt.

Jetzt hat VW auf seinem YouTube-Kanal ein Making-Of zur Werbung veröffentlicht, das nicht nur einen Blick hinter die Kulissen wirft, sondern auch den Gedanken hinter der Kampagne erklärt und Dave Gahan zu Wort kommen lässt.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

40
Kommentare

  1. Kaddy
    40
    11.12.2012 - 15:07 Uhr

    Vw Spot

    Wie kann man sich denn nur so aufregen wegen einen tv Spot? Einige Spinnen ja wohl echt hier. Finde da nichts schlimmes dran das Mister Dave gahan dafür Werbung macht. Und auch er muss Geld verdienen. Wenn ich so ein Mist lese wie, muss er zuviel unterhalt für seine Kinder zahlen… Usw… Total lächerlich… Ich liebe depeche mode und mache Kommentare sollte man sich echt sparen und den Mund halten😁😁😁..

  2. Valerius
    39
    11.12.2012 - 8:45 Uhr

    Ich finde den Werbespot sehr gut gelungen und schalle nicht warum sich einige Leute wieder wegen sowas aufregen müssen…

    @ marc: Auf so einen „Fan“ wie dich, kann DM getrost verzichten.. VW drecks-weltmarkt-führer-konzern?? Darf ich fragen welches Auto du fährst?

  3. Sabine
    38
    10.12.2012 - 16:42 Uhr

    wer singt in dem Werbesong alles mit,die Countryversion find ich klasse,wer ist das???

  4. marc
    37
    10.12.2012 - 2:25 Uhr

    ist es so weit ?

    muss dave so viel alimente bezahlen oder braucht er geld für drogen ?
    wenn dm den profit von diesem werbespot nicht für etwas gutes spenden
    werden, dann kann man dieses der band nicht verzeihen…alles,
    aber nicht das !!!
    oder ist es das ende…letztes album, letzte tour mit einem großen drecks-weltmarkt-führer-konzern…noch einmal richtig abkassieren…und doch wird die
    cd gekauft…obwohl, dieses mal werde ich erst mal reinhören !
    bye bye
    marc

  5. K-DM101
    36
    8.12.2012 - 18:19 Uhr

    Woher kommt eigentlich die allgemeine Verwunderung hier?
    Die Gemeinsamkeiten liegen auf der Hand

    – Der neue Golf ist ist im Vergleich zum alten immer genauso überraschend anders wie die Setlist der neuen DM-Tour im Vergleich zur alten.

    – Die preisliche Entwicklung der Tickets/Golfs über die Jahre dürfte ähnlich steil abgehen.

    – Wir befinden uns mit beiden Produkten im Mainstream (Geben wir es zu, ist doch gar nicht so schlimm). Nein, wir haben natürlich alle einen ganz eigenständigen Geschmack, die anderen 49999 im Stadion alle 2 Tage sind nur doofe Mitläuferneufans

    – Es handelt sich einfach um gute Produkte

  6. rossasocke
    35
    7.12.2012 - 21:42 Uhr

    Männer & Frauen

    Also meine Überzeugung ist ja, dass die Meinungen zum Spot bei männlichen und weiblichen Wesen einfach aufgrund des beworbenen Artikels auseinander gehen: Die weiblichen Wesen sehen nur mit schmachtendem Blick den schnuckeligen Dave – wobei sie ja auch absolut recht haben ;). Die männlichen Wesen sehen nur einen fahrbaren Untersatz, der absolut nicht ins Weltbild passen möchte wegen bieder, langweilig, Familienkutsche und was weiß ich noch mehr.
    Kann man ja alles verstehen – von jedem Blickwinkel aus gesehen. ABER: Dave ist einfach ´ne coole Sau und wenn er Werbung für Tampons, Zahnpasta oder Klopapier machen würde: egal, er kann es sich leisten ohne komisch rüberzukommen. Die Leute kaufen es trotzdem oder gerade deshalb.
    In diesem Sinne: es ist nur ´ne Werbekampagne.

    Wir lieben ihn (und natürlich die anderen Jungs von DM), weil er gute Musik macht bzw. diese gut gemachte Musik von Martin perfekt rüberbringt und wir alle für diese paar Noten und Akkorde unser Leben geben würden, um dabei zu sein und mitzuleiden, mitzufeiern, mitzufühlen, mitzulieben …

    Schönes WE an die Gemeinde

  7. depeched
    34
    7.12.2012 - 15:00 Uhr

    Na dann warten wir doch mal ab wann das Sondermodell D M kommt

  8. john the relevator
    33
    6.12.2012 - 21:33 Uhr

    das man heutzutage alles „alte“ mainstreamt was viele früher mit nem schiefen blick beäugt haben, zeigt doch nur den mangel und das bedürfnis an aktuellen bands die das potential zum kult haben. alles hört sich gleich, abgekupfert und aufgewärmt an und ist äusserst kurzlebig

  9. Puppets
    32
    6.12.2012 - 20:01 Uhr

    @Kommentar31
    Musik konsumieren – Yeah „The Soft Moon“ als Abwechslung – Einfach nur GEIL!
    Und nicht vergessen : Stay Depeched….

  10. depecher
    31
    6.12.2012 - 19:34 Uhr

    P.on the eternal………….

    Bitte beim Thema bleiben, deine Geschmacksrichtung in Sachen Bohlen u. DSDS ist dein Privatvergnügen, OK angekommen. Als echter Mode Fan sollte man lieber andere Musik konsumieren, meine Meinung! Doch es geht hier um den genialen Song von Depeche Mode, der für viele die wohl erfolgreichste und wohl auch einflussreichste Zeit bezeichnet.