ViolatorDepeche Mode haben in ihrer britischen Heimat in der Regel einen schweren Stand wenn es um ihre musikalische Anerkennung geht. Das wurde zuletzt vor einem Jahr deutlich, als zum 30. Bandjubiläum über Monate tausende Fans auf der Facebook-Seite der BRIT-Awards den Preis für das Lebenswerk der Elektro-Pioniere einforderten. Die Reaktion der Verantwortlichen kam postwendend: Der „Outstanding contribution to music“-Award wurde kurzer Hand aus dem Programm genommen. Damit hatten sich die BRIT-Awards erneut als die Lachnummer erwiesen, für die ihn viele Musikfans sowieso seit Jahren halten.

But who gives a flying fuck, wie der Engländer so schön sagt.

Die große britische Musik- und Buchhandelskette HMV befragte jüngst ihre Kunden, welches Album sie für das beste der letzten 60 Jahre halten. Einzige Einschränkung: Es musste sich um ein Album eines britischen Künstlers handeln.

Das Ergebnis der Umfrage wird Depeche Mode-Fans gleichermaßen freuen und überraschen: das 1990er-Album Violator wurde von den Briten auf einen sensationellen zweiten Platz gewählt und damit vor den Beatles, Pink Floyd und Oasis. Mehr Stimmen als Violator erhielt nur noch Iron Maidens Number Of The Beast.

Congratulation!

Violator gilt bis heute, gemessen an der Verkaufszahlen, als das erfolgreichste Album von Depeche Mode.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

25
Kommentare

  1. Judas
    25
    7.6.2012 - 12:30 Uhr

    @Lilian

    So ist es, ein perfektes Album. Ebenso SOFAD wenn auch musikalisch in eine andere Richtung. Danach gings ohne Mr.Wilder und einem gewissen Flood weiter.

  2. lilian
    24
    31.5.2012 - 9:35 Uhr

    Dieses Album ist PERFEKT!!!!!

  3. Lilian
    23
    30.5.2012 - 8:46 Uhr

    „Waren“ mal gut…Violator ist sicherlich (jedenfalls für mich) eines der besten DM Alben…aber Nachfolger wie SOFAD & Ultra waren auch brilliant. PTA hatte auch was…also von „waren mal gut“ kann hier wirklich nicht die Rede sein.

  4. Peter Painchen
    22
    30.5.2012 - 6:28 Uhr

    … ja Violator…. das zeigt uns wieder…

    DM „waren“ mal richtig gut!

  5. Violated Jesus
    21
    29.5.2012 - 23:07 Uhr

    Für mich geht die Nummer 1 (Maiden) absolut in Ordnung. Number of the beast ist genauso wie die anderen notierten Alben ein Klassiker, ob man das Werk nun mag oder nicht.