De/Vision - Da*MalsIst „Da*Mals“ mehr Fanprodukt oder ist es ein historisches Dokument? Inhaltlich geht es um die Ur-Zeiten von De/Vision und die ersten Aufnahmen der Band. Dem Label Synthetic Product Records wurde erlaubt, eine solche Zusammenstellung frühestens im Jahre 2007 anzubieten. In Zeiten, in denen de Band wieder auf ihre Wurzeln verweist, das 20-jährige Jubiläum ansteht, von De/Vision und Erinnerungen an „Damals“ hochkommen, werden diese Songs veröffentlicht.

Ein ursprünglich humorvoller, nicht böse gemeinter Untertitel, wurde nicht zuletzt auch auf Wunsch der Band nicht mehr verwendet. Die Band hat kein Problem mit der Veröffentlichung, zumal einige Versionen schon vor 15 Jahren einem kleinem Fankreis zugänglich gemacht worden sind. Klassiker wie „Try to forget“ oder „Your hands on my skin“ werden noch immer in den Clubs gespielt, sowie bei Konzerten, dort teilweise sogar rein elektronisch.

Wer also schon immer mal wissen wollte, wie De/Vision angefangen haben, wie Soft-Techno-Musik (heute sagt man: Old-School-Synthpop) aus den frühen 90er klingt, wie De/Vision ohne Produzenten klingen und warum es De/Vision damals so schwer hatten, dem (aber nicht nur dem) empfehlen wir diese Veröffentlichung.

De/Vision Da*Mals

1. Try to forget (Demo Try)
2. Ignore me
3. You want to kill me
4. Skin Mix
5. Boy On The Street (Hello-high-mix)
6. The Scenery Deludes (Tranquilizer-mix)
7. Plight (SOS-mix)
8. What We Have To Learn (Faster-mix)
9. Boy On The Street (Disjointed-mix)
10. Your hands on my skin (Ur-Version)
11. Always proved

Limitierte Erstauflage mit Bonus-CD (Amazon). Auch als Download bei iTunes und Musicload.

Anlässlich der De/Vision Veröffentlichung „Da*Mals“ verlost depechemode.de fünf Fan-Packages bestehend aus
A new dawn / I regret 2-Track Mini-CD, De/Vision-Foto, De/Vision-Logoanstecker, De/Vision-Interviewtape und De/Vision-Aufkleber.

Um zu gewinnen, nenne uns bitte einen der beiden Songs, die auf der 2-Track Mini-CD aus dem Jahre 2003 zu hören sind. Sende die richtige Antwort zusammen mit Deinem Namen und Deiner Postanschrift an contest@depechemode.de. Einsendeschluss ist Mittwoch, der 24. Oktober 2007. Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erkärst Du Dich mit unseren Teilnahmebedingungen einverstanden.

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

2
Kommentare

  1. tom
    2
    21.10.2007 - 10:44 Uhr

    bis auf die tatsasche, daß die komplett verwendete „boy on the street-ep“ – die (natürlich) schon bei mir im „plattenschrank“ liegt – verwendet wurde, find‘ ich die stücke sehr experimentell, schön und (achtung: ironie) auch irgendwie nicht nach einer bekannten englischen synth-popband klingend.
    auch die von stefan blender geschrieben stücke passen wunderbar rein und ich finde den titel „worst of“ (auch ironischerweise) irgendwie unpassend (besser wäre meiner bescheidenen meinung „lost tracks“ oder ähnliches gewesen)!
    wie sollte denn der ursprüngliche untertitel lauten???: „5 (jawohl fünf!) freunde sollt ihr sein“ oder so ähnlich könnt‘ ich mir vorstellen…

  2. 19.10.2007 - 19:40 Uhr

    hi,also ich finde diese 2-cd ist wirklich nur was für echte fans von devision, die sich für die ganz frühe phase der band interessieren und die musik fürs archiv haben möchten. kleines sahnestück ist cd2 mit songs von stefan blender.