CoverKonzipiert als Huldigung an die langen „Nacht der Maschinen“-Partynächte im Werk II in Hanau, wurde im vergangenen Jahr der erste Teil der Compilation veröffentlicht und erfreute sich schnell großer Beliebtheit. Grund genug für Nachschub zu sorgen, auch wenn das Werk II mittlerweile seine Pforten geschlossen hat und die Partyreihe ab sofort in Frankfurt weitergeführt wird.

Auch dieses Mal gibt es wieder einen Querschnitt der aktuellen (Underground) Szenehits, die sich irgendwo zwischen EBM, Indsutrial aber auch „poppigeren“ Tönen bewegen. Mit Suicide Commando und ihrem Szenehit „Bind Torture Kill“ wird der geneigte Hörer zumindest zu Beginn eher sachte auf die folgenden, wohl gemerkt härteren Tracks vorbereitet. Während es bei SAM’s „Black Rubber Dance“ mit treibenden Sequenzern und harten Schlägen auf den Popo zur Sache geht, kommandieren und koordinieren die Jungs von Straftanz mit ihrem unverkennbaren Charme die Tanzschritte in den Süddeutschen Clubs. Straftanz vor! Straftanz zurück! Straftanz Stopp!

Auch Soman mischt auf diesem Release wieder gehörig mit. Zum einen findet man seinen treibenden Industrial-Smasher „DMNE“ wieder, zum anderen hat er den Track „Sex mit einer Leiche“ (na wer macht denn so was?!) von Industriegebiet gehörig gepimpt.

Brachial geht es aber auch im hinteren Teil des Samplers zur Sache. Sei es mit dem Combichrist Remix von Modulates „SkullFu**“, dem „Gedankenstau“ von Störsender oder „One Eyed Man“ von This Morn Omnia, hier kommen insbesondere Freunde der besonders harten Musik zum Zuge, bevor es mit Colony 5 und dem exklusiven Schallfaktor Remix von „Knives“ wieder verträglichere Clubsounds auf die Lauscher gibt. Für den poppigen Moment sorgen mesh mit ihrem Remix von „Land of Fire“ von Iris.

Nacht der Maschinen Vol. II ist ein Mal mehr eine gelungene, wenn auch heftige, Werkschau auf die elektronische Undergroundszene geworden. Auch der zweite Teil ist wieder streng auf 1000 Einheiten limitiert und dürfte wohl schnell vergriffen sein.

„Various Artists – Nacht Der Maschinen II“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.infacted-recordings.de

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.