CoverNachdem bereits Anfang des Jahres Robert Nickson den fünften Teil der Armada Samplerreihe zusammengemixt hat, gibt es nun kräftig Nachschlag. Für den sechsten Teil der „Trance World“ Serie wurde der belgische Produzent und DJ M.I.K.E. an die Turntables geholt. Herausgekommen sind zwei randvolle In-Mix CDs, die feinsten Trance in sämtlichen Facetten bereithalten.

DJ M.I.K.E. ist alles andere als ein „Noob“ in der internationalen Tranceszene. Seit nunmehr 15 Jahren versorgt er die feierwütige Meute mit erstklassigen Songs, die teilweise echte Klassiker geworden sind. Da wären z.B. „Strange World“ oder „Universal Nation“, die er unter seinem Pseudonym Push veröffentlicht hat. Soviel zu den Eckdaten – kommen wir nun zum eigentlichen Produkt.

Mit geübten Ohr geht M.I.K.E. auch bei der Zusammenstellung der „Trance World“ CDs zur Sache. Neben eigenen Tunes, wie dem funkel-nigel-nagel-neuen Track ‚M.I.K.E. presents Trance World‚, ‚Logic‚ oder das von seinem Alias Push stammende ‚Interference‚, mischt er aktuelle Sounds von Armin van Buuren, Rank 1, Mat Zo, Jaytech oder Rex Mundi in wunderbar flowende Mixes.

Die kompakten Songs und die nahtlosen Übergänge sorgen bei Trance World Vol. 6 für Kurzweiligkeit und pures Hörvergnügen. Dabei reicht die Bandbreite, wie bei so ziemlich jedem Trance-Sampler, von poppigen Songs wie z.B. dem großartigen „Unforgivable“ (Armin van Buuren), bis hin zu progressiven Sounds á la „Nemesis“ (Jaytech).

M.I.K.E. legt die Messlatte mit seiner „Trance World“ Interpretation ein gutes Stück höher und überzeugt mit zwei durchweg mitreißenden In-Mix CDs.

„Trance World Vol. 6 (mixed by M.I.K.E.)“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.