Ende der 70er/ Anfang der 80er Jahre war die Hochzeit der Underground Discotheken. Es war die Ära, als aus Punk, Post-Punk, New Wave und Electronic ein einzigartiger Soundtrack entstand, der für viele Musikliebhaber zum Soundtrack der Jugend wurde. Mit „Generation Underground“ wird diese Zeit nun in komprimierter Form zurück in die Gegenwart geholt.

Auf der Doppel-CD finden sich insgesamt 37 Tracks, die in erster Linie den Underground in den 80er Jahren geprägt haben. So verwundert es auch nicht, dass man den größten Teil der Songs selbst heute noch als „Klassiker“ in den einschlägigen Clubs auf die Ohren bekommt. Große Namen wie New Order, Iggy Pop, New Model Army, Morrissey und Killing Joke spicken die Tracklist der ersten CD, die deutlich rockiger ausfällt als der zweite Silbering. Dennoch finden sich hier echte Evergreens wie „Suedehead„, „51st State“ oder „The Passenger„.

Die elektronischen Brillanten verbergen sich allerdings auf CD 2. Zwar beginnt diese mit The Sisters Of Mercy und Escape With Romeo zunächst ähnlich rockig wie die erste CD, wandelt sich dann aber in einen Fundus elektronischer Meilensteine. Da wäre zum Beispiel die Lady des Dark-Electro Mrs. Anne Clark, die ihren Hit „Sleeper In Metropolis“ zum Besten gibt. Oder Nitzer Ebb, die mit „Getting Closer“ ein elektronisches Bollwerk abliefern. Weitere Highlights sind auch die Beiträge von Liaisons Dangereuses, D.A.F., Yello, The Normal, Human League und Fad Gadget, der mit „Ricky’s Hand“ einen Höhepunkt dieser Kopplung beisteuert. Abgerundet wird der zweite Silberling mit Beiträgen der Indie-Legenden Tuxedomoon, Laibach, den Dead Kennedys und den Ramones.

Vor dem Hintergrund der Entwicklung diverser musikalischer Strömungen Ende der 70er/ Anfang der 80er Jahre, ist „Generation Underground“ eine gelungene und kurzweilige Zusammenstellung geworden, auf der man neben wichtigen Hits jener Zeit auch einige echte Leckerbissen serviert bekommt. Wer keine Berührungsängste mit Saitenklängen hat, sollte hier zugreifen. Tipp!

„V.A. – Generation Underground“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

bei poponaut bestellen

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.