coverEBM is dead! EBM IS DEAD? Is it? Naja, was einst als Proklamation durch die hiesige Szenelandschaft schallte, dürfte spätestens seit der Wiedervereinigung von Nitzer Ebb, Orange Sector und Co. verhallt sein. Vielmehr keimen seitdem immer neue EBM Bands hervor. Neuester Sprössling in diesem Genre ist das schwedische Duo von Turnbull A.C’s, die mit einem EBM-Brett der Extraklasse durchstarten.

Man stelle sich folgendes vor: Man ist Musiker, hat lange Weile und haut sich ne Flasche Bourbon (wahlweise auch Kartoffelschnaps) in den Schädel. Danach setzt man sich in sein heimisches Tonstudio und beginnt, angepisst vom Leben, mit dem Komponieren von EBM-Stücken. Das Ergebnis, man sitzt gerade auf der Toilette um den Bourbon (oder Wodka) in die Freiheit zu entlassen, nennt man folglich „Let’s Get Pissed„.

So oder so ähnlich könnte das Debüt von Turnbull A.C’s entstanden sein.
Bei dem Duo handelt es sich um ein Nebenprojekt des SPETSNAZ Frontman Pontus Stålberg, der zusammen mit seinem Kumpel Lars Karlsson im Frühjahr mit den Arbeiten an diesem Debüt begonnen hat.

Doch was bietet der kleine Spetsnaz Bruder? Insgesamt 11 Songs bei einer knapp bemessenen Spielzeit von 35 Minuten. Elf Tracks die, dominiert von harten Sequenzern, Shouts und klaren Texten, direkt auf den Hörer eindreschen. 35 Minuten klar strukturierter EBM ganz im Stil von Spetsnaz und Co. Keine Kompromisse, keine (großen) Experimente!
Schon der Opener ‚We Can Drink Without Having Fun‚ (auch das soll es geben!) gibt klar die Marschrichtung der nun folgenden Songs vor. Ob ‚All In Vein‚, ‚Rejected‚, ‚Lovesongs‚ oder ‚Flatline‚, Pontus und Lars präsentieren einen Tanzflächenknaller nach dem anderen. Unterbrechungen des harten Flows gibt es auf ‚Let’s Get Pissed‚ nicht.

Bei ‚Twisted‚ erwartet den geneigten EBM-Head nicht nur eine geniale Bassline, sondern auch der sequentiell auf dem Album vorhandene Gesang von Pontus, der die sonst eher aggressiven Shouts ablöst und für etwas Abwechslung sorgt.

Pontus und Lars aka Turnbull A.C’s liefern mit ihrem Debüt eine klassische EBM Scheibe ab, die 35 Minuten Spaß für alle Fans dieses Genre bereithält. Knallharte Soundcollagen bilden hier das Grundgerüst für eine kompromisslose Scheibe. Fans von Nitzer Ebb, Spetsnaz und Co. werden hier ihre wahre Freude dran haben!

„Turnbull A.C’s – Let’s Get Pissed“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

outoflinelogo

www.myspace.com/ebmturnbull

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. special force
    1
    15.8.2008 - 14:52 Uhr

    Also das Album ist kurz, top produziert und einfach mitreißend -also genau das, was richtig guten EBM ausmacht.
    Selten so einen Knaller wie „Rejected“ gehört. Klare Sounds mit hartem Anschlag, deutliche, auffordernde Shouts und eine Intensität seinesgleichen. Viele Bands, die sich hinter Verzerrern verstecken,können da schlichtweg nicht mithalten.

    Prost (ohne Spaß zu haben)