Foto: Presse / Sofie Norregaard
Foto: Presse / Sofie Norregaard

Wir Nerds kennen das ja: Der Postbote klingelt und bringt uns ein neues Spielzeug. Dass das auch den Profis so geht, beweist Anders Trentemøller im folgenden Video, das einen (kleinen) Einblick in die Arbeiten an seinem neuen Album bietet. Hier, nur für euch:

„Fixion“ erscheint am 16.09., und der Däne selbst sagt darüber: „Dieses Mal sollte mein musikalisches Universum mehr Raum besitzen. Ich wollte es gewissermaßen auf seine essenziellen Bestandteile verdichten und doch all die Details behalten, die nur beim aufmerksamen Hören bemerkbar sind.“ Als Gäste werden Marie Fisker, Lisbet Fritze (Giana Factory) und Jehnny Beth (Savages) zu hören sein.

Und hier ist die Tracklist des Albums:
01. One Eye Open
02. Never Fade
03. Sinus
04. River In Me
05. Phoenicia
06. Redefine
07. My Conviction
08. November
09. Spinning
10. Circuits
11. Complicated
12. Where The Shadows Fall

Am 21.09. wird Trentemøller live im Berliner Postbahnhof auftreten.

Jetzt Musik von Trentemøller bei Amazon bestellen

www.trentemoller.com
www.facebook.com/trentemoller

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

2
Kommentare

  1. 16.6.2016 - 16:40 Uhr

    Cool, ne Hallspirale.
    Haben wir in den 90ern (!) mit Mucke gemacht. Aus einer alten Heimorgel ausgebaut. Es geht nix über „analog“ erzeugte Effekte.
    Empfehlenswert sind auch Lesley-Trommeln aus Hammond-Orgeln. Die machen einen echten Chorus-Effekt, indem sie sich wie eine Waschmaschinentrommel dreht und den Schall durch die Gegend wirbelt.
    Naja…egal…liest eh keiner. :-)

    • Ledermaffay
      1.1
      21.6.2016 - 17:55 Uhr

      Doch, ich!