Kaum hatte Jan Jenko im Frühjahr die slowenische Formation Torul verlassen, begann die Suche nach einem passenden Ersatz. Dieser war mit Maj Valerij schnell gefunden und schupps, ging es ins Studio um den am 23. September erscheinenden Langspieler „Reset“ aufzunehmen. Zwei Alben in zwei Jahren geht nicht? Geht doch und bringt noch nicht einmal Qualitätsverlust mit sich.

Wer sich nicht bis zum Albumrelease gedulden kann, der kann sich das Video zu „Saviour Of Love„, der ersten Singleauskopplung hier schon einmal ansehen und sich von den Sangeskünsten des neuen Torul-Fronters überzeugen.

Weitere Neuveröffentlichungen

3
Kommentare

  1. dd
    2
    23.9.2016 - 22:45 Uhr

    belangloser-nichtssagender weibersynthpop- schwach :-(

  2. digital_dreamer
    1
    8.9.2016 - 22:13 Uhr

    Wer hätte das gedacht

    Interessanterweise hört sich der neue Sänger genauso an wie der alte. Ich hätte nicht gedacht, dass sich für den -wie ich finde- sehr eigenwilligen Gesang des Jan Jenko ein quasi gleichwertiger Nachfolger finden lässt. Das Stück verbindet den typischen Torulsound mit einer angenehmen Eingängigkeit. Ganz starke Single!

    • der-daft
      1.1
      13.9.2016 - 22:14 Uhr

      JA du hast recht. Als ich gehört habe das der Jenko raus ist, dachte ich schade. Weil er doch eine sehr einprägsame Stimme hat. Aber der Valerij hat echt den gleichen Gesang drauf.
      Gute Single.

      Gruß
      daft

Schreibe einen Kommentar

Notwendige Angaben sind mit * markiert. Deine E-Mail-Adresse wird niemals veröffentlicht oder weiter gegeben.

Immer alle News zu Depeche Mode mit unserem Newsletter.

Melde Dich jetzt an und erhalte kostenlos alle News zum neuen Album und zur Tour. Jederzeit kündbar.

Deine Mail-Adresse wird niemals an Dritte weiter gegeben.