coverHarte Hits aus dem hohen Norden! Das dynamische Duo Spetsnaz, Schwedens Power-Electro- Export Nr. 1, kehrt mit seinem bis dato vielseitigsten Album zurück. Pontus und Stefan sind sich selbst treu geblieben – ihre Energie geladenen Beats und druckvollen Sequencer, verpackt in minimalistische Arrangements, bringen noch immer jeden Boden zum Wackeln – haben ihren Sound aber um viele neue Fassetten bereichert.

Die für Spetsnaz typischen, brachial-elektronischen Frontalattacken sind zu Genüge vorhanden, was „Deadpan“, wie schon die Alben zuvor, zu einem durchgehend erstklassigen Floorburner macht… hinzu gesellen sich jedoch Tracks, in denen durchscheint, dass die beiden Hardcore Hooligans ein ausgeprägtes Faible für die frühen Achtziger haben. Auch in diesen Songs gehen die Jungs beileibe nicht zimperlich zu Werke… spendieren diesen aber gleichzeitig einen subversiven Hit-Appeal. Pontus zeigt ganz nebenbei, dass er nicht nur als potenter Shouter, sondern auch als gesangliches Kraftpaket glänzen kann.

Aber Vorsicht, die nächste Keule lässt niemals lange auf sich warten! „Deadpan“ erscheint als limitierte Erstauflage im Deluxe Digipak mit der Bonus-CD „Dead Angle“, die fünf weitere neue Stücke, drei neue live Tracks und einen exklusiven Remix enthält… eine geballte Ladung für wenig Geld! Hört man „Deadpan“, bedarf es nicht vieler Worte, warum Spetsnaz derzeit im Power- Electro-Sektor außer Konkurrenz spielen. Hardcore… aber herzlich! (Release Date: 02.11.07)

Tracklisting:

1) Nothing but Black
2) ManGod
3) Faustpakt
4) Indifference
5) Askew
6) (idols) Stand Inviolate
7) Nonplus
8) Allegiance
9) Hardcore Hooligans
10) Truth
11) Once Again
12) Buried Alive

Dead Angle (bonus CD)
1) Dead Angle
2) Regardless
3) She Went…
4) Freedom
5) Dead by Midnight
6) Dead Angle (Live)
7) Allegiance (Live)
8) Hardcore Hooligans (Live)
9) Dead Angle (Remixed by U.S.A)

www.myspace.com/spetsnazebm

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.