Re:Up CoverEin Jahr nach seinem dritten Album „Mask“ meldet sich Kolja Trelle aka Soman mit „Re:Up“ zurück und präsentiert eine randvolle EP, die neben neuen Songs auch diverse Remixe bereithält. Für neues Clubfutter ist somit bestens gesorgt, denn auch dieses Mal gibt es wieder eine treibende Mischung aus Industrial und Electro auf die Ohren.

Ganze 14 Tracks (71 Minuten!) erwarten den geneigten Hörer, wobei es sich um eine ausgewogene Mischung aus Remixes und separaten Songs handelt. Der Clubkracher „Divine“ kommt gleich in sechs treibenden Remixen, die unter anderem von Noisuf-X und Modulate angefertigt wurden. Hervor zu heben ist an dieser Stelle noch der komplett überarbeitete ‚Acylum Remix‘ des Songs, der gänzlich neue Sounds besitzt und nur entfernt an das Original erinnert.
Mit „Absolution„, „Noise Anthem“ und „Hear the Noise“ gibt es dann noch drei nagelneue Clubkracher. ‚Absolution‘ klingt dabei geradezu typisch nach Soman und schließt nahtlos an das letzte Album an. Mit „Noise Anthem“ beweist Kolja wiederum, dass er zwar in der elektronischen Musik beheimatet ist, sich aber nicht in eine bestimmte Schublade stecken läßt und auch dem Hardcore-Techno offen gegenüber steht.

Im krassen Kontrast zu den harten Clubbrettern gibt es mit Tears (2008 RMX) dann sogar einen gezähmten Song(!), der mit weiblichen Vocals versetzt zu begeistern weiß und eher an Bands wie z.B. Covenant und Co. erinnert.

Am Ende gibt es dann noch einen Megamix (Part 1) vom Album ‚MASK‘ zu hören, der jedoch nur aus drei Songs besteht, leider sind nicht alle Übergänge perfekt geworden, so dass man eher den Eindruck bekommt, hier eine PROMO-Snippet-CD zu hören. Da wäre wohl mehr drin gewesen.

Mit Re:Up setzt Soman seinen Angriff auf die Clubs fort und liefert brettharten Electro erster Güte. Mit „Tears (2008 RMX)“ gibt es zudem einen genialen Song, der Soman von einer anderen, einer melodischen Seite zeigt. Mehr davon!

„Soman – Re:Up (EP)“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

oder bei

bestellen bei amazon

www.myspace.com/soman

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.