coverNachdem [:SITD:] auf Klangfusion Vol. 1 ihre Vorabsingle „Kreuz:Gang“ veröffentlicht haben, folgt nun mit bestie:mensch das dazugehörige Album. Elf zum Teil anklagende, zum Teil Hoffnung schürende Tracks mit einem knackigen Sound präsentieren Tom, Frank und Carsten auf ihrem dritten Longplayer.

Die Thematik könnte nicht aktueller sein, beschäftigt man sich auf ‚bestie:mensch‘ vorwiegend um eben jene Homo Sapiens, die in der jüngeren Vergangenheit durch ihre Taten für Aufsehen oder gar weltpolitische Änderungen sorgten.
Musikalisch bleiben sich [:SITD:] auch auf ihrem neuesten Werk weitestgehend treu und präsentieren wieder potentielle Clubhits wie Herbsterwachen, das geniale Kreuzgang V.2, Propaganda oder Silver Bombs.

Gekonnt verknüpfen [:SITD:] auch dieses Mal wieder die zum Teil opulenten Flächensounds wie z.B. bei Stammheim oder Direction North mit Elementen die man eher im Harsh-Electro Bereich findet. Gepaart mit überwiegend eingängigen Harmoniefolgen perfektionieren die Drei in letzter Konsequenz ihren Sound.
Ein wahres Juwel gibt es dann noch mit Displaced zu hören. Der gefühlvoll und fragil von Carsten vorgetragene Song besticht durch eine perfekte Instrumentierung, die vor allem durch wunderschöne Flächen- und Soundelemente veredelt wird.

Beschlossen wird das Album durch das Pianostück „Heroic“, das gänzlich ohne Elektronik auskommt und dadurch eine klare Ausnahmestellung auf „bestie:mensch“ erhält.

Mit ihrem dritten Longplayer manifestieren [:SITD:] ihre Stellung im Bereich der elektronischen Szenemusik und perfektionieren gleichzeitig auch ihren Sound. Ideen- und Abwechslungsreichtum stehen bei „bestie:mensch“ klar im Vordergrund, wobei die eigentlichen musikalischen Wurzeln in keinem Fall gekappt werden.

„[:SITD:] – bestie:mensch“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

oder bei

„[:SITD:] – bestie:mensch“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

www.sitd.de

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.