"Meine Tourtage sind vorbei"

Roxette. Foto: Fredrik Etoall
Roxette. Foto: Fredrik Etoall

Schlechte Nachrichten für alle Roxette-Fans: Das schwedische Duo hat seine Tournee abgesagt, die zum 30. Bandjubiläum am 3. Juni in der Schweiz beginnen sollte. Grund ist der schlechte Gesundheitszustand von Sängerin Marie Fredriksson.

Bei der 57-Jährigen wurde 2002 ein Hirntumor festgestellt, der inzwischen als geheilt galt. Nach jahrelangem Kampf gegen den Krebs war Marie Fredriksson gemeinsam mit ihrem Partner Per Gessle vor sieben Jahren auf die Bühne zurück gekehrt. Geschwächt durch die Nebenwirkungen der Krebstherapie sang sie dort zuletzt im Sitzen.

In einem Statement bei Facebook sagt Marie: „Es waren wunderbare 30 Jahre! Wenn ich auf die Roxette-Tourneen zurück blicke, fühle ich Freude und Glück. Alle Shows und Erinnerungen der vergangenen Jahre werde immer ein großer Teil meines Lebens sein. Ganz besonders stolz und dankbar bin ich dafür, dass wir im Jahr 2009 nach meiner schweren Krankheit unser Comeback feierten und in der Lage waren, als Roxette noch einige Male um den Globus ziehen konnten.
Leider sind meine Tourtage vorbei und ich möchte mich bei dieser Gelegenheit bei all unseren wunderbaren Fans bedanken, die uns auf unserer langen und kurvenreichen Reise begleitet haben.“

Sie freue sich nun auf die Veröffentlichung des neuen Roxette-Albums „Good Karma“ (bei Amazon bestellen), das am 3. Juni erscheint.

Letzte Aktualisierung: 19.4.2016 (c) depechemode.de

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

2
Kommentare

  1. Jens
    2
    19.4.2016 - 12:49 Uhr

    …Dem kann ich mich nur anschliessen!
    Ich hatte schon Karten für das Berliner Konzert in der Zitadelle. Nun „darf“ ich die Karten wieder zurück geben! :(

  2. Markus
    1
    19.4.2016 - 11:06 Uhr

    Schade!

    Wundere mich zwar, das HIER zu lesen, finde es aber sehr traurig. Wollte dieses jahr noch auf ein konzert. So langsam geht es mit den Bands meiner Jugend zu Ende. War aber auch ein wunder, dass sie deutlich gezeichnet von der Erkrankung überhaupt noch auf tour gegangen ist. Hut ab. Immerhin gibt’s noch ein Album und dann mal schauen was noch kommt.