Fraktus_CoverDie programmierbaren Spatzen pfiffen es ja schon länger von den virtuellen Dächern: Die Erfinder des Techno sind endgültig zurück an der Spitze! Dickie Starshine (formerly known as Schubert), Bernd „Bernd“ Wand und Torsten Bage (Aussprache, ganz wichtig: „Bäätsch“!) erklären uns, wie sie das Internetz erfunden haben. Und nicht vergessen, auch Daniel Miller sagt: „Without Fraktus, there was no Mute.“

Mit ihrer Kinobiografie „Fraktus – Der Film“ wurden die zu Unrecht ein wenig in Vergessenheit geratenen Pioniere der elektronischen Musik vor ein paar Jahren rehabilitiert. Der zugehörige Soundtrack rekapitulierte die Geschichte mit unsterblichen Gassenhauern wie „Affe sucht Liebe“. Auch der Kultserie „Mord mit Aussicht“ statteten die drei verrückten Genies einen Besuch ab.

Doch nun haben sich Bernd, Dickie und Torsten im „härtesten Tonstudio Berlins“ verbuddelt, die Synapsen (sowie andere Substanzen, mutmaßlich) kreisen lassen und in monatelanger Fitzefatzekleindetailarbeit, unterstützt von Marco „T.Raumschmiere“ Haas, am neuen Meisterwerk geschraubt, gefeilt und vor allem auch geflötet.

Ja, die Flöte. Sie setzt hier die ungewohnten Akzente, während die Beats bollern und die Computer computern. Am Puls der Zeit ist das hier, Alter! Das geht in Ohren, Beine und Zwerchfell gleichermaßen. Denn natürlich vergessen die Fraktanten ihren Bildungsauftrag nicht.

Und so bringen sie uns, eingefasst von den beiden Megahits „Welcome To The Internet“ und „Freunde sind Friends“ so einiges bei über die Funktion von „Saugetüchern“, den Beruf der „Maler und Lackierer“ oder die Zukunft unserer Gesellschaft („Jeder gegen jeden“) – und grüßen dabei im Vorübergehen auch andere, historisch einigermaßen gleichwertige Elektronikgroßmeister der Heimat (Kraftwerk, in „Musik aus Strom“). Superkallifraktulistisch!

Die depechemode.de-Wertung:
7 / 10

P.S. Sizzling hot! Die Band hat etwas anzukündigen:

Und die Tourdaten dazu:
19.01.2016 Bremen, Schlachthof
20.01.2016 Berlin, Astra
21.01.2016 Leipzig, Conne Island
22.01.2016 Nürnberg, Hirsch
23.01.2016 München, Muffathalle
25.01.2016 Heidelberg, Karlstorbahnhof
26.01.2016 Stuttgart, Wagenhallen
27.01.2016 Wiesbaden, Schlachthof
28.01.2016 Köln, Live Music Hall
29.01.2016 Hannover, Faust
02.02.2016 Hamburg, Grosse Freiheit AUSVERKAUFT
03.02.2016 Hamburg, Grosse Freiheit ZUSATZSHOW
11.05.2016 Kiel, Pumpe
12.05.2016 Osnabrück, Lagerhalle

Jetzt Fraktus – Welcome To The Internet bei Amazon bestellen/herunterladen

www.fraktus.de
www.facebook.com/fraktusmusik

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.