querbeatsWillkommen zu einer weiteren Folge „Querbeats“, bei der es auch dieses Mal wieder drei Platten zu entdecken gibt. Dabei bewegen wir uns von modernen Clubsounds über aktuellen Pop, bis hin zu melancholischen Wave-Rock und betrachten dabei ein Sammelsurium verschiedenster Strömungen der neuzeitlichen Musik. Viel Spass!

blankandjones-lazylifesDen Vortritt lassen wir dieses Mal Piet & René alias Blank & Jones, die mit „Lazy Life“ nicht nur eine zweite Single aus „Relax Edition IV“ ausgekoppelt haben, sondern gleichzeitig eine chillige Sunshine-Nummer. Als gesangliche Verstärkung haben sich Piet und René Jason Caesar mit ins Boot geholt, der dem luftigen Track seine markante Stimme leiht. Neben modernen Clubsounds, die im treibenden „Summer Vibe Edit“ noch stärker in den Vordergrund gerückt werden, verzückt vor allem der dezente 70ies Disco-Style und verleiht der Single einen individuellen und unverwechselbaren Sound.
Insgesamt erwarten euch neun Remixes – von treibenden Clubkrachern, bis hin zu loungeartigen Interpretationen – ist alles vertreten.
Mit „Lazy Life“ servieren uns Blank & Jones einen Teil des diesjährigen Sommersoundtracks, der durch seine eingängige Art haften bleibt und für gute Laune sorgt.

www.myspace.com/blankandjonesinfo

2raumwohnung-wirwerdensehenAuch 2raumwohnung melden sich diesen Sommer zurück. Mit gewohnt eingängigen Tönen und peppigen deutschen Texten zelebrieren Inga und Tommi auch auf ihrer neuen Single „Wir werden sehen“ ihren zartschmelzenden Pop.
Wie schon auf den Vorgängersingles, kommen neben akustischen Instrumenten auch elektronische Elemente zum Einsatz und vermischen sich so zum typischen Sound von 2raumwohnung.
Gekonnt souverän, aber ohne große Überraschungen gibt die Single einen ersten kleinen Vorgeschmack auf das aktuelle Album „Lasso“.
Neben dem Titeltrack und einem rein elektronischen, fast 10minütigen Remix von „Wir werden sehen“, gibt es auf der Maxi CD noch die B-Seite „Lasso„.
Mit „Lasso“ präsentieren sich 2raumwohnung verspielter, experimenteller und cluborientierter denn je und können dadurch gänzlich neue Akzente in ihrem Sound setzen. Der dazugehörige „Good Groove & Yapacc Remix“ greift diesen Umstand auf und kommt noch clublastiger als das Original. Inga und Tommi bieten mit der eigentlichen Single soliden Pop aus dem Hause 2raumwohnung. Wirklich überraschen können sie allerdings erst mit „Lasso“.

„2raumwohnung – Wir werden sehen“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

www.myspace.com/2raumwohnung

rome Gerade einmal 3 Jahre existiert die Luxemburger Folkband Rome und dennoch haben sie innerhalb dieser kurzen Zeit ganze 5 Alben auf den Weg gebracht. Ihr neuester Streich nennt sich „Flowers from Exile“ und bietet 12 Geschichten aus ‚dem inneren Exil‘, die sich mit der Rastlosigkeit und der Suche nach einer Heimat eines Individuums beschäftigen.
Stimmlich erinnert Sänger Jerome stark an Nick Cave und auch musikalisch sind gewisse Parallelen nicht von der Hand zu weisen. Songs wie „Swords To Rust – Hearts To Dust“, das überragende „The Secret Sons of Europe“ oder „To Die Among Strangers“ lassen darüber hinaus Erinnerungen an Leonard Cohen wach werden und durchbrechen gleichzeitig mit ihrer naiv-poppigen Art die sonst melancholische Grundstimmung des Albums.
Episch-theatralische Nummern wie „Flight in Formation“ und „The Hollow Self“ wechseln sich dabei mit bedächtigen Liedern wie „Odessa“ oder „We Who Fell In Love With The Sea“ ab und erzeugen ein tiefgründiges Folkalbum.

„Rome – Flowers From Exil“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.myspace.com/romecmi

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.