Die heutigen Querbeats stehen ganz im Zeichen des ‘Samplers’. Neben dem jüngsten Release aus dem Hause Blank & Jones, die bereits den vierten Teil ihrer beliebten “Milchbar“-Compilation veröffentlicht haben, werfen wir mit “WePlay Club Essentials” und “DJ Club” einen Blick auf die aktuellen Hits der internationalen Electro-Szene.

Bevor wir uns in die Musiklandschaft der internationalen Clubs wagen, beginnen wir mit den chilligen Tunes, die Blank & Jones auf der diesjährigen “Milchbar“-Compilation zusammengestellt haben. Seit vier Jahren liefern Piet & Jaspa den Sound für die gleichnamige Bar, die auf der Nordseeinsel Norderney zu finden ist.
Große Namen schmücken dabei auch dieses Mal wieder die Tracklist der Compilation. Neben Klassikern von Chicane oder Cantoma, gibt es mit Til Schweiger einen ganz besonderen Gast auf der diesjährigen Compilation. Für den Opener “Sonnenuntergang” sprach Til exklusiv einige Zeilen ein und eröffnet damit die Reise in den sphärischen Soundkosmos von “Milchbar Vol.4“. Es folgen entspannt dahingroovende Tracks wie “Aquarian Girl” oder “Smooch“. Zwischendurch wird der Sampler mit flotteren Tracks wie “Sunday” oder “Heavens On Fire” aufgelockert.
Blank & Jones schaffen es auch auf dem vierten Teil von “Milchbar” wieder, das gewisse Urlaubsgefühl zu transportieren und in einen wunderbar fließenden Strom aus chilligen Songs & Sounds zu verpacken.

Milchbar Vol. 4
bestellen bei Amazon

__________________________________________________________________________

Das aus Köln stammende Label WePlay wurde zwar erst im Jahr 2008 gegründet, zählt aber schon jetzt zu den renommiertesten Dance-Labels in Europa. International erfolgreiche Stars wie beispielsweise Steve Angello, Sebastian Ingrosso, Laserkraft 3D oder DJ Tonka schmücken den aktuellen Artist-Katalog und sorgten in den vergangenen Jahren für eine Vielzahl von Platzierungen in den ‘Deutschen Dance Charts’ ( DDC ). Nachdem die Crew von WePlay bereits Album- und Compilation-Projekte für u.a. Boy George, Roger Sanchez und Sharam realisiert hat, gibt es nun mit “WePlay Club Essentials” einen gänzlich neuen Sampler. Dreimal im Jahr soll der Sampler von nun an erscheinen und die angesagtesten Tracks aus den internationalen Clubs auf 3 randvollen CDs vereinen.
Insgesamt 60 Songs aus dem House- und Dance-Sektor finden sich auf dem ersten Teil dieser neuen Compilationreihe. Mit dabei sind u.a. Tocadisco, AVICII, Tom Novy, Bjornberg, The Disco Boys, Tonka, Moguai & Westbam und Kaskada.
Auf den ersten beiden CDs finden sich insgesamt 40 Tracks in voller Länge, wohingegen der dritte Silberling jeweils für einen exklusiven DJ-Mix reserviert ist. Dabei werden allerdings nicht einfach die Tracks der ersten beiden CDs aneinandergereiht, sondern es kommen 20 weitere Songs zum Zuge. Zudem finden sich auf dem Sampler 12 exklusive Tracks, die es so bisher auf noch keiner weiteren Kopplung zu hören gibt.
Ganz unter dem Motto “No filler, just killer!” liefert das WePlay-Label hier eine gelungene Zusammenstellung mit den derzeit heißesten Clubhits ab!

WePlay -Club Essentials Vol.1
bestellen bei Amazon

_____________________________________________________________________________________

Womit wir bei einem weiteren, neuen Compilation für alle Clubgänger angekommen wären. Unter dem Namen “DJ Club” versprechen die Macher dieser neuen Samplerreihe nur “Das Beste und Das Erfolgreichste aus der internationalen Club- und House-Szene“.
Auf drei CDs finden sich 60 Tracks, die jeweils in drei homogen abgemischte DJ-Mixes zusammengefasst sind. Neben vier exklusiven Tracks, die es nur auf diesem Sampler zu hören gibt, finden sich selbstverständlich auch hier die derzeit in den Clubs rotierenden Hits. Da wären z.B. Christopher S Feat. Max Urban ( “Star” ), Mike Candys ( “One Night In Ibiza” ), Micha Moor ( “Love Is Chemical” ), Dwaine Feat. Diddy ( “U R A Million $ Girl” ) oder Johnny Buss ( “Feel The Same” ), die mit ihren Tunes derzeit in den internationalen Clubs die tonangebenden Artists sind.
Auch wenn sich hier und da im Vergleich mit anderen Kopplungen einige Wiederholungen einschleichen, überzeugt die Zusammenstellung und bietet genug Abwechslung.

DJ Club Vol.1
bestellen bei Amazon

_____________________________________________________________________________________

2
Kommentare

  1. Der
    2
    17.4.2012 - 9:38 Uhr

    @post1
    ..das unterschreib ich!

  2. 1
    17.4.2012 - 1:12 Uhr

    Auch auf die Gefahr hin, dass ich mich wiederhole – ABER ich kann die ewige Berichterstattung über Blank & Jones nicht mehr nachvollziehen. Es kann doch nicht sein, dass man die Notwendigkeit sieht, alle zwei Wochen ein Bericht über eine Compilation, Re-Issue, Best Of 80′s/90′s oder eine Zusammenstellung von Hubert Kah, Billy Idol oder Sandra mit dem Branding “Blank & Jones” zu bringen. Ich weiß, wenn es mich nicht interessiert, muss man es ja nicht lesen, aber mittlerweile ist es keine positive Werbung mehr, sondern grenzt schon an “Spam”. Ich hatte auch überlegt, mir die Compilation von Ultravox zu kaufen aber ich bin mittlerweile so genervt, dass ich mich gegen den Kauf entschieden habe.