pushglobalageZiemlich genau 15 Jahre ist es her, dass der belgische Produzent Mike Dierickx das erste Mal mit seinem Pseudonym Push in Erscheinung getreten ist. Ende der 90er Jahre veröffentlichte Mike u.a. mit „Universal Nation“ und „Strange World“ zwei echte Klassiker der Tranceszene. Fünf Jahre nach dem letzten Album von Push, gibt es nun mit „Global Age“ erstklassigen Nachschub.

Mike, der in seiner bisherigen Karriere mit mehr als 60 Decknamen und mehreren hundert Veröffentlichungen stets für feinstes Clubfutter sorgte, zelebriert auch auf „Global Age“ Electro & Trance par excellence und in diversen Variationen.
Gleichzeitig zaubert er dabei zehn seiner wohl besten Tracks aus dem Ärmel. Push verliert auch auf dem vierten Album nichts von seiner musikalischen Faszination, sondern präsentiert sich gereifter und eingängiger als zuvor.

Auf „Global Age“ treffen einmal mehr eingängige Pophymnen wie das überragende „So Long“ oder „This Place“ auf großartige Dance- und Trance-Tracks.
Songs wie „Global Age„, „Free Time„, „Infinite“ oder „NY To Miami“ kommen ohne große Umschweife auf den Punkt und können mit ihren verspielten Sounds begeistern.

Dass auch Clubtauglichkeit ein wichtiger Aspekt des Albums ist, wird mit den stampfenden Smashern „NTO My Sound And Music„, „Interference“ und „Trance Indicator“ deutlich. Hier dominieren klare Basslines und treibende Rhythmen.

Als Bonus gibt es noch eine zweite CD, auf der sich neben Remixes aktueller Albumtracks auch einige bisher unveröffentlichte Songs wiederfinden. Der Fokus liegt hier jedoch deutlich auf den härten Sounds, so dass die Eingängigkeit des eigentlichen Albums hier leider etwas auf der Strecke bleibt.

Push aka Mike Derickx hat mit „Global Age“ ein ungemein potentes und zugleich homogenes Album abgeliefert, das einfach nur Spass macht. Kautipp!

„Push – Global Age“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

www.mike.be/globalage

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.