Fast zwei Jahre waren Placebo unterwegs, um ihr Album „Battle For The Sun“ live zu promoten. Die Briten traten dabei in 44 Ländern vor 2,5 Millionen Zuschauern auf. Die letzte Show fand am 28.09.2010 in London statt, wo die Band vor 5000 Fans auftrat und die komplett aufgezeichnet wurde. Unter dem Namen „We Come In Pieces“ steht eben diese Show seit wenigen Tagen als DVD und Blu-Ray in den Läden!

Das Live-Spektakel gibt es als normale DVD, Doppel-DVD in der Deluxe Edition und als Blu Ray. Auf den letzten beiden Formaten finden sich neben dem Konzertmitschnitt noch zwei exklusive Leckerbissen. Unter dem Namen „Coming Up For Air“ gibt es eine exklusive Dokumentation. Abgerundet wird das Package mit dem Andreas Nilsson Film „Trigger Happy Hands„.

An dieser Stelle ein Überblick über den Content:

DVD

Version 01
Disc Standard Edition & Poster:
Battle For ‚Brixton 28/09/2010‘

„Placebo – We Come In Pieces ( DVD )“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

http://youtu.be/38egET2wFJ4

Version 02
Disc Deluxe Edition & 8 Page Booklet:
Disc 1: ‚Battle For Brixton 28/09/2010‘ & 6 Bonus Live Tracks.
Disc 2: ‚Coming Up For Air‘ Documentary & ‚Trigger Happy Hands‘ – A Film by Andreas Nilsson

„Placebo – We Come In Pieces ( Deluxe Edition – 2 DVD )“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

http://youtu.be/Z749ifbN_kU

Blu-Ray

Version 03
Blu-Ray:
‚Battle For Brixton 28/09/2010‘, 6 Bonus Live Tracks,
‚Coming Up For Air‘ Documentary & ‚Trigger Happy Hands‘ – A Film by Andreas Nilsson

„Placebo – We Come In Pieces ( Blu-Ray )“ bestellen bei:

bestellen bei amazon

Weitere Informationen findet ihr unter www.placeboworld.co.uk

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. MasterDave
    1
    2.11.2011 - 20:32 Uhr

    Never again

    Diese Meldung sei Anlass an etwas Kritik an der Live Performance von Placebo.
    Wir haben Sie 2010 auf dem Mera Luna mit dem neuen Material gesehen. Es war eine der uninspiriertesten, langweiligsten Shows die ich je gesehen habe. Total lustlos wurde vor sich hin getrellert und etwas die Bühneneinrichtung demoliert oder der Kameramann angeschnautzt.

    Ich wette auf der DVD ist von solchen faux pass nichts zu sehen. Hier wird uns wieder mal die heile Welt verkauft, erzählt welch tolle Band Placebo doch ist.

    Viele Fans kritisieren mittlerweile die live Auftritte von Depeche Mode.
    Von wegen da würde man immer nur dasselbe sehen und die Band spult nur Ihr Programm ab. Depeche Mode geben dem Publikum aber immer ein gutes Gefühl, bzw. versuchen dies.
    Bei Placebo hatte ich überhaupt nicht diesen Eindruck.

    Da mag ich es lieber, wenn meine Band ein oft wiederholtes, aber eben tolles und ehrliches Konzert abgibt, als so ein Rotz und auf den Veröffentlichungen dann keine Spur von solchen no go’s veröffentlicht.

    Natürlich kenne ich keine alten DVD’s von Placebo.
    Haben die Bandmitglieder auch mal Frust und Angst in einer Veröffentlichung gezeigt, wie Dave auf der 101?
    Dann sei die Kritik etwas entschärft.