CoverDie gut achtjährige Pause, die die beiden Hannoveraner EBM-Veteranen bis zur Reunion im Jahr 2005 eingelegt hatten, scheint wahrlich fruchtbar gewesen zu sein. Zumindest läßt sich das am umfangreichen Output des Duos erahnen. Neben einer Best Of CD, einer Single und zwei Alben, gesellt sich nun noch die „Untertage E.P„. Die zehn Track starke Veröffentlichung hält neben diversen Remixes auch neues Material bereit.

Untertage„, Namensgeber und erster neuer Song auf der E.P., widmet sich den Bergarbeitern dieser Nation und beginnt mit einer bedrohlichen Soundkulisse, bevor er sich im Refrain in einen stampfenden EBM-Kracher verwandelt. Interessant ist hierbei, dass Orange Sector klassischen EBM mit modernen Elementen kreuzen und ihrem Sound damit neue, interessante Ansätze verschaffen. Während der Club Mix des Songs nahezu identisch (nur wesentlich kürzer!) zum Original ist, geht es bei dem „Ionic Vision Remix“ und dem „Darkmen Remix“ zügiger, bisweilen aber auch noch etwas härter zur Sache.

Auch die zwei weiteren neuen Tracks, „Die Macht“ und „Der Schwarze Mann“ schlagen in die gleiche musikalischen Richtung wie „Untertage“, ohne jedoch gänzlich den Kontakt zum urigen EBM zu verlieren.

Abgerundet wird die „Untertage e.p.“ mit insgesamt vier Mixen zu „R.I.P.„, „Life’s A Bitch And Then You Die“ und „Bibelhammer„, die allesamt vom letzten Album stammen. Sämtliche Mixe passen sich in die Tracklist ein und bieten zum Teil klassische Electronic Body Music, die nur darauf wartet laut aufgedreht zu werden.

Mit der „Untertage e.p.“ setzen Orange Sector ihren musikalischen Weg konsequent fort, ohne jedoch auf der Stelle zu treten. Vielmehr präsentiert das Duo neue Ansätze in ihrem Sound und sorgt so für Abwechslung. Für EBM-Heads ein Pflichtkauf!

„Orange Sector – Untertage e.p.“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.myspace.com/orangesector

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.