coverEineinhalb Jahre sind seit dem Comeback „Bass Produkt“ von der hannoverschen EBM-Legende Orange Sector vergangen. Mit Profound gibt es nun ein weiteres Album von Orange Sector. Der neue Longplayer schließt nahtlos an seinen Vorgänger an und bietet einmal mehr EBM der alten Schule mit einem Spritzer Moderne. Die wesentlichste Neuerung auf „PROFOUND“ ist, dass Lars und Martin erstmals wieder englische Lyrics in das Klangbild von ORANGE SECTOR einbinden.

Im Vergleich zum Vorgänger wirkt die Produktion der neuen Tracks wesentlicher frischer und zeitgemäßer, was sicherlich an den teilweise verspielten Soundeffekten wie z.B. bei Noise, Exercise Tiger oder Invasion liegen dürfte. Auf Profound überwiegen auch diesmal wieder krachende EBM-Bretter wie Stimmen, Kopfschuss, Profound oder dem aggressiven sick.sick.sick. Dazwischen finden sich aber auch etwas langsamere Tracks wie Bibelhammer oder r.i.p.

Interessanter dürfte allerdings die Tatsache sein, dass sich – zumindest textlich – der Track „Stimmen“ ein weiteres Mal unter dem Titel „Noise“ auf der Platte verbirgt. Die Instrumentierung ist jedoch überwiegend anders angelegt, so dass dies nur bei genauem Hinhören auffällt. Insgesamt gefällt allerdings die deutsche Version etwas besser.

Als Bonus gibt es noch drei Remixe von sick.sick.sick, r.i.p und bibelhammer. Die ersten beiden Remixe wirken noch ein Stück dynamischer und clubtauglicher als das jeweilige Original. Bei dem Remix von Bibelhammer geht es wesentlich elektronischer zur Sache.

Insgesamt liefern Orange Sector eine solide Fortsetzung ihres Comebacks ab. Fans von oldschool EBM werden mit diesem Album ein weiteres Schmankerl für sich entdecken. Für die nächste Platte wäre jedoch etwas mehr Fortschritt und Mut zur Lücke zu wünschen!

„Orange Sector – Profound“ bestellen bei:
bei poponaut bestellen!

Anspieltipps: „Stimmen“, „sick.sick.sick“, „noise“, „kopfschuss“

www.orange-sector.de

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.