coverAls einer der wichtigsten deutschen EBM Acts konnten Orange Sector schon in den 90ern für ordentlich Furore sorgen. Nach einer längeren Pause gab es 2005 ein Comeback und seitdem wird nahezu im Jahresrhythmus ein neues Album oder eine EP von den beiden Hannoveranern veröffentlicht.

„strong>Mindfuck“ ist ihr jüngstes Werk und vereint einmal mehr den typischen EBM Sound von Orange Sector mit modernen Einflüssen aus dem Elektro-Bereich. Neben klassischen EBM-Songs wie „Untertage„, „Wir sind Stahl“ oder „Body Bag“ gesellen sich aber auch experimentellere Töne.

So gibt es z.B. mit dem schleppenden Elektrobrett „Death Rides The Highway“ eine kleine Überraschung, da sich Lars und Martin hier doch etwas weiter von ihren ursprünglichen Wurzeln entfernen und Erinnerungen an die Nine Inch Nails wach werden.

Dabei wirkt es, als sei das Tempo auf der Platte generell gedrosselt worden. Sei es „Sturmgeist„, „Maschienenkind“ oder das instrumentale „Infiziert“ – „Mindfuck“ scheint teilweise neue Seiten bei Orange Sector zu offenbaren.

Aber keine Angst, scheppernde Songs wie „Energie“ oder „Legend“ sorgen zwischendurch dann immer mal wieder für härtere Momente.

Mindfuck“ ist ein solides Album geworden, das traditionellen EBM mit modernen Sounds vereinen kann. Erfrischend neue Songs wie „Death Rides The Highway“ lassen dabei über die leicht angestaubten EBM Sounds hinwegsehen.

„Aqualite – „Waveforms (1994-2009)“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.orange-sector.de
www.myspace.com/orangesector

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.