OMD präsentieren mit „Atomic Ranch“ ein weiteres animiertes Video aus dem kommenden Album „English Electric„. Das Video stammt, wie schon „Decimal“, vom deutschen Motion & Graphic Designer Henning M. Lederer. In den 80ern machten OMD an der Seite von Bands wie Human League, Depeche Mode und Gary Numan mutige Alben, immer auf der Suche nach den Klängen der Zukunft, in einer Zeit geprägt von rasantem technischen Wandel und dem schnellen Herannahen eines neuen Jahrhunderts.

Angekommen in der Zukunft, die sie versucht hatten sich vorzustellen, reflektieren Andy McCluskey und Paul Humphreys auf „English Electric“ darüber, wie anders sich die Welt tatsächlich entwickelt hat und packen ihre Gedanken und Gefühle. Hier nun das Video zu „Atomic Ranch„:

Das neue OMD Album „English Electric“ erscheint am 5. April 2013 und kann ab sofort vorbestellt werden!

OMD - English Electric bestellen bei

Natürlich kommen OMD mit der Veröffentlichung des Albums wieder auf Tour. Hier sind die aktuellen Daten:

21.05.2013 Hamburg – Docks
22.05.2013 Bielefeld – Roundhouse
24.05.2013 Berlin – Tempodrom
25.05.2013 Leipzig – Haus Auensee
27.05.2013 Köln – E-Werk

Tickets bekommt ihr an allen bekannten VVK-Stellen.

Web:
www.omd.uk.com

Zur Startseite

7
Kommentare

  1. 12.2.2013 - 21:39 Uhr

    hmmmm, schade, MIR ist es wieder zu seicht. Bin aber trotzdem auf die eine oder andere Perle auf dem Album gespannt.

  2. XXX
    6
    12.2.2013 - 1:40 Uhr

    Hier die neue Single „Metroland“.

    http://www.youtube.com/watch?v=C0NXbuvh3Iw

    Gefiel mir auf anhieb, auch wenn es schon sehr an „Europa Endlos“ erinnert oder vielleicht ja auch genau deshalb ;-)

  3. 10.2.2013 - 8:54 Uhr

    was mir noch einfällt....

    Sie müssten die Gitarre wieder leicht verstimmen und einige Percussion-Sounds mit der Hand einspielen. Das hat diese einzigartige lebendige Sterilität der alten Alben ausgemacht. Aber wir sind hier ja nicht bei „Wünsch dir was“ :-)

  4. 10.2.2013 - 8:45 Uhr

    hmmmmmm

    Klingt echt gut, aber mir persönlich immer noch nicht experimentell / „dreckig“ genug. Dachte auch sofort an Dazzle Ships („ABC Auto Industry“ z.B.), jedoch lebten diese alten Werke von ihrer (durchdachten?) Unvollkommenheit, Experimentierfreudigkeit, Schrägheit…und teilweise minimalen Instrumentierung. Die Roboterstimme z.B. klingt irgendwie ZU gut :-) Ich befürchte, das Album wird produktionstechnisch wieder zu überladen und weichgespült. Ich HOFFE nicht!!! :-)
    Man merkt trotzdem, dass sie es noch immer wissen wollen, und so geb ich die Hoffnung nicht auf (obwohl mir seit „7 seas“ nicht mehr allzu viel gefiel).
    Ach wat wär dat schön, wenn sie noch so Balladen wie „International“ oder „The Romance of the Telescope“ hinkriegen würden. Oder so Stereoschlachten à la „Genetic E.“ :-)

  5. Kling Klang im Einklang
    3
    9.2.2013 - 14:56 Uhr

    Einfach nur Geil was die alten Hasen da noch auf die Beine stellen…

  6. XXX
    2
    8.2.2013 - 2:31 Uhr

    Beim Sehen der beiden Trailer hatte ich sofort dieses „Dazzle Ships“ Gefühl in mir, und das ist ein verdammt Gutes Gefühl !!!

    Our new single Metroland will be premiering on Radcliffe and Maconie – BBC 6music on Monday,11/02/2013. Metroland will be released on the 25th March.

  7. 7.2.2013 - 18:22 Uhr

    Da kann man gespannt sein wie das Album klingt. Die bisherigen Trailer klingen mal vielversprechend. Nicht so „lieblich“ und verspielt wie sonst.

    Grüsse

    SideChain