Ihr Comeback „Industrial Complex“ ist mehr als gelungen und auch bei den gemeinsamen Shows mit Depeche Mode sorgen Nitzer Ebb für beste Stimmung. Und damit das große Revival musikalisch auch perfekt abgerundet wird, hat Mute Records gleich zwei dicke Boxen auf den Markt geworfen. „The Catalogue“ & „The Compilation“ bieten alles was man braucht, Fans allerdings schon seit Längerem ihr Eigen nennen dürften.

Die 3 CD Box „The Compilation“ hält die 2006er Veröffentlichungen „Body of Work“ und „Body Rework“ in einem hübschen Pappschuber bereit. Inhaltlich hat sich bei der Box nichts geändert. Auf den drei CDs erwartet euch eine Vielzahl überarbeiteter Klassiker und Remixes, die zum Teil erstmals auf CD erschienen sind. Wer sich bereits die Doppel- und/ oder die Einzel-CD gekauft hat, ist ausreichend versorgt – ansonsten heißt es zugreifen!

Ebenso interessant, insbesondere für Neueinsteiger, dürfte die 5 CD Box „The Catalogue“ sein. Zusammengefasst und aufbewahrt in einer roten Pappbox gibt es hier die ersten fünf Alben auf einen Schlag. Angefangen mit dem richtungsweisenden Klassiker „That Total
Age
„, auf dem analoge Synthesizer mit ihrem rauen Sound und das ungestüme Temperament des damaligen Trios Hits wie „Murderous„, „Join In The Chant“ und „Let You Body Learn“ geformt haben.
Auf „Belief„, das von einem ähnlich ungeschminkten, direkten Sound geprägt ist, geht die Reise durch die Geschichte der Band weiter.

Mit „Showtime“ und „Ebbhead“ folgen zwei der wohl wichtigsten Werke von Nitzer Ebb. Bei diesen geht es soundmäßig zum Teil filigraner und weitaus melodiöser zur Sache, was nicht zuletzt an den großartigen Produzenten gelegen haben dürfte. Neben Flood und Paul Kendall, hat auch Alan Wilder Hand an „Ebbhead“ gelegt – was vor allem bei „I Give To You“ zu hören ist.

Beschlossen wird diese chronologische Werkschau mit dem 1995er Album „Big Hit„, das gleichzeitig das letzte Album für die kommenden 15 Jahre werden sollte und zudem das wohl rockigste Werk von Bon und Douglas war und ist.

Wer alle Alben und die vorgenannten 2006er Veröffentlichungen von Nitzer Ebb besitzt, dürfte mit „The Catalogue“ und „The Compilation“ eher weniger Berührungspunkte haben. Vielmehr sind beide Boxen als kostengünstige Zusammenfassung für ‚Neueinsteiger‘ zu verstehen. Wer also noch Bedarf an entsprechenden Alben hat, sollte hier zugreifen!

„Nitzer Ebb – The Catalogue“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

„Nitzer Ebb – The Compilation“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.nitzer-ebb.de

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.