Nina Hagen – Deutschlands bekannteste Exzentrikerin und liebenswerte Punkröhre – tourt zur Zeit mit ihrer Autobiographie „Bekenntnisse“ (Amazon) durchs Land. In dem Buch erzählt die 55-Jährige von ihrem aufregendem Leben, das immer wieder auch von Spiritualität und der Suche nach Wahrheit und den transzendentalen Dingen menschlicher Existenz geprägt ist. Ohne Übertreibung kann man behaupten, dass nur wenige Menschen soviel Erfahrungen in Sachen Religion (gerne auch mal im weitesten Sinne) gemacht haben wie Nina. Letztlich aber, und das lässt uns Nina im Buch wissen, ist sie in ihrem Leben immer Gott im Leben begegnet.

Ihr „neues“ Bekenntnis zu Gott bringt Nina Hagen auch auf einem neuen Album zum Ausdruck, das für den 16. Juli 2010 angekündigt ist. Der Titel des Albums: „Personal Jesus“ (Amazon). Das ist nicht nur der Titel des gleichnamigen Depeche Mode-Klassikers. Nina macht auch gleich Nägel mit Köpfen und covert den Song: „Personal Jesus“ wird als erste Single aus dem Album ausgekoppelt, wie ihre Plattenfirma jetzt bekannt gab.

Wir haben den Song noch nicht gehört. Wir sind aber sehr gespannt, ob Nina ähnlich wie Johnny Cash (iTunes | Amazon MP3) leisere Töne anschlagen wird oder ob sie das außergewöhnliche Volumen ihrer Stimme einsetzt, um dem Song noch unentdeckte Facetten abzuringen. So oder so, wir freuen uns auf das Resultat!

 Sven Plaggemeier
Sven ist Gründer und Betreiber von depechemode.de. In seinem Hauptberuf arbeitet er zurzeit als Online-Projektmanager, Social Median und Online-Redakteur. Du kannst Sven bei Facebook, Xing und LinkedIn treffen.

Zur Startseite

211
Kommentare

  1. blan
    211
    20.6.2010 - 11:30 Uhr

    als ich es gelesen habe dachte ich nur: okeeeey!
    Ich meine Nina HAgen covert DM?! Unmöglich!
    Einerseits ist es ja gut, weil es sozusagen ein Kompliment an DM ist aber muss es denn Nina Hagen sein?!
    WArum covert msn Bands die in einer gaaanz anderen Liga spielen?!

1 20 21 22