Diesen Freitag sollten sich alle Depeche Mode Fans dick in ihrem Kalender markieren, denn mit „EP2/ Single Blip“ erscheint die zweite Single zum kommenden VCMG Album „Ssss“. Neben Martin Gore und Vince Clarke, veröffentlichen diese Woche aber auch Madonna, Moguai, Blank & Jones, Who Made Who, Object und Tears For Fears neues Material. Wie immer wünschen wir Euch viel Spass beim Stöbern & Entdecken.

_______________________________________________________________

Nachdem Blank & Jones mit ihrer „So8os“ Compilation ausgiebig in den 80ern gewildert und damit wiederum eine Vielzahl an musikalischen Perlen digital verfügbar gemacht haben, geht es nun ein Jahrzehnt weiter. „So9os“ übernimmt dabei das Konzept und kommt als 3CD Edition, wobei auf CD1 wieder ein absolut gelungener DJ-Mix wartet. Wer nun allerdings glaubt, Piet und Jaspa beschränken sich auf die dominante Techno- und Eurodance Phase der 90er, der liegt gänzlich falsch. Der Fokus dieser Compilation liegt ganz klar auf der Popmusik, wobei hin und wieder leichte Einflüsse aus dem Dancebereich zu finden sind. Auch finden sich Songs auf dieser Compilation wieder, die man so nicht unbedingt wahrgenommen hat und hier neu entdecken kann.

Blank & Jones - So90os
bestellen bei Amazon

http://youtu.be/u75Wxde8aO0
_______________________________________________________________

Dass Martin Gore und Vince Clarke mehr als 30 Jahre nach ihrer letzten gemeinsamen Zusammenarbeit wieder zusammen Musik machen, kommt einer kleinen Sensation gleich. Nachdem vergangenes Jahr bereits eine erste Single veröffentlicht wurde, folgt diesen Freitag mit „EP2/ Single Blip“ der zweite Vorgeschmack auf das kommende Woche erscheinende Album „Ssss„. VCMG fokussieren sich weniger auf eingängige Melodien und liefern stattdessen einen elektronischen Cocktail aus Minimal und Tech-House ab. Explosiv, tanzbar und schwer groovend lautet hier das Motto!

VCMG - Ep2/ Single Blip
bestellen bei Amazon

_______________________________________________________________

Die ‚Queen of Pop‘ meldet sich mit einem Knall zurück. Mit weltweit über 350 Millionen verkauften Tonträgern ist sie die erfolgreichste Solokünstlerin aller Zeiten und bricht auch im vierten Jahrzehnt ihres musikalischen Schaffens weiterhin Rekorde. Die Rede ist natürlich von Madonna. Diesen Freitag veröffentlicht sie ihre Single „Give Me All Your Luvin„, für die sie sich die Shootingstars M.I.A. und Nicki Minaj ins Studio holte. Der Track – mitgeschrieben und co-produziert von Madonna und dem Pariser Dance-Maestro Martin Solveig („Hello“) – ist der erste Vorgeschmack auf das am 26.03.2012 erscheinende Album „MDNA„.

Madonna - Give Me All Your Luvin
bestellen bei Amazon

http://youtu.be/cItHOl5LRWg

_______________________________________________________________

Knapp zwei Jahre nach seinem letzten Studioalbum „We Are Lyve“ präsentiert Moguai sein neuestes Werk „Mpire„, auf dem der beliebte DJ und Produzent wieder ein Händchen für seine clevere Mixtur aus Tech-House-Sounds, Electro und Trance/Progressive-Elementen beweist. „Mpire“ kommt mit 13 neuen Tracks, darunter Kooperationen mit Tommy Trash, Polina und der UK-Formation Kosheen. Moguai ist den Dance-Fans bestens bekannt als 1Live-DJ/Radiomoderator („Rockers“), er legt regelmässig auf allen grossen Raves des Landes auf, und remixte Künstler wie 2Raumwohung, Talla 2XLC, Cosmic Baby, Timo Maas und Fischerspooner.

Moguai - Mpire
bestellen bei Amazon

_______________________________________________________________

Musikalisch haben Tears For Fears vor allem in den 80ern ihre größten Erfolge gefeiert. Aber auch in den 90ern lieferte das Duo einige Popperlen ab, die ihren Weg in die internationalen Charts fanden. Wer bisher noch nicht im Besitz einer Best Of CD der Briten ist, kann sich ab Freitag die „Classic Masters Collection“ für einen schmalen Preis ins heimische CD Regal holen. Hierbei handelt es sich um ein Re-Release der 2009 erschienen Zusammenstellung von Singles und Hits.

Tears for Fears - Classic Masters Collection
bestellen bei Amazon

_______________________________________________________________

Das dänische Trio Who Made Who veröffentlicht diesen Freitag sein drittes Album Brighter„. Seit 2003 hat sich die Band zu einem der erfolgreichsten Dance-/ Indie-Crossover-Acts entwickelt und ist auf den Setlisten der internationalen DJs eine fest Größe.
Josh Homme von den Queens Of The Stone Age ist so begeistert von den drei Dänen, dass er eine Coverversion des Who Made Who-Hits „Space For Rent“ aufgenommen hat. Auf „Brighter“ überrascht die Band mit einem unwiderstehlichen Popcharme, den man so von den vorherigen Alben nicht kennt und der diese Platte zu dem wohl überzeugendsten Werk der Dänen avancieren lässt.

Who Made Who - Brighter
bestellen bei Amazon

_______________________________________________________________

Fast vier Jahre nach der Veröffentlichung des hoch gelobten Albums „The Ethane Asylum“ kehrt Object mit dem vierten Album „Mechanisms Of Faith“ zurück. Zu hören gibt es dieses Mal verschachtelte Klangarrangements, die auf packende Melodiebögen treffen und so eine elegante Mischung aus Electro- und Industrialsounds formen. Anhänger von Bands wie Skinny Puppy, Front Line Assembly, Mentallo & The Fixer und den frühen X Marks The Pedwalk sei dieses Album besonders ans Herz gelegt!

„Object Mechanisms Of Faith“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen

_______________________________________________________________

Zur Startseite

4
Kommentare

  1. 4
    3.3.2012 - 3:49 Uhr

    ...

    Blank & Jones nerven langsam! gibt es auch mal einen Monat, in dem die nichts veröffentlichen oder depechemode.de über die schreiben?

  2. 2.3.2012 - 3:08 Uhr

    Ssss

    Sorry Mart ich bin wirklich nen großer Fan…wie viele andere auch
    aber das is` nix :(

  3. Sisterray
    2
    1.3.2012 - 13:13 Uhr

    Madonna - 3. Jahrzehnt ihres musikalischen Schaffens?

    Ist es nicht schon das 4. Jahrzehnt in dem Madonna musikalisch erfolgreich ist?

    ————

    Natürlich ist sie schon im vierten Jahrzehnt musikalisch aktiv. Habe es eben korrigiert. Danke für den Hinweis!

  4. PJ
    1
    29.2.2012 - 20:16 Uhr

    Tears for Fears

    MAD WORLD fehlt immer noch ;)