Auch in dieser Woche wollen wir Euch die anstehenden Veröffentlichungen nicht vorenthalten und blicken dabei etwas mehr über den elektronischen Tellerrand. Neues in den Plattenläden gibt es diese Woche von: Mouse on Mars, Pink Floyd, Atari Teenage Riot, Unheilig, Eurythmics und Anthony Rother. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Stöbern & Entdecken.
_____________________________________________________________

Das Pink Floyd Konzeptalbum „The Wall“ aus dem Jahr 1979 zählt zu den erfolgreichsten Alben aller Zeiten und gilt als Roger Waters Rockoper, die sich den Themen Verlassenheit und menschliche Isolation widmet. Ab Freitag kommt dieses Meisterwerk in zwei limitierten Neuauflagen in die Stores. Neben der 3CD Experience Edition im Digipack, erscheint auch die limitierte Immersion Box. Diese bietet gleich 6 CDs und eine DVD mit unveröffentlichten Audio- und Videoaufnahmen sowie einem neuen 44-seitigen Oversize-Booklet, einem Buch mit Originalfotos und exklusiven Merchandise- und Faksimile-Sammlerstücken.

Pink Floyd - Immersion Box
bestellen bei Amazon

Pink Floyd - Experience Edition
bestellen bei Amazon

_____________________________________________________________

Neues gibt es diese Woche auch von den Eurythmics. Als Teil der neuen DVD Serie „LIVE ON STAGE – die besten Musik-DVDs aller Zeiten – presented by ROLLING STONE“, erscheint diesen Freitag die Live DVD EURYTHMICS – Live in London Peacetour 1999. Zu sehen und hören gibt es auf der DVD 21 Songs aus der gesamten Karriere des Pop-Duos. Mit dabei sind Hits wie „Sweet Dreams“, „Here Comes The Rain Again“, „The Miracle Of Love“ und „There Must Be An Angel, (Playing With My Heart)“. Die DVD wird als exklusives Steelbook veröffentlicht.

Eurythmics - Live in London Peacetour 1999
bestellen bei Amazon

_____________________________________________________________

Nach ihrem letzten Album „Varcharz“ aus dem Jahr 2006 und der Von Südenfed-Kollaboration mit Mark E. Smith (The Fall) in 2007, war es ungewöhnlich still um Mouse On Mars geworden. Sechs Jahre nach dem letzten regulären Studioalbum, melden sich die beiden Produzenten Jan St Werner und Andi Toma nun mit ihrem elften Longplayer „Parastrophics“ zurück. Die neue CD ist ein lebensbejahendes Album geworden, das voller Ideen steckt und immer wieder für Überraschungen sorgt. Gleichzeitig stellt das Duo mit einem gewissen Understatement klar, dass sie auch nach sechs Jahren Pause nicht zum alten Eisen zählen und Meister ihres Handwerks sind.

Mouse on Mars - Parastrophics
bestellen bei Amazon

_____________________________________________________________

Der neueste Sprößling aus der Soundschmiede von Anthony Rother wurde auf den Namen „62 Minutes on Mars“ getauft und soll als eine Metapher des Lebens verstanden werden. Mittelpunkt ist dabei die von Geld und Materialismus geprägt Gesellschaft, in der wir leben. Zu hören gibt es zehn sphärische Ambient-Tracks die auf subtile Art diese Thematik vertonen.

Anthony Rother - 62 Minutes on Mars
bestellen bei Amazon

_____________________________________________________________

Nach ihrem Comeback-Album „Is This Hyperreal“ in 2011 und einer sich anschließenden Welttournee mit einer Liveshow, die der NME als „brillianter, rotzfrecher Hagelsturm von scharfem Techno-Metal“ beschrieb, veröffentlichen Atari Teenage Riot – im 20. Jahr ihres Bestehens – nun das limitierte Livealbum „Riot In Japan 20112. Zu hören gibt es darauf das im November 2011 gespielte Konzert in Tokio. Die 18 Tracks umfassende CD transportiert dabei die ungezügelte Live-Energie von ATR in ungefilterter Form direkt ins heimische Wohnzimmer.

Atari Teenage Riot - Riot in Japan
bestellen bei Amazon

_____________________________________________________________

Unheilig feierten mit ihrem letzten Album den endgültigen Durchbruch und lieferten mit „Geboren Um zu Leben“ einen der erfolgreichsten Songs des Jahres 2010 ab. Diesen Freitag entsendet der Graf mit der Ballade „So wie du warst“ einen ersten Vorboten zum kommenden Album „Lichter der Stadt“ ( VÖ: 16.03.2012). Als B-Seite kommt der Song „Nachtschicht“, der nicht auf dem Album vertreten sein wird. Wer es noch exklusiver mag, kann die limitierte Premium Edition der Single erstehen. Diese kommt im hochwertigen Digipack mit einem zusätzlichen Poster.

Unheilig - So wie du warst
bestellen bei Amazon


_____________________________________________________________

Zur Startseite

9
Kommentare

  1. Mydepeche
    9
    27.2.2012 - 16:12 Uhr

    Ich war im Konzert bei Unheilig

    Ehrlich gesagt war das sehr gut. Unheilig hat aber aktuell den Trend richtung Schlager zu gehen. Winter und so wie du warst zeigen den Trend.

    Kasse machen solange es geht. In dem Konzert haben die älteren Nummern und die schnelleren Stücke am meißten Spass gemacht.

  2. Martin (nicht Lee)
    8
    24.2.2012 - 16:30 Uhr

    Ist schon lustig,
    „Steve“ oder „Der Graft“
    Wer wird hier kontroverser diskutiert?

    Man könnte ja mal wieder eine Folge von
    „Celebrity Deathmatch“ drehen,
    FOLGE 101:

    AND ONE vs. UNHEILIG

  3. playedangel
    7
    23.2.2012 - 20:42 Uhr

    klingt aber wirklich nen bisschen schlagermäßig – auweia

  4. Nörgler
    6
    23.2.2012 - 15:01 Uhr

    RIP

    Unheilig sind tot! Immer die selbe Leier… Man kann DAS THEMA aber auch ausleiern bis zum geht nicht mehr… Immer nur noch die selbe Sch……. Zieht sich wie Kaugummi… CARMEN NEBEL AWARD 2010 2011 2012 goes to UNHEILIG

  5. pingpong
    5
    23.2.2012 - 14:38 Uhr

    oh liliaaaaan, what have you doooone…….. Muß man man ja wohl zwangsweise hinhören, wenn ein trailer frei haus angeboten wird.

  6. lilian
    4
    23.2.2012 - 14:31 Uhr

    immer diese nörgler, dann hört doch nicht hin!

  7. pingpong
    3
    23.2.2012 - 13:11 Uhr

    macht der graf jetzt deutsche schlager?? Willkommen zur deutschen Hitparade!! OH WEI OHWEI

  8. schwuddl
    2
    23.2.2012 - 10:19 Uhr

    warum denn nicht ?
    ich mag unheilig sehr, und ich finde es gut, hier zu erfahren, wann das neue album raus kommt

  9. Scholle
    1
    23.2.2012 - 9:52 Uhr

    Falsche News

    Hallo zusammen,
    tut mir leid, aber mir erschließt sich nicht die Notwendigkeit, hier an dieser Stelle, Informationen zum neuen Unheilig Album zu präsentieren.
    Grüße