In unserem wöchentlichen Überblick über die Neuerscheinungen gibt es auch dieses Mal wieder einige interessante Veröffentlichungen, die ihr ab heute in allen Plattenläden erwerben könnt. Mit dabei sind: Nick Cave & the Bad Seeds, Apparat, Blutengel, Slave Republik, Blitzkids und Jamie Lidell. Viel Spaß beim Lesen!

Slave Republik

Nach dem Debütalbum „Electric One„, welches im März 2010 veröffentlicht wurde, Tourneen mit Bands wie De/Vision, Diorama, Assemblage 23 und Sono, ist nun das zweite Album von Slave Republik erschienen.
Quest For Love“ klingt dunkler, tiefer und erwachsener als das Debütalbum. Kooperationen wurden beim zweiten Langspieler konsequenter betrieben; mit Produzent Daniel Myer (u.a. Haujobb und Architect) wurden die Songs liebevoll ausgearbeitet und bis ins kleinste Detail perfektioniert. Auch die EBM-Pioniere von Absolute Body Control ließen sich nicht lange bitten und steuerten einen Remix bei. Und auf dem Tanzflächeneroberer „Primärreiz“ ist Torben Wendt von Diorama als Gastsänger zu hören.
Reduktion und Fokus auf das Wesentliche waren der Band – bestehend aus Alec Fu und Alex J. Alice – am wichtigsten. Die zehn Songs – hart, zerbrechlich, kritisch, hoffnungsvoll – sind zehn unterschiedliche Sichtweisen und Annäherungen an das Leitmotiv des Lebens: die Liebe.

Slave Republik - Quest For Love bestellen bei

Nick Cave & the Bad Seeds

Mit „Push The Sky Away“ ist das mittlerweile 15. Studioalbum von Nick Cave & The Bad Seeds erschienen und es markiert eine neue Ära: „Diese Platte fühlt sich irgendwie neu an, aber neu in einem ‚old school‘ Sinne“, sagt Nick Cave.
Der Longplayer strahlt Natürlichkeit und Wärme aus, ein Werk von subtiler Schönheit. Die Songs haben über ein Jahr hinweg Gestalt angenommen in Nick Caves geliebtem Notizbuch. Aufgenommen haben Nick Cave & The Bad SeedsPush The Sky Away“ in Südfrankreich mit Produzent Nick Lanay in einem Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert, dem Sitz des Studios La Fabrique, in dessen Hauptsaal eine riesige Sammlung Schallplatten die Wände ziert.
Nick Cave gründete die Bad Seeds 1982 nach dem Ende seiner Band The Birthday Party. Im Jahre 1984 veröffentlichten Nick Cave & The Bad Seeds ihr Debütalbum „From Her To Eternity„. Seitdem hat die Band 14 weitere Studioalben eingespielt und ihr Output ist noch immer so unberechenbar und lebendig wie diese frühen, bahnbrechenden Aufnahmen aus den Hansa Studios in Berlin.
Das neue Album erscheint als Standard Version, als Deluxe Edition im DVD-Format mit 32-seitigem Hardcover Buch und CD & DVD inkl. 2 Bonus Tracks.

Nick Cave & the Bad Seeds - Push the Sky away bestellen bei

Blutengel

Mit ihrem bis dato aufwändigsten Album „Monument“ machen Blutengel den ‚Gothic-Lifestyle‘ auf wunderbar eingängige Weise salonfähig.
Das Talent der Berliner nicht gerade alltägliche Themen und Oden an das Anderssein in schmissige Ohrwürmer zu kleiden, wird durch eine gigantische Produktion und peppige, theatralische Einwürfe zu einem echten Erlebnis gemacht. Dabei schöpfen Chris Pohl und seine Band aus allen Facetten ihrer nunmehr fast anderthalb Dekaden währenden Erfolgsstory und nehmen den Hörer mit auf eine Reise, die mit dunklen, minimalistischen Club-Landschaften, monumentalen Düster-Pop-Hymnen und Balladen mit Tiefgang von der ersten bis zur letzten Minute zu fesseln vermag.
„Monument“ erscheint als Deluxe 2CD-Edition mit einer Bonus Disc, die weitere 8 neue Tracks aus der gleichen Schaffensperiode enthält. Für echte Fans gibt es auch noch eine streng limitierte Fan Box, welche die 2CD-Version, eine weitere exklusive CD mit ergreifenden Pianoversionen von Blutengel-Klassikern, sowie ein über 100-seitiges, edles und exklusives Fotobuch enthält, das die Geschichte der Band mit einer ausführlichen Discographie und vielen Bildern von Chris Pohl Revue passieren lässt. Ein echtes Sammlerstück!

Blutengel - Monument bestellen bei

Blitzkids

Einige wenige Tracks genügten dem Berliner Künstlerkollektiv Blitzkids mvt. (sprich: movement) um Sängerin Nomi und Produzent Petone, um international auf sich aufmerksam zu machen. Mit ihrer aktuellen Single war das Duo erst gestern im Rahmen des Vorentscheids zum Eurovision Song Contest im TV. Ihre leichtfüßige und doch gehaltvolle Mischung aus Club, Pop und zeitgemäßen Electrosound sorgt bereits im Vorfeld ihres Auftritts allseits für Begeisterung: stern.de etwa bezeichnete sie als “tanzende schwarze Leuchtfiguren mit elektronischem Keyboard-Pop” und nannte sie “ein musikalisches Highlight“.
Ab heute steht das Debütalbum “Silhouettes“ in den Läden. Rund um die Veröffentlichung des Albums folgt, nachdem man BLITZKIDS mvt. bislang nur bei einigen wenigen ausgewählten Events live erleben konnte, auch die erste bundesweite Tournee, die für April 2013 geplant ist.

Blitzkids - Silhouettes bestellen bei

Apparat

Für Sascha Ring a.k.a. Apparat ist Klangforschung auch immer Gefühlserkundung. Auf sieben Alben und diversen Maxis hat der aus Quedlinburg in Sachsen-Anhalt stammende und in Berlin lebende Lockenschopf einen facettenreichen, emotionalen Kosmos entwickelt. Jetzt ist er mit dem Soundtrack für Tolstois Theaterstück „Krieg und Frieden„, welches für die Ruhrfestspiele in Recklinghausen von Sebastian Hartmann inszeniert wurde, zurück!
Nach den Aufführungen ging er mit zwei Streichern ins Studio und brachte in wenigen Sessions seine Soundgebilde in Albumform. Neben den drei gefühlvollen Vocaltracks, beflügeln einen die post-rockigen Klangwelten der wunderschönen Instrumentalstücke bei jedem Hören aufs Neue. Fest steht: Auch mit diesem Album ist Sascha Ring wieder ein Punktlandung gelungen: ein Trip voller wunderschöner Apparat-Momente auf einer anderen Bühne.

Apparat - Krieg & Frieden bestellen bei

Jamie Lidell

Nie klang Jamie Lidell schwärzer und ‚funkier‘ als auf dem neuen gleichnamigen Album, das in seinem neuen Studio in Nashville, Tennessee aufgenommen wurde! Jamie Lidell besinnt sich auf seine Solofähigkeiten als Multiinstrumentalist hinter Laptops und analogen Synthesizern und liefert ein Album mit Einflüssen von George Clinton, Cameo, Mtume, New Jack Swing und Bobby Brown ab.
Bereits die Teasersingle „What A Shame“ steht seit Wochen in den Top 10 der deutschen Collegecharts und erhält von der Fachpresse die Prädikate „Best New Track“ (Pitchfork) und „a Post-Dubstep drunken monster of a track“ (Stereogum). Das JazzThing ehrt Jamie mit einer Titelstory. Nach Kooperationen mit Cristian Vogel (als Super_Collider), Simian Mobile Disco, Beck oder Grizzly Bears Chris Taylor und Lebensstationen von Berlin bis New York, hat der Brite nun sein neues Zuhause samt Studio im Traditionsbrennpunkt Nashville aufgeschlagen.

Jamie Lidell - Jamie Lidell bestellen bei

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.