Nachdem in der vergangenen Woche nur wenig Neuheiten den Weg in die Plattenläden gefunden haben, gibt es ab heute wieder etwas mehr zu entdecken. Neben dem vierten Album von Motor, sind auch neue Langspieler von Paradise Lost, Chicane, Actress und eine neue DJ-Compilation von Tiësto erhältlich.

___________________________________________________________________________________________

Fünfzehn Jahre nachdem Nick Bracegirdle aka Chicane mit seiner ersten Single „Offshore“ im Trance-Genre nachhaltige Maßstäbe setzen konnten, veröffentlicht der britische Produzent nun sein 5. Album.“ Thousand Mile Stare“ setzt genau da an, wo Welthits wie „Saltwater„, „Don’t Give Up“ oder „Poppiholla“ aufgehört haben. Mit einer subtilen Mischung aus Pop, Trance und Chillout, hat der Brite auch dieses Mal wieder zwölf Tracks erschaffen, die vom Leben inspiriert sind und dennoch genug Pepp besitzen um auch in der heutigen Clublandschaft zu bestehen. Erstmals hat Chicane dabei mit dem Orchester-Quintett Vigri zusammengearbeitet und zwei der 12 Tracks verfeinert.

Chicane - Thousand Mile Stare
bestellen bei Amazon

___________________________________________________________________________________________

Nach drei erfolgreichen Techno-Alben, haben Bryan Black und Oly Grasset aka Motor mit „Man Made Machine“ nun ein deutlich song- und gesang-orientierteres Album aufgenommen. Dabei haben sich die beiden Briten unter anderem Gastsänger wie Martin L. Gore (Depeche Mode), Gary Numan, Billie Ray Martin (The Opiates, Electribe 101) und Motowns aufsteigenden Stern, Reni Lane, ins Studio geholt. Als erste Single des Albums wurde bereits im Dezember der von Martin Gore gesungene Track „Man Made Machine“ ausgekoppelt. Die Kollaborationen mit den einzelnen Gastsängern auf dem vierten Album ist dabei kein Zufall, denn Motor haben bereits als Vorgruppe auf ausverkauften Tourneen von Gary Numan, Nitzer Ebb und Depeche Mode gespielt. Auf „Man Made Machine“ vereint das Duo nun gleich mehrerer Schlüsselfiguren der elektronischen Musikgeschichte und serviert ein pulsierendes und modernes Album.

Motor - Man Made Machine
bestellen bei Amazon

___________________________________________________________________________________________

13 Alben haben Paradise Lost in ihrer 20+ Jahre langen Karriere bereits abgeliefert. Neben klassischen Metal-Alben wie „Icon“, gab es in der langen Karriere der Band auch Ausflüge in den Pop-Rock. Auf dem 1999 erschienen Album „Host“ bekamen Synthesizer einen noch stärkeren Stellenwert als noch auf den Langspielern zuvor und Frontman Nick Holmes ließ seinerzeit durchblicken, dass er u.a. Fan von Depeche Mode sei und sich bei der Produktion von „Host“ von deren Album „Ultra“ hat beeinflussen lassen. Mit „Tragic Idol“ besinnt sich das Quintett wieder auf seine musikalischen Wurzeln und liefert wieder ein ‚klassisches Paradise Lost Album‘ ab.

Paradise Lost - Tragic Idol
bestellen bei Amazon

___________________________________________________________________________________________

Tiësto zählt zu den erfolgreichsten DJs überhaupt. Auf seinen ausverkauften Tourneen füllt der Niederländer ganze Stadien! In der Vergangenheit hat Tiësto bereits mit Megastars wie Kanye West, Coldplay, Katy Perry und Nelly Furtado zusammengearbeitet, wurde für den Grammy nominiert und steht sogar als Wachsfigur bei Madame Tussauds.
Nachdem Tiësto im vergangenen Jahr unter dem Alias Allure sein letztes Album veröffentlicht hat, gibt es mit „Club Life Vol. 2 Miami“ nun neues Material.
Auf dem DJ-Mix-Album präsentiert Tiësto das Beste und Angesagteste, was die Clubs 2012 zu bieten haben. Darunter auch neue eigene Tracks und seine sensationellen Remixes von Mega-Hits wie Gotyes „Somebody That I Used to Know“, Coldplays „Paradise“ und The Naked & Famous!

Tiësto - Club Life Vol.2 Miami
bestellen bei Amazon

___________________________________________________________________________________________

Irgendwo zwischen Schlaf und luftleerem Raum liegt die elektronische Zwischenzone von Darren Cunningham alias Actress. Der Londoner Dubstep- und Electronica-Produzent präsentiert als Nachfolger von „Splazsh“ (2010), das von einer kantigen Dynamik geprägt war, mit „R.I.P.“ ein Album, das sich durch seine träumerischen Rhythmen und filigranen Tonstrukturen auszeichnet. Mit schwebenden Sounds und der freien Stimmung die bei allen Tracks vorherrscht, möchte Actress einen Gegenpol zur konventionellen Starrheit der Tanzfläche bieten. R.I.P. unterstreicht dabei die Reputation von Actress als eine der eloquentesten Stimmen Londoner-Tanzmusik und stellt ihn neben Innovatoren wie Aphex Twin, Burial und Basic Channel.

Actress - RIP
bestellen bei Amazon

___________________________________________________________________________________________

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.