In dieser Woche kommen Fans von elektronischen Popklängen besonders auf ihre Kosten. Neben einem neuen Album des ehemaligen Kraftwerk-Musikers Karl Bartos, gibt es auch frische Musik von: mesh, Melotron, Davos, Hvob, Glis und Justin Timberlake. Viel Spaß beim Lesen!

mesh

Dreieinhalb Jahre nach A Perfect Solution liefern mesh nun einen neuen Longplayer ab, der sich an den alten Stärken der Band orientiert und somit viele Ohrwürmer und tanzbare Momente verspricht. In Zusammenarbeit mit dem Produzenten Olaf Wollschläger hat das Duo aus Bristol sein Songwriting weiter perfektioniert und präsentiert ein Album, auf dem eine musikalische Perle nach der anderen folgt. Songs wie das krachige “Taken For Granted” und das poppig-rhythmische “Adjust Your Set” zeigen abwechselnd die vielen Facetten des neuen Mesh-Sounds, der dichter, moderner und treibender daherkommt als jemals zuvor. Das Album erscheint auch als limitierte Doppel CD, die mit exklusiven Remixes und weiteren Songs gespickt ist.

mesh – Automation Baby
bestellen bei Amazon

http://youtu.be/8bvyhomH-vg

Karl Bartos

Off the Record” ist eine Sensation! Denn was da zu hören ist, war eigentlich nicht für die Öffentlichkeit bestimmt: Rhythmen, Riffs, Hooks, Sounds und Melodien, die Karl Bartos in der erfolgreichsten Zeit von den legendären Kraftwerk komponiert und in seinem akustischen Tagebuch dokumentiert hat. Aus diesen musikalischen Notizen hat er jetzt zwölf neue, zeitlose Songs geschrieben. Für “Off the Record” öffnet Karl Bartos erstmalig sein Musikarchiv. Hunderte von Tonbändern, Notenblättern und digitalen Speichermedien hat er wiederentdeckt und analysiert und aus den spannendsten Fundstücken innerhalb von zwei Jahren zwölf neue Songs produziert.
Herausgekommen ist ein Original-Bartos-Album: Eisenkristallmusik, Vocoder-Sprech, Roboter-Sounds, Digital Glitch, Techno Pop, Melodien für die Ewigkeit, Elektronik-Avantgarde, tosende Stille, Futurismus. Die CD-Erstauflage enthält ein 44-seitiges Begleitheft, spätere Auflagen ein 20-seitiges.

Karl Bartos – Off The Record
bestellen bei Amazon

HVOB

HVOB kommen aus Wien und blicken auf eine erst sehr kurze ‘Karriere’ zurück. Auf ihrem gleichnamigen Debütalbum präsentiert das Projekt um Sängerin Anna Müller wie vielfältig und intelligent elektronische Musik heute klingen kann. HVOB steht als Abkürzung für ‘Her Voice over Boys‘, was die Idee des Projekts gut wiedergibt, denn musikalisch bietet das Duo intelligente, poppige und zugleich treibende elektronische Musik.
Entdeckt wurden die beiden Österreicher von Oliver Koletzki, der seit Jahren eine der prägenden Persönlichkeiten in der europäischen Elektronik- und House-Szene ist. Bereits nach der Veröffentlichung erster Snippets via Soundcloud überschlugen sich Fachpresse und Musikblogs mit Lobeshymnen und so fand der erste Live-Gig von HVOB auf dem trendigen MELT! Festival statt.

HVOB - HVOB
bestellen bei Amazon

Glis

Das neue Glis Studioalbum “Phoenix” ist für Mastermind Shaun Frandsen ganz klar ein sehr persönliches Werk, welches schon autobiografische Züge trägt.
Das Album beginnt sperrig, dunkel und chaotisch, stellenweise auch traurig. Der Musikstil wechselt von Song zu Song und trotzdem behält das Album den Fokus. Es treibt durch die Dunkelheit, findet dann Frieden und kommt mit neuer Sichtweise zurück zum Start.
Reminiszenzen an Künstler wie Bowie, Nine Inch Nails, Cocteau Twins oder Eno lassen das neue Album spannend und abwechslungsreich zugleich werden und versprechen kurzweilige aber intensive Songs, die wie eine Ode an GLISs Vergangenheit, aber auch ein Blick in die Zukunft sind. Die edle Kartonbox-Ausgabe kommt samt zusätzlichem Booklet und einer Bonus CD mit exklusiven Bonussongs.

Glis - Phoenix
bestellen bei Amazon

http://youtu.be/n-Np-InmjQQ

Justin Timberlake

Sieben Jahre war es musiklisch sehr still um Megastar Justin Timberlake, der in dieser Zeit seine Karriere als Schauspieler erheblich vorangetrieben hat. Mitte Januar meldete er sich mit einem Paukenschlag zurück und lieferte mit seiner Street-Single “Suit & Tie” (featuring Jay-Z) einen ersten Vorgeschmack auf sein neues Album “The 20/20 Experience“.
Wie schon bei seinem letzten Longplayer, hat sich Justin Timberlake auch dieses Mal wieder den Produzenten Timbaland ( u.a. Nelly Furtado, Madonna ) ins Studio geholt. Herausgekommen ist ein Album, das in der ‘normalen’ Version 10 Tracks umfasst. Auf der Deluxe Edition gibt es dann noch zwei exklusive Bonustracks zu hören. Die zweite Single zum neuen Album steht ebenfalls in den Startlöchern und trägt den Titel “Mirrors“.

Justin Timberlake – The 20/20 Experience
bestellen bei Amazon

Melotron

Pünktlich zu ihrer großen Tournee im Vorprogramm von Blutengel im März & April 2013, melden sich die deutschen Vorzeige-Elektroniker von Melotron nach fünfjähriger Funkstille mit einer neuen EP namens “Stuck In The Mirror” zurück. Die EP ist auf 1.000 Stück im handnummerierten Digipak limitiert und enthält den hitverdächtigen Titelsong in zwei Versionen, die Neubearbeitung eines Klassikers und drei weitere, neue Stücke. Getreu dem Motto eines Titels auf ihrem letztem Album, “Wir können auch anders”, zeigen der charismatische Sänger AndyK und seine Jungs, dass ihre Songs auch auf Englisch eine gute Figur machen.
Die EP ist ein erster Vorgeschmack auf das demnächst erscheinende Album, das aller Voraussicht im Sommer dieses Jahres erscheinen wird.

Melotron - Stuck In The Mirror
bestellen bei Amazon

http://youtu.be/TAh6HshqGTI

Davos

Auch die aus Wien stammende Synthiepop-Band dAVOS meldet sich in dieser Woche mit dem Album “I Could Sense a Tragedy” zurück. Mastermind Michael Ruin hat in den vergangenen eineinhalb Jahren kräftig in seinen bereits bestehenden Maschinenpark investiert, während Frontman Eric Nelson, der nichts von seinem Gesangscharisma eingebüsst hat, zusammen mit dem dritten Mann Matt C. tief in die Literaturkiste griff. Nichts für die Menschenschar, aber ein Muss für Alle mit Herz und Verstand, frei nach Curt Goetz: Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.

Davos – I Could Sense a Tragedy
bestellen bei Amazon

8
Kommentare

  1. DM242
    8
    16.3.2013 - 23:28 Uhr

    Sorry, ich meinte @6….

  2. DM242
    7
    16.3.2013 - 23:27 Uhr

    AB in Dauerrotation

    Auf der neuen Mesh kommt man tatsächlich nicht einmal in die Verlegenheit die Skip-Taste zu drücken. Habe selten ein Album von vorn bis hinten als so gut befunden. Beim dritten Mal zeichnen sich dann zwar so einige Favoriten ab, allerdings schmälert dies die anderen Songs nicht.
    @5: Highlights sind meiner Meinung nach z.B. “Just Leave Us Alone” (welch ein Opner!) und “When The City Breathes”. Ich könnte jetzt aber auch eine Rangliste von 1 bis 14 machen und Platz 14 wäre immer noch top. Irgendwie scheinen die Jungs ein Händchen zu haben für druckvolle elektronische Musik mit schönen Melodien und allem, was dazugehört.

  3. Martin (nicht Lee)
    6
    16.3.2013 - 12:45 Uhr

    Habe gestern meine Mesh bekommen und jetzt 2 x gehört.
    Sie ist nicht schlecht, aber der richtige Aufhänger/das richtige Highlite, so wie “Crash” oder “Leave you nothing” oder “You didnt want me” (um nur einige zu nenne) fehlt mir ein bischen.
    Ich finde, man hat so bischen das Gefüllt als wenn das Album nicht satt machen würde.
    Klingt komisch, ist aber so.

  4. schwuddl
    5
    15.3.2013 - 19:38 Uhr

    meine Mesh war gestern schon im Kasten, bin sehr begeistert

  5. hans
    4
    15.3.2013 - 19:34 Uhr

    hammer!

    habe heute durch zufall im web in die deluxe von mesh reingehört. HAMMER! Null Nieten, durchweg guter Beat! Hab mir das Ding sofort bei Musicload runtergezogen für 9,99 euronen!

  6. Crash
    3
    15.3.2013 - 14:20 Uhr

    Überaschungspaket Mesh

    DHL war da und hat mir eine Mini-Box übergeben. Klasse Teil mit 2 Cd`s- heut Abend ist Mesh Party angesagt!!

  7. crash
    2
    15.3.2013 - 1:25 Uhr

    Heut kommt der Packetdienst und bringt mir die deluxe von Mesh!!!!!

  8. DM242
    1
    14.3.2013 - 22:45 Uhr

    Die neue Melotron ist cool, HVOB hört sich interessant an. Hatte ich vorher noch nie gehört. Und die neue Mesh wird ein richtiger Hammer! Ich hoffe, da können unsere guten alten DM nächste Woche mithalten… ;-)
    Wird schon…!