In dieser Woche ist der Blick bei den Neuveröffentlichungen ganz klar auf ein Duo aus Großbritannien gerichtet. Die Rede ist natürlich von Hurts. Neben den beiden Briten, haben aber auch David Bowie, Isaac Junkie feat. Northern Lite, Schiller, Velvet Acid Christ und Chris Venola neue Platten veröffentlicht. Viel Spaß beim Lesen!

David Bowie

Sich nicht den Gepflogenheiten der Musikindustrie anzupassen ist typisch David Bowie, der in seiner Karriere mehr als 130 Millionen Album weltweit verkaufte, ganz abgesehen von seinen Pioniertaten und Errungenschaften in den Bereichen Kunst, Mode, Stil und Gesellschaftskritik. Seine außergewöhnliche Laufbahn war dabei stets geprägt von ausverkauften (Stadion-)Tourneen und Ticketverkaufsrekorden überall auf der Welt. Er gilt als einer der einflussreichsten Künstler der vergangenen fünf Jahrzehnte. In den vergangenen Jahren war es still um ihn, sein Name blieb allerdings das Objekt endloser Spekulationen, Gerüchte und Wunschdenkens. Auf die Veröffentlichung eines neuen Albums hätte allerdings keiner zu hoffen gewagt. Letzten Endes ist David Bowie jedoch ein Künstler, der schreibt und auftritt, wann er möchte…
Zehn Jahre nach seinem letzten regulären Studioalbum meldet sich David Bowie nun mit einem neuen Langspieler zurück.
The Next Day“ ist das mittleweile 26 Album und bringt auf der regulären Version 14 neue Tracks.
Das Album ist erhältlich als Standard & Deluxe Edition sowie als Doppel-Vinyl.

David Bowie – The Next Day
bestellen bei Amazon

Hurts

Ihr glamourös, düsterer Synthipop und Textzeilen wie ‚Never give up it´s such a wonderful life‘, die Theo Hutchcraft mit leidvollem Blicken ins Leere intoniert, versetzt uns in eine Zeit zurück, in der stilvolles Posing schlicht zum guten Ton gehörte.
Nach Echo, Bambi und diversen Gold – und Platinauszeichnungen in Deutschland, die das Duo für ihr gefeiertes Debütalbum Happiness sowie die beiden Singles „Wonderful Life“ und „Stay“ erhalten hat, melden sich Hurts nun zurück.
Mit der ersten Single „Miracle“ vom ihrem zweiten Album „Exile“ beweisen die beiden Jungs aus Manchester, dass auch 2013 ein Jahr sein wird, in dem sich guter Stil und schaurig schöner Pop seinen Platz in den Bestenlisten erobern wird.
Das Album erscheint in diversen Konfigurationen, wobei die Limited Edition sowie die edle Fan-Box um eine bildgewaltige DVD erweitert wird.
Auf der DVD gibt es einen eindrucksvollen und persönlichen Einblick in das Leben von Adam Anderson und Theo Hutchcraft auf ihrer Tour durch Russland im September 2012.
Zu sehen gibt es neben Mitschnitten aus den Konzerten in den Städten Novobriski, Tscheljabinsk, Kazan, Samarah und Voronezh, auch Szenen aus dem Alltag der Band hinter den Kulissen. Während der 30minütigen Dokumentation zeigen Adam und Theo nicht nur ihr einzigartiges Talent als Künstler, sondern sprechen auch ganz privat über die Anfänge von Hurts, ihre Freundschaft miteinander und über die tiefe Beziehung zu ihren Fans. In Kombination mit beeindruckenden Fotoaufnahmen und der gefühlvollen Musik von Hurts wird „Exile“ so zu einem ergreifendem, aber vor allem auch sympathischem Porträt mit interessanten Hintergrundinformationen über eine der außergewöhnlichsten Bands unserer Zeit.

Hurts - Exile
bestellen bei Amazon

Hurts – Exile ( Fan-Box)
bestellen bei Amazon

Isaac Junkie feat. Northern Lite

Der mexikanische Musiker und Produzent Isaac Junkie hat zusammen mit dem Northern Lite-Frontmann Andreas Kubat eine neue EP produziert.
Save Me From Myself“ enthält insgesamt sieben Tracks, wovon vier in Zusammenarbeit mit dem Sänger von Northern Lite entstanden sind, darunter auch eine Coverversion von „Sweet Harmony„, welches im Original von The Beloved stammt.
Neben den gemeinsamen Kompositionen, haben Northern Lite auch noch einen Remix des Titeltracks beigesteuert. Die EP ist weltweit auf lediglich auf 300 Einheiten limitiert und dürfte schnell vergriffen sein.
Alle EPs sind von Isaac Junkie handsigniert und kommen mit einer Autogrammkarte und einem Button.

„Isaac Junkie feat. Northern Lite – Save Me From Myself“ bestellen bei :

bei poponaut bestellen!

Schiller

Mit seinem siebten Studioalbum „Sonne“ gelang Christopher von Deylen ein weiteres Mal der Sprung an die Spitze der Media-Control-Albumcharts. Seit 15 Jahren feiert er mit Schiller Erfolge: Neun Goldene Schallplatten, zwei Platinscheiben und der begehrte ECHO-Award krönen unter anderem sein Werk. Bevor am 22.03.2013 die Blu-ray / DVD zur letztjährigen Konzertreise von Schiller veröffentlicht wird, erscheint diesen Freitag die Single/ EP „Lichtermeer„.
Die digitale Single enthält satte 11 Remixes des Titeltracks, die unter anderem von so namhaften Acts wie ATB und DBN angefertigt wurden. Darüber hinaus findet sich auch eine Live Version des Songs auf der EP.

Schiller -Lichtermeer
bestellen bei Amazon

Velvet Acid Christ

Unter dem Titel „Between the Eyes“ haben Velvet Acid Christ eine CD-Reihe veröffentlicht, die konzeptionell eigentlich als ‚Single Collection‘ vorgesehen war. Aus dem ursprünglichen Plan ist aber viel mehr geworden. Auf insgesamt 4 einzelnen Releases ( Vol. 1 – Vol. 4 ) finden sich auch diverse erfolgreiche Remixes, die zum Teil bisher noch nicht erhältlich waren. Auf Volume 2 begibt sich die Band zu ihren Anfangsjahren zurück und präsentiert Aufnahmen von frühen Demo-Bändern. Volume 3 bietet hingegen viele unveröffentlichte Tracks aus der „Church of Acid“ und „Calling of the Dead“ Äras und auf dem vierten Teil der „Between the Eyes„-Reihe finden sich noch einige ‚Lost Tracks‘.

Velvet Acid Christ – Between the Eyes Vol.1
bestellen bei Amazon

Chris Venola

Der sympathische Italiener CHRIS VENOLA begann seine musikalische Reise Mitte der 90er Jahre. Angefangen mit und inspiriert vom Piano, begann er 2005 seine Karriere unter dem Pseudonym Silentalk, als er einen Remix für die französische Band Curl produzierte. Nachdem im Laufe der Jahre zahlreiche EPs und Remixes auf diversen internationalen Labels veröffentlicht wurden, erscheint nun das auf Tech-House getrimmte Debütalbum „Sixteen Miles„.
Dieses Album stellt für den Italiener gleichzeitig ein neues Kapitel in seinem bisherigen Kapitel dar und lässt auf weitere Veröffentlichungen hoffen.

Chris Venola - Sixteen Miles
bestellen bei Amazon

Zur Startseite

1
Kommentar

  1. schwuddl
    1
    8.3.2013 - 23:55 Uhr

    HURTS wurden heute geliefert und sind gleich in den Player gewandert.
    Bekommt von mir 4 von 5 Sternen.
    Schöne elektronische Popmusik.
    Sind viele richtig gute Nummern drauf….