Nachdem in der zurückliegenden Woche die ersten großen Highlights des Jahres veröffentlicht wurden, geht es in dieser Woche überschaubarer zur Sache. Ab heute neu in den Plattenläden zu finden sind Veröffentlichungen von: Fritz Kalkbrenner, Bauhaus, MRDTC und Derrick May. Viel Spaß beim Lesen!

Fritz Kalkbrenner

Mit seinem zweiten, von Kritik und Publikum gefeierten Album „Sick Travellin‚“ stieg Fritz Kalkbrenner direkt auf Platz 6 der deutschen Album Charts ein. Fritz Kalkbrenner definiert auf seinem zweiten Album den Schulterschluss zwischen Pop und Clubmusik quasi neu. Zentrales Stück und Paradebeispiel dieses qualitativ hochwertigen Spagats ist der Song „Little By Little„, der nun als neue Single aus dem Album ausgekoppelt wird. „Little By Little“ überzeugt mit Fritz‘ wunderbaren Vocals, einem treibenden Beat und vereinbart Pop und Club harmonisch miteinander. Typisch ‚Kalkbrenner‘ eben…

Fritz Kalkbrenner - Little by Little bestellen bei

Bauhaus

Sie gelten als Urahnen des Gothic-Rock: die englische Band Bauhaus. Gegründet 1978 in Northampton, landeten die vier Kunststudenten um Sänger Peter Murphy bereits mit ihrer ersten Single „Bela Lugosi’s Dead“ einen großen Hit. 1980 erschien auf dem jungen Label 4AD ihr Debütalbum „In The Flat Field„, das jetzt zusammen mit dem zweiten Album Mask in einer exklusiven Vinyledition neu aufgelegt wurde.
Während das Album von der angestammten britischen Musikpresse verrissen wurde, fand es viel Anklang bei den Fanzines.
Ein Jahr nach ihrem Debütalbum wechselten Bauhaus das Label und veröffentlichten 1981 ihr zweites Album auf „Mask„. Hierauf entdeckt die Band um Peter Murphy neues musikalisches Terrain, erstmals sind Keyboards und akustische Gitarren zu hören. Beide Vinyledition enthalten zusätzlich eine CD.

„Bauhaus – In The Flat Field“ bestellen bei :

bei poponaut bestellen!

MRDTC

Wenn Soundtüftler Christoph Lemke und die Stimmgewalt von Tino Claus in einem Projekt aufeinandertreffen, kann dabei am Ende nur eines entstehen… Electronic Body Music! MRDTC wurde 2010 gegründet und präsentiert auf seinem Debütalbum #2 (We Transfer) eine sehr abwechslungsreiche Mischung aus klassischem EBM und Electro. Neben Tanzflächenfüllern wie „Liar“, „Sickness“ oder „Netwerk“, die das Herz eines jedes E-Heads höher schlagen lassen, beweisen MRDTC mit Stücken wie „God Of Anger“ oder „Motif“ das EBM mehr ist als nur Futter für den Club.
Mit Claus Kruse (Plastic Noise Experience) haben MRDTC darüberhinaus ein Urgestein der EBM-Szene als Gastsänger mit an Bord, der dem Stück „Stay“ seinen Stempel aufdrückt. Abgerundet wird das Album durch zwei sehr gelungene Remixes von Philipp Münch (Synapscape) und Daniel Richter aka Unisono.

MRDTC - #2 (We Transfer) bestellen bei

Derrick May

Techno-Urgestein Derrick May und Jimmy Edgar als Vertreter der jungen Generation präsentieren diese starke neue Detroit Techno-Compilation, die den Status dieser Stadt für das Genre unterstreicht! Trotz aller kommerziellen Modetrends von EDM bis Brostep, die besonders die heutige Jugend mitreißen, bleibt der pure, klassische Techno aus Detroit für wahre Musikliebhaber unverändert die wahre Inspiration.
Entsprechend wohltuend ist dieser neue ungemixte Sampler, den Techno-Innovator Derrick May zusammen mit Jimmy Edgar (Warp), stellvertretend für die junge Produzentengeneration, hier abliefert. Während Derrick May auf unverwüstliche Klassiker von Carl Craig, Kink oder John Beltran setzt, eröffnet Jimmy Edgar mit seiner Auswahl neue Horizonte, die einen nicht minder starken Hörgenuss offenbaren. „We Love Detroit“ ist ein imposantes Dokument des ‚echten‘ Sounds, der eine globale Massenbewegung auslöste.

Derrick May - We Love Detroit bestellen bei

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.