Unmittelbar vor Pfingsten lohnt sich wieder ein Besuch im Plattenladen, denn es gibt frisches Material! Diese Woche gibt es neue Veröffentlichungen von: Daft Punk, Thirty Seconds To Mars, Frida Gold, The National, David Bowie, Kirlian Camera und Solitary Experiments. Viel Spaß beim Lesen!

Daft Punk

In den vergangenen Wochen beherrschte ein Thema die Musikpresse ganz besonders: das neue Album von Daft Punk. In ihrer 20-jährigen Bandgeschichte haben die beiden Franzosen die elektronische Musik immer wieder neu definiert, das Erlebnis eines Dancekonzertes verändert und die Popkultur mitgestaltet. Mit „Random Access Memories“ haben Daft Punk ihr erstes Studioalbum seit 8 Jahren veröffentlicht. Mit ihrem erst vierten Studioalbum gehen Thomas Bangalter und Guillaume Emmanuel sowohl künstlerisch, als auch kommerziell den nächsten Schritt und überraschen damit erneut die Dance- und Fangemeinde. Bereits mit der ersten Single „Get Lucky„, die in Zusammenarbeit mit Pharrell Williams und Nile Rodgers entstand, zeigten sich Daft Punk von einer neuen Seite und lieferten einen zutreffenden Vorgeschmack auf „Random Access Memories„.

Daft Punk - Random Access Memories
bestellen bei Amazon

Thirty Seconds To Mars

Mit „Up in the Air„, der ersten Single aus dem neuen Album „Love Lust Faith + Dreams„, lieferten Thirty Seconds To Mars einen fulminanten Ohrwurm ab, der die Wartezeit auf ihr viertes Studioalbum angenehm verkürzte. Frontman Jared Leto produzierte zusammen mit Steve Lillywhite (u.a. U2, Peter Gabriel und The Rolling Stones) vier der insgesamt 12 neuen Songs des Albums. Jared beschreibt „Love Lust Faith + Dreams“ als: „weit mehr als nur eine Entwicklung, es ist ein brandneuer Anfang. Unsere Kreativität hat uns an einen völlig neuen Ort geführt, der aufregend,
unerwartet und unglaublich inspirierend ist.
Das Album erscheint unter anderem auch als Deluxe Edition, die mit einer zusätzlichen DVD, die eine Live-Doku enthält, ausgestattet ist.


Mit ihrem Deutsch-Pop konnten sich Frieda Gold in den zurückliegenden Jahren eine feste Fanbase erspielen. Nachschub gibt es nun in Form der neuen Single „Liebe ist meine Rebellion„, die aus dem gleichnamigen Album ( VÖ: 28.06. ) ausgekoppelt wurde. Zwei Jahre nach ihrem Debütalbum „Juwel“ präsentiert das Quartett eine gewohnt poppige Single, die direkt ins Ohr geht. Dem Song liegt übrigens der 1996er Hit „Freed From Desire“ von Gala zu Grunde. Die Single bietet neben dem Original noch einen Remix von Robert Koch.

Frieda Gold - Liebe ist meine Rebellion
bestellen bei Amazon

David Bowie

Mit David Bowie folgt nun der nächste Teil der DVD Serie „Live on Stage – die besten Musik-DVDs aller Zeiten – presented by ROLLING STONE„.
In Kooperation mit Sony Music erscheinen regelmäßig die besten Live-DVDs aller Zeiten in einer Edition. Aus über 100 DVDs wurde auch dieser Mitschnitt von David BowiesReality Tour“ ausgewählt. Aufgezeichnet wurde das Konzert in Dublin im Jahre 2003, bei dem Bowie in 140 Minuten satte 30 Songs spielte. Die limitierte Erstauflage erscheint in der exklusiven ‚Tinbox‘. Neben dem Konzertmitschnitt gibt es auch ein Editorial, das von Redakteuren des Rolling Stone verfasst wurde.

David Bowie - Live on Stage 2003
bestellen bei Amazon

http://youtu.be/kAAZtkwA0W0

The National

Trouble Will Find Me“ ist das sechste Album der New Yorker Band The National und der Nachfolger des von Kritik und Fans gefeierten Meisterwerks „High Violet„, das sich weltweit über 600.000 mal verkaufte.
Recht schnell nach Beendigung ihrer 22 Monate dauernden Tournee zum Vorgängeralbum, begann Gitarrist Aaron Dessner, trotz beschlossener Auszeit, wieder mit dem Schreiben neuer Songs. Zusammen mit den restlichen Bandmitgliedern entstand aus den ‚Skizzen‘ das neue Album. Aaron selbst sagt über „Trouble Will Find Me„: Auf der einen Seite sind die neuen Songs die bisher komplexesten, aber auf der anderen auch die schlichtesten und menschlichsten . Es fühlt sich einfach an, als hätten wir unsere gemeinsame Chemie gefunden.

The National - Trouble Will Find Me
bestellen bei Amazon

Solitary Experiments

Mit der Maxi-CD „Trial And Error“ schicken Solitary Experiments zu Pfingsten einen äußerst tanzflächentauglichen Vorboten für ihr kommendes Album ins Rennen.
Die Berliner Band zählt zu den erfolgreichsten deutschen Grenzgängern zwischen Electro-Pop und härteren Klängen. Der Vorbote für das für August 2013 geplante, neue Album „Phenomena“ kommt mit stattlichen 11 Titeln und ist auf 1.000 Einheiten im handnummerierten Digipak limitiert. Bei dem Titelsong handelt es sich um eine treibende Nummer mit Beats der etwas härteren Gangart und hohem Ohrwurmpotential, wie man sie noch aus der Blützeit der ‚Future-Pop-Bewegung‘ kennt. Neben diversen Remixes dieses Songs, gibt es noch die B-Seiten „Eye Of A Storm„, „Deja Vu“ und „Delight“ als Zugabe.

Solitary Experiments - Trial and Error
bestellen bei Amazon

Kirlian Camera

Auf ihrem bis dato komplexesten und intensivsten Werk „Black Summer Choirs“ lassen Elena Alice Fossi und Angelo Bergamini alias Kirlian Camera den Hörer kopfüber in ein vielschichtiges Klanguniversum aus abenteuerlichen Sounddesigns, hypnotischen Electrobeats, hymnischen Melodien und epischer Düsternis eintauchen. Meisterhaft verknüpft die Band aus Italien monumentale Pop-Momente mit experimenteller Schwermut und beatgeladene Elektronik mit intimer Kammermusik, immer mit jener unwiderstehlichen, epischen Aura, für die Kirlian Camera berühmt sind. Produziert wurde das Album von John Fryer, der unter anderem schon mit Depeche Mode, Nine Inch Nails, HIM, Radiohead und den Cocteau Twins zusammengearbeitet hat und daher einen bombastischen Sound garantiert. „Black Summer Choir“ ist ein Drahtseilakt zwischen subversiver Pop-Musik, Trip Hop, Neofolk, moderner Club-Electronica, Soundtrack und purer Kunst.

Kirlian Camera - Black Summer Choirs
bestellen bei Amazon

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.