milesEs ist soweit: Popgefahr Records, das von DE/VISION betriebene Label, veröffentlicht erstmals Musik von einem anderen Künstler. Aber Fans von DE/VISION – und Fans von eingängigem Electropop überhaupt – sollten bei Garrett Miles auf jeden Fall trotzdem reinhören!

Denn der Sound auf Garretts Solodebüt-Single „Save Me“ (die heute veröffentlicht wird, sowohl digital, als auch als limitierte Promo-CD) ist von dem der Popgefahr-Macher sicherlich nicht so weit entfernt, schließlich haben jene auch daran mitgearbeitet. Den wesentlichen Unterschied macht natürlich Garretts Stimme aus – und wem die bekannt vorkommt, der hat ihn vielleicht schon einmal mit seiner derzeit pausierenden Band Intuition gesehen/gehört, evtl. 2007 als Support von, genau, DE/VISION.

Auf der Single sind vier Tracks enthalten, das wunderbar electropoppige „Save Me“ ist dabei neben der Radio Version noch im knackigen MaBose Club Mix und im Instrumental enthalten, darüber hinaus gibt es die angenehme B-Seite „Words Don’t Mean A Thing“.

Die Single ist bei Poponaut, Amazon und iTunes erhältlich.

Jetzt Garrett Miles - Save Me bei Amazon herunterladen

www.facebook.com/garrettmilesofficial
www.facebook.com/popgefahrrecords

 Addison
Addison heißt eigentlich Thomas Bästlein und schreibt seit Anfang 2007 für depechemode.de. Hauptberuflich arbeitet er im öffentlichen Dienst. Du kannst Thomas online bei Facebook treffen.

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.