Dave Gahan & Soulsavers in Berlin

Dave Gahan live im Tempodrom. Foto: Oliver Rosenow

Von Susanne Neumann (freie Redakteurin)

Der Yahoo Livestream am frühen Morgen des 20. Oktober hatte schon einiges an Überraschungen vorweg genommen. Das sensationelle Konzert in Los Angeles zeigte uns vorab, was auf dem einzigen Deutschlandkonzert in Berlin passieren würde. Pünktlich, wie man es kaum auf einem Konzert erwartet… 20:15 Uhr betraten Dave Gahan & Soulsavers in einer 10-köpfigen Formation die Bühne im ausverkauften Tempodrom.

Wer ein Depeche Mode Konzert erwartet hatte, war hier definitiv am falschen Ort. Die Soulsavers mischen bekanntlich Downbeat mit Einflüssen aus Stilen wie Gospel, Soul und Rock. Dave Gahan, Rich Machine, Ian Glover und die restlichen Musiker warteten mit dem klassischsten Soul-Sound auf, den man seinem Publikum bieten kann. Oldschool-Soul par excellence. Eine gitarrenlastige Soundwall mit einem virtuosen Ian Glover garniert mit einem kleinen feinen Background Chor boten den idealen Rahmen für Dave Gahan und seinem neusten Werk „Angel & Ghosts“. Die Stimme und Bühnenpräsenz von Dave Gahan war wie immer unantastbar.

Das Set war vorhersehbar aber durchaus brillant – „Angels & Ghosts“ hat eine spezielle Dramaturgie. Als die ersten Takte von „All Of This And Nothing“ anschlugen, war das Publikum nicht mehr zu halten und stand nun komplett von seinen Sitzplätzen auf. Nach 60 Minuten Konzertgenuss gab es eine Zugabe von knappen 20 Minuten. Naheliegend, dass „Condemnation“ aus der Feder von Martin Gore als Paradestück des Gospel & Soul nicht fehlen durfte. Auch „Walking in My Shoes“ war mit dieser Instrumentierung eine neuartige Perle.

Alles in allem kann man von einem brillanten Liveerlebnis sprechen!

(Foto: Oliver Rosenow)

Zur Startseite

47
Kommentare

  1. Patrizio
    10
    4.11.2015 - 11:08 Uhr

    The end of dave gahan

    The end of dave gahan
    Sorry to say that the performance of Dave is really low level .
    He croaks , he does not sing . The remake of Walking in my shoes is really terrible … Condemnation is only a sad memory.
    Alan wilder …. the only hope for a return to the good !

    • 52er
      10.1
      4.11.2015 - 11:17 Uhr

      @ Patrizio

      Die Polemik auf in diesem Forum wird immer billiger. Man kann zu Dave Gahans stimmlicher Performance ja seine private und exklusive Meinung haben, wie man will, aber nun die Rettung auch dieses Aspektes des DM – Kosmos auch wieder einmal Herrn A. Wilder nahezulegen, ist einfach nur noch hundserbärmlich.

      Patrizio, sorry, aber man fragt sich da schon, was Du in Deinem Frühstückstee gehabt haben musst, um solch einen Rotz niederschreiben zu können. Kleiner Tip: Nimm weniger davon, ist besser für Dein Hirn.

      Um es nochmal für Dich Nasenbär klar zu hinterfragen, was bitte hat das ehemalige Wirken eines Herrn A. Wilder mit der stimmlichen Performance eines Herrn D. Gahan zu tun? Genau: NICHTS!

    • Patrizio
      10.2
      4.11.2015 - 11:30 Uhr

      it is useless for you to warm up. I say what I think . Wilder has given so much to Depeche . The Depeche without hano lost a lot wilder .
      Wilder is what made ​​the job harder . And it was what raffinava the sound of Depeche .

    • 52er
      10.3
      4.11.2015 - 11:51 Uhr

      @ Patrizio

      Punkt 1: Hier gehts um Dave Gahan und die Soulsavers, nicht um DM, merkst Du das?
      Punkt 2: Verstehendes Lesen ist nicht Deine Stärke

      Na klar hat sich A. Wilder seine Meriten um DM verdient. Das streite ich nicht ab und werden die meisten DM-Fans nicht abstreiten (können). Aber erkläre mir bitte, bei Deiner Kritik an Dave Gahans Gesangsleistung (das war ja wohl der Aufhänger Deines erbärmlichen Posts), was da Herr A. Wilder verbessern können soll. Ich habe Herrn A. Wilder bisher als Sänger eher kaum bis gar nicht warnehmen können.

      Wenn Du schon kritisierst, dann konstruktiv und ohne Vermengung mit anderem Kram, sonst ist Deine Kritik und Meinung nichts als extrem preiswerte Polemik. Und klar, kannst Du -unter anderem hier- sagen was Du denkst, nur wer solch -mit Verlaub- flachen Mist schreibt, darf sich über Widerrede nicht wundern.

      Grüße
      Jens

      P.S.: und erklär mir bitte nichts über die Verdienste eines Herrn A. Wilder in Bezug auf die Band Depeche Mode. Ich bin da wohl alt genug, um das ziemlich genau einordnen zu können.

    • Trolljäger
      10.4
      4.11.2015 - 11:56 Uhr

      stupid

      Vorsicht, es trollt wieder. Klar, man muss den Mist ja nicht lesen, der Tag für Tag von sogenannten Fans oder Anti-Fans hier abgelassen wird. Aber es zeugt schon vom eingeschränkten Horizont einiger hier. Da man sich eigentlich über Geschmack nicht streiten kann, wird von einigen das Niveau auf die Beleidigungsebene abgesenkt.
      Es gibt doch ein Forum… für mich ein Rätsel, warum es diese Kommentarfunktion unter Nachrichten gibt. So schreiben zahllose ihren frustgeladenen Mist in anonymer Einfälltigkeit. Ich hoffe immer noch inständig, dass das nicht representativ für den gemeinen DM-Fan ist sondern nur Ausdruck einer verstörten Minderheit.

    • Patrizio
      10.5
      4.11.2015 - 12:00 Uhr

      The indisputable greatness of Dave Gahan is linked to quadruple wire to the history of Depeche Mode, whose band have always been a fan and it is unnecessary to be telling the deeds. Dave is a great singer, but it is for special features.
      It has not a great vocal range and even an excellent technique (as miglioratissima during his career) is the unique and recognizable vocal timbre the real added value of Dave Gahan, the one that allowed him to be a star and to give the music of Depeche Mode that „something more“. The combination of the cold electronic sounds, industrial and post-industrial DM was also perfect for the warm voice and baritone Dave. But to him the purely electronic dimension over the years has become narrow and hath used to push the band to sound rock / blues classic (see, eg Songs of Faith and Devotion) to pursue a solo career (in 2003 with disappointing Paper Monsters) that distanced from the typical sounds of Depeche. Right choice, however, shared the solo career of an artist is good to be different and personal, not a bad copy of the main musical journey.
      The adventure with Soulsavers (ie Rich Machin and Ian Glover), began in 2012 with The Light the Dead See Angels & Ghosts comes with the second episode. Angels & Ghosts develops along the lines of previous work while giving greater importance to the role of David Gahan to look a his solo album helped by Soulsavers. The acoustic sounds or electrical (non-electronic, light) characterize this work and put in the center the voice of Dave. Voice but out of the usual context it is nice and pleasant but not make a difference, does not scratch, substantially remains tepid in giving emotions (forget the extraordinary performance of Condemnation). There is much normality in Angels & Ghosts, great professionalism but very little compositional talent (sorry for Dave, but the genie is in all respects Martin Gore), the songs are the result of craft and experience, are not bad but colorless. The ballads are usually the best moments of this work, intimate and beautifully arranged, are pleasant oasis of tranquility.
      The experience of Dave Gahan out of Depeche Mode, that is with or without the Soulsavers changes little, is a legitimate and a bit ‚disappointing pastime that adds nothing to its musical history.

    • 4.11.2015 - 16:18 Uhr

      Sei tu Patrizio De....lis ???

      Scusa,ma qui in questo sito devi stare attento ha come esprimi le tue critiche.
      Qui in questa pagina si discute su Dave Gahan e i Soulsaver e non su i Depeche.
      Io ti do ragione su molte cose che tu dici…ma, si possono spiegare in un modo
      che molti fan non si sentono offesi.
      Io da parte mia posso esprimerti che non mi piace molto che Dave da quando vive in New York ha assimilato l’americano e questo si sente molto quando canta.Specialmente quando i toni salgono e allunga le vocali.
      Dave ha un bellissimo tinbro di voce e’canta benissimo quando non deve alzare molto la voce.Li‘ sento che si sforza troppo e mi da un po’fastidio.
      Per la sua performance che dire, cioe’come si muove sul palco…..;(
      io mi auguro che trovi finalmente un buon coreografo che gli insegni come muoversi sul palco.Tanto per cambiare un po‘ :)).
      Ti saluto!

    • Jo August
      10.7
      4.11.2015 - 16:25 Uhr

      @dm.devotional Gott, nein! Keinen Choreografen, Dave ist Dave und nicht Michael Jackson…
      Über den Rest kann man sich streiten…

    • 4.11.2015 - 16:43 Uhr

      @jo August

      Nein,ich meine nicht wie Michael Jackson ;)
      Aber mehr männlich *Uomo* :)
      Vielleicht ungefähr so wie bei der DEVOTIONAL Tour??? :)))

    • Jo August
      10.9
      4.11.2015 - 17:12 Uhr

      @dm.devotional Ach so, ok, na dann…:D Aber ich glaube, da hat Dave im Drogenrausch das getanzt, was ihm gerade so eingefallen ist… Was sagt mir nur, dass dieser Zustand so schnell nicht zurückkehren wird….?

    • ML
      10.10
      4.11.2015 - 17:59 Uhr

      Kann mir mal einer erklären, warum manche DM Fans eine Entscheidung zwischen Mart, Dave oder Alan wollen? Alan ist ausgestiegen, es war seineEntscheidung, die er nach eigener Aussage nie bereut hat. Was mich für ihn freut. Mart, Dave und Andy haben auch ein Leben ohne DM. Die Kabeleien zwischen Mart und Dave sind lange her, so lange fast wie die Drogensucht des einen und die Alkoholabhängigkeit des anderen. Beide Soloalben sind beachtlich. Die eine höre ich öfter, als die andere. Neugierig bin ich aber auf ein neues gemeinsames Album. Bis dahin höre ich auch andere Interpreten und besuche deren Konzerte. Die größte Begeisterung bleibt bei DM. Zuerst ist man erstaunt und die Songs sind ungewöhnlich, die Stimmen von Dave und Mart sind ebenso ungewöhnlich, aber so vertraut, wie von einem lieben Menschen.
      Also ich entscheide mich für keinen, sondern will sie im Gesamtpaket und zwischendurch mit ihren Soloprojekten.

    • 4.11.2015 - 18:22 Uhr

      @Jo August

      Cara Jo,
      ti rispondo in italiano sperando che tu mi capisca.
      Si, lo so che Dave era sotto l’effetto della droga in quei tempi del tour
      e’sono contentissima che ce l’abbia fatta ad uscirne e l’ho‘ ammiro per quello:)
      Quello che io intendo dire e,’che come si muoveva allora cosi‘ maschio,cosi‘
      sensuale e con una calda voce „anche se sembrava ubriaco,vedi nella canzone RUSH“ cosi’passionale , lui ci metteva l’anima!!!
      Insomma,allora Dave mi emozionava moltissimo!!! :))
      lo so che quei tempi non tornano piu‘,ma lasciatemi sognare un po’…….
      Cari saluti.

    • Jo August
      10.12
      4.11.2015 - 18:36 Uhr

      @dm.devotional
      Wie hilfreich es doch ist, Latein in der Schule zu haben… Ja, ich verstehe Italienisch grob, wenn ich es geschrieben sehe, aber sprechen kann cih es selbst nicht… ;)
      Ja, die Zeiten waren cool. Das kann ich nur als Außenstehende beurteilen, weil ich noch nicht geboren war, aber mir gefallen sowohl die Alben als auch die Liveaufnahmen aus der Zeit, in der Dave Junkie war, am besten. Ist natürlich Geschmacksache, aber kein Mensch kann mir erzählen, dass er irgendwann gefühlvoller gesungen hat als zum Beispiel bei Condemnation (mein Lieblingslied)… Andererseits bin ich aber auch froh, dass er die Drogen hinter sich gelassen hat, ich denke, wir alle wissen, wo er jetzt andernfalls wäre…
      Liebe Grüße

    • 4.11.2015 - 21:00 Uhr

      @Jo August

      Complimenti Jo,
      il mio istinto mi diceva che mi avresti capito.BRAVA :)!
      Si,Dave cantando la canzone „CONDEMNATION“
      ci ha messo e ci mette l’anima ogni volta che la canta.
      Scusa se ti scrivo nella mia lingua madre,per me e’piu‘
      facile spiegare i miei pensieri.
      mi fa piacere che studi il latino,(anche i miei figli l’ho’hanno studiato).
      il latino e’la base per imparare le altre lingue;).
      forse adesso impari anche l’italiano!?
      Ciao e buona notte :)

    • Jo August
      10.14
      4.11.2015 - 21:24 Uhr

      @dm.devotional
      Ja, ich würde gern Italienisch lernen, aber ich habe wenig Zeit… Ich habe tatsächlich mal damit angefangen, aber jetzt macht mein Bruder ein Auslandsjahr und ich höre nur noch Spanisch, da verdränge ich sofort alles, was ich je im Italienischen gewusst habe…:D
      Buona notte hätte ich aber noch gewusst und ein Eis bestellen kann ich auch noch;)
      Zu Dave, naja, er ändert sich natürlich, aber es geht ihm gut, das ist ja wohl das wichtigste;)
      Liebe Grüße

    • Patrizio
      10.15
      4.11.2015 - 23:09 Uhr

      Peace and love my friends ! Un abbraccio a DM.devotional. si cmq sono patrizio de angelis. Notte!

  2. DM soulbrothers
    9
    3.11.2015 - 22:04 Uhr

    Dave

    Jeder sollte sich ausprobieren. Wir tun das ja wohl in unserem Leben auch. Warum gesteht man das als „Fan“ nicht den Künstlern ein??? Haben Sie dieses Recht nicht?
    Depeche Mode hat sich seit den 80zigern weiter entwickelt. Ich finde zum Guten darum bin ich immer noch mit Leidenschaft Fan.
    Ich fand das Konzert genial.

    • BCTour
      9.1
      4.11.2015 - 0:12 Uhr

      Nicht nur haben sich DM weiter entwickelt, auch die Fans haben ihren Horizont erweitert. Nur so konnte sich das eine mit dem anderen verbinden.

  3. Alpha Machine
    8
    3.11.2015 - 13:44 Uhr

    LAAAAAAAANGWEILIG

    Nach der (sehr guten) ersten cd der Soulsavers mit Dave war im Grunde schon alles gesagt. Der aktuelle Nachfolger ist nur ein müder, uninspirierter Aufguss. Da hilft es auch nichts, diesen Aufgauss live auszupressen wie eine Zitrone. Was herausgekommen ist: Eingeschlafene Füße!

    Wird Zeit, dass sich Mart der Sache wieder annimmt. Was rauskommt, wenn Dave zu viel Zeit beim Schreiben statt beim Singen verbringt hat man wieder gesehen. Nach seinem schlechten Einfluss auf die Lieder von DM hat er jetzt auch noch (fast) die Soulsavers kaputt inspiriert.
    Schuster bleib bei deinen Leisten, oder am Mikro.

    • Jo August
      8.1
      3.11.2015 - 14:37 Uhr

      Ah. Harte Worte aus dem Mund eines Musikers. Das bist du ja wohl, oder etwa nicht?
      Ein Hinweis an alle Nörgler: Keiner zwingt euch, Alben zu kaufen, die ihr nicht haben wollt. Warum also meckern? Was kommt denn bitte aktuell von Rolling Stones so neues? Und von U2 (kein Kommentar zum letzten Album)? Ich bitte dich, das ist doch wirklich nicht dein Ernst, oder? Depeche Mode sind aktuell großartig im Vergleich zu so manchem anderen Musiker, der schon seit geraumer Zeit Bühnen für sich beansprucht.
      Jajaja, Geschmacksache. Aber herumnörgeln ist wirklich keine Lösung.
      Musikalisch ist an jedem Depeche Mode-Album faktisch mehr dran als an irgendeinem aus den 80ern.
      Ist ja auch eigentlich egal. Aber wie gesagt: Euer Genörgel hilft keinem! Wie wäre es zur Abwechslung mit einer objektiven Betrachtung eines neuen Albums? Dieses ganze Gemecker geht mir mit der Zeit ganz schön auf den Sack, um ganz genau zu sein.

    • FCDM
      8.2
      3.11.2015 - 16:00 Uhr

      @Jo August

      Ohaaaaa .
      Du beschwerst Dich über Nörgler und kritisierst dann die Stones und U2 ?
      Da wäre ich mal ganz vorsichtig !
      So weit wie die Stones , in allen Ehren , sind DM noch lange nicht !!!
      Aber wir können gerne darüber weiter diskutieren , wenn DM ihr 50 jähriges Jubileum feiern .

    • Jo August
      8.3
      3.11.2015 - 17:01 Uhr

      @FCDM
      Ich ‚kritisiere‘ weder die Stones noch U2, ok? Ich sagte lediglich, dass DM dafür, dass sie definitiv keine Grünschnäbel im Musikgeschäft mehr sind, musikalisch im Gegensatz zu den meisten anderen Bands aus derselben oder vorigen Zeiten im Verhältnis zu den eigenen Fähigkeiten in ‚besten Zeiten‘ noch ziemlich gut drauf sind. Wenn du darin jetzt noch einen Fehler findest, weiß ich auch nicht mehr.

    • FCDM
      8.4
      3.11.2015 - 17:54 Uhr

      Ok dann hab ich die Aussage zur Aktuallität der Stones
      ( Zip Code Tour 2015 ) und dem letzten U2 Album wohl falsch verstanden .

    • Angel
      8.5
      3.11.2015 - 19:55 Uhr

      Gar nicht...

      Find ich gar nicht,nicht einem Wort oder einer Zeile kann ich zustimmen. ICH find die Songs gut…sie begleiten mich in vielen Momenten des Tages und wenn mir eine Zeile einfällt und an sie denke fühl ich mich gut.Bei wem das anders ist sollte sich einfach ein andere Musik suchen.

    • Jo August
      8.6
      3.11.2015 - 22:19 Uhr

      @FCDM
      Ja. Entschhuldige bitte mein Talent, mich umständlich auszudrücken… Das hat man im letzten Kommentar ja gar nicht gemerkt *Ironie*… ;)

  4. T.M.F.K.A.D.B.
    7
    3.11.2015 - 10:31 Uhr

    Der New Yorker Radiosender WFUV hatte am 21.10. Dave & die Soulsavers zu Gast im Studio. Hier die Live-Session:

    http://www.wfuv.org/content/dave-gahan-and-soulsavers-2015

    • Angel101
      7.1
      3.11.2015 - 18:38 Uhr

      Ganz lieben Dank für den Hinweis auf diese tolle Aufzeichnung!!!
      Frischt noch mal meine schöne Erinnerung an Freitagabend in Berlin auf!

  5. BCTour
    6
    3.11.2015 - 1:11 Uhr

    Habe es mir angesehen. Man kann Dave wirklich keinen Vorwurf machen.

    Das Pferd Depeche Mode ist totgeritten und er sattelt um.

    Aus der Perspektive kann man manches anders- und einsehen.

    Besser als mit 80 nur noch Enjoy the Silence zu singen…

    Die Zeit von DM ist eindeutig vorbei und man muss neuem eine Chance geben.

    Aus der Sicht gibts auch eigentlich nichts mehr zu noergeln. Nur das Miteinbringen von alten DM Hits auf solchen Konzerten ist dann echt Cover.

    100% Soulsaver ok, aber bitte kein Mischmasch.

    • karpfen
      6.1
      3.11.2015 - 3:33 Uhr

      du meinst, dave sattelt um?

      da frage ich mich doch, wieso er dann mit martin im dezember über ein neues album reden will …
      nach umsatteln sieht das definitiv nicht aus!

      lg karpfen

    • Dressed in Red
      6.2
      3.11.2015 - 3:50 Uhr

      Man sollte doch langsam gemerkt haben, dass BCTour nur widersinniges Zeug redet, um etwas Wirbel zu machen…

    • Provo-Fake-Nick
      6.3
      3.11.2015 - 9:01 Uhr

      Und es gibt noch Leute, die antworten.

    • Umsattler
      6.4
      3.11.2015 - 13:04 Uhr

      …. oder Martin sattelt um zu Soulsavers …. und Andy mischt weiter als DJ ….. und Alan gründet DM neu mit Vince Clark …..

    • Violator
      6.5
      3.11.2015 - 14:46 Uhr

      Depeche Mode tot? Und wie kommt es dann ,binnen kürzester Zeit, zu den ausverkauften Konzerten?
      Finde den Fehler!!!!
      Kleiner Tipp . Die Welt dreht sich und die Menschen darin mit. Wenn der Sound immer noch so klingen würde , wie sie Zeiten von Violator, Some great Reward, etc , dann würde oberes eintreffen.
      Keine Diskussion, klasse Alben, aber man möchte auch eine Veränderung sehen, so wie sich auch der Mensch im Laufe seines Lebens verändert.

  6. Olli Rosenow
    5
    2.11.2015 - 21:26 Uhr

    Ich kann es nur wiederholen!
    Hammer Konzert ,
    guten Musik,
    Haben uns auf der Heimfahrt das Album nochmals 3 mal angehört etwas lauter, und es hat richtig wumms.

    Ich höre die Platte seid dem Konzert anders,
    einfach genial . Dave Gahan kann gerne so weiter machen 👍🏼

    Gruß
    Olli

    • rossasocke
      5.1
      3.11.2015 - 20:55 Uhr

      Ich muss dir absolut zustimmen. Seit dem Konzert in Berlin läuft die Platte rauf und runter. Die Stimme macht irgendwie süchtig:)

  7. Jo August
    4
    2.11.2015 - 20:01 Uhr

    Ich wollte mir das Album eigentlich nicht kaufen, weil ich an „Solo“projekten nicht so wirklich interessiert bin, Paper Monsters und Hourglass habe ich schon, von Mart beispielsweise aber gar keins.
    Aber, naja, dann kam mein Geburtstag und dann kam meine Patentante und dann… Tja, ich muss aber sagen, mir gefällt es. Es rockt zwar nicht gerade die Bude, aber es ist wirklich schöne Musik. Nicht zu vergleichen mit dem, was nebenan aus dem Zimmer meines Bruders kommt *hust-hust*… Gut, es ist eigentlich gemein, Dave mit David Guetta, Skrillex und diversen anderen Musikern zu vergleichen, weil das verschiedene Klassen sind…
    Fakt ist, ich mag das Album.:D

    • Dressed in Red
      4.1
      2.11.2015 - 20:58 Uhr

      Empfehlung: Leg dir noch Counterfeit 2 von Martin zu…
      Ist auch allemal dichter an Depeche als Dave & Soulsavers.

    • lie to me
      4.2
      2.11.2015 - 21:54 Uhr

      Counterfeit (1)!

    • cabdriver
      4.3
      3.11.2015 - 10:25 Uhr

      genau *counterfeit 1* is der burner schlechthin…leider zu kurz aber zeitlos schöne cover songs

    • Jo August
      4.4
      3.11.2015 - 14:26 Uhr

      @Dressed in Red :D Jajaja… Aber wie gesagt, ich bin unschuldig. Ich bin zwar Devotee durch und durch und komme nicht aus, ohne jedes DM-Album im Regal stehen zu haben, das heißt aber noch lange nicht, dass ich nicht auch anderes Zeug höre. Und ‚anderes Zeug‘ meint hier ALLES von den Blues Brothers bis Metallica. Dementsprechend mag ich auch Angels & Ghosts ;)

    • T.M.F.K.A.D.B.
      4.5
      3.11.2015 - 17:06 Uhr

      4.2 lie to me, 4.3 cabdriver
      (Thema: Counterfeit 1 zu kurz?)
      Seine Coverversion von „Down in the Boondocks“ (Billy Joe Royal, 1965)
      hätte noch ganz gut zu Counterfeit 1 gepasst. Aufgenommen hatte ja Mart die Nummer damals schon. Auf dem Album (EP) tauchte sie dann aber leider nicht mehr auf.
      Sein 1995er Cover von „Coming back to you“ (Leonard Cohen, 1985) wäre auch was für die Counterfeit 1 gewesen. Auf der Counterfeit 2-Tour hat er den Song jedenfalls live gespielt.

      Billy Joe Royal / Down in the Boondocks (1965)
      https://www.youtube.com/watch?v=nvXqJFxAQBk
      Leonard Cohen / Coming back to you (1985)
      https://www.youtube.com/watch?v=Th7P8K–vP8

  8. 101recoil
    3
    2.11.2015 - 14:48 Uhr

    Ach ja am 11.11 ist ja schon wieder Berlin Time at Tempodrom ;-)
    Sage nur New Order :-)

    • der daft
      3.1
      2.11.2015 - 19:25 Uhr

      Naja mein Sound wird das mit den Soulsavers wohl nicht mehr. Dann hätte ich doch lieber wieder ein „echtes“ Soloablbum von Dave.
      Aber ist auch nicht schlimm.
      Für alle die Spass hatten freue ich mich. Ich wäre sehr gerne am 11.11 bei New Order. Da hätte ich bestimmt spass :-D

      Schönen Gruß
      daft

    • Martin
      3.2
      3.11.2015 - 12:42 Uhr

      Yeappiiiiie. Bin ich auch gleich noch mal mit dabei. :)
      Und am 20.11. bei Black (im Kleinen Tempodrom).

  9. 101recoil
    2
    2.11.2015 - 14:46 Uhr

    Ein sehr schöner Artikel und auf dem Punkt gebracht…
    Das Konzert war einfach nur Spitze, der Hammer und ich mag die Art von Soul Umsetzung…

  10. Tom
    1
    2.11.2015 - 13:04 Uhr

    Noch ein Thread ? Diskutieren wir denn nicht schon im vorigen ;-)

    • Dressed in Red
      1.1
      2.11.2015 - 14:19 Uhr

      Allerdings.. Zumal Null neue Information drinsteckt für den Leser dieser Site, der sich das Konzert zudem selber ansehen kann.
      Interessant wäre eine Nachbetrachtung mit etwas Tiefe gewesen, die z.B. den Sound einordnet zwischen anderen Bands dieser Art, da die meisten DM-Hörer in dem Bereich ja nicht zuhause sind. Ebenso eine Einordnung der Live-Performance der Soulsavers in Relation zu anderen Bands dieses Stils.
      Aber so ist es nur irgendein Fanbericht, der als Kommentar zum letzten Artikel richtig aufgehoben wäre.