Lust auf eine kleine Zeitreise? Eine Reise zurück in die Anfänge des Heimcomputers und den damit verbundenen, simplen aber dennoch fesselnden Spielen in 2D mit ihren markanten Soundtracks, die dem SID Chip entlockt wurden? Kein Problem! Das Wiener Duo Mind.In.A.Box hat sich auf seinem neuen Album „R.E.T.R.O.“ genau auf diese Zeit zurückbesonnen und die Soundtracks der bekanntesten Spiele dieser 8-Bit-Ära liebevoll restauriert.

Nachdem Stefan Poiss und Markus Hadwiger ihre „Lost Alone Trilogie“ mit dem 2007er Werk „Crossroads“ erfolgreich abgeschlossen hatten, war es an der Zeit zurück zu den musikalischen Anfängen zu gehen. In den Liner Notes des Booklets erklärt Stefan Poiss ausführlich, was ihn mit diesem frühen Computerzeitalter verbindet und wie ihn diese Ära musikalisch geprägt hat. Doch was erwartet uns auf dem Silberling? Einiges!

R.E.T.R.O.“ ist ein Wiederhören mit guten alten Bekannten, denen nach einer längeren Pause zu neuem Glanz verholfen wurde. Elf der berühmtesten Spiele-Soundtracks der C64-Zeit werden hier mit filigraner Sorgfalt generalüberholt und schmackhaft serviert. Der ursprüngliche Charme des analogen SID Chips bleibt dabei allgegenwärtig und wird dezent um moderne Sounds ergänzt. Eine wirklich runde Sache.

Los geht es mit „The Last Ninja 3„, das durch seine markante Bassline und den pathetischen Flächensounds zu den wohl bekanntesten Spiele-Soundtracks der vergangenen 25 Jahre gehört. Lediglich dezent ergänzt um wenige moderne Sounds, blubbern nicht nur bei diesem Klassiker sondern auch bei „Lightforce“ die Synthesizer vor sich hin. Zackiger und ein Stück weit typischer für das Duo wird es dagegen bei „Supremacy“ und der genialen Single „8 Bits„, bei der die gewohnt verzerrte Stimme zum Einsatz kommt.

Tanzbar bleibt es auch bei „I Love 64“ und „Mindkiller„, bei denen der typische C64-Sound mit modernen Dance- und Trance-Elementen kombiniert wird. Schwermütiger, gar ein wenig balladesk wird es hingegen mit „Whatever Mattered“ – hier zeigen Stefan und Markus ihre fragilere Seite.

Mind.In.A.Box haben mit „R.E.T.R.O.“ ein eindrucksvolles, zeitgeschichtliches Werk abgeliefert, mit dem sie sich zweifelsohne vom Wust der aktuellen Veröffentlichungen abheben. So schön können auch heute noch liebevoll in Szene gesetzte Spiele-Soundtracks klingen. Tipp!

PS: Im Booklet findet jeder CD Käufer einen Code, der ihm weiteres, exklusives Material auf der Webseite der Band freischaltet…

„Mind.In.A.Box – R.E.T.R.O.“ bestellen bei:

bei poponaut bestellen!

bestellen bei amazon

www.mindinabox.com

Zur Startseite

Der Kommentarbereich ist zurzeit geschlossen.